Silver & Gold # 29

In der Flur-Kapelle auf dem Gelände des Freilichtmuseums in Bad Sobernheim
habe ich dieses goldene „Kind“ entdeckt.
„glitzerndes Projekt“ von “Wortperlen – Anne

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

9 Antworten zu Silver & Gold # 29

  1. EvA sagt:

    Ohhhh, das ist ja eine feine Sache. Da muß ich mal schaun, was das ist.

    Ich hoffe, ich bringe auch viel goldenes und silbernes mit.

    Lieben Gruß Eva

    • Moni sagt:

      Mach das, liebe Eva,
      ein Besuch in einem Freilichtmuseum lohnt sich wirklich. Es gibt da so vieles zu sehen….

  2. malesawi sagt:

    Freilichtmuseen mag ich auch sehr und das goldene „Kind“ erstrahlt in voller Pracht.
    Liebe Grüße!

  3. Das Gold Kind schaut sehr interessant aus liebe Moni.
    Prunkvoll und Historisch ist sowas auch immer..
    Freilich Museum mag ich eh sehr..

    Lieben Gruss
    Elke

    • Moni sagt:

      Danke, liebe Elke,
      ich hätte ja gerne etwas mehr berichtet, aber es gab überhaupt nichts zu dieser kleinen Kapelle. Gar nichts, im ganzen weltweiten Netz nicht.
      Deshalb vermute ich, dass es zwar öffentlich begehbar ist, aber dennoch irgendwie in Privatbesitz.

  4. Hallo liebe Moni!
    Ach herrjeee, es schaut aber sehr verdutzt drein! Was mag es wohl denken?
    Eine schöne Arbeit auf Holz!
    Danke für dein erneutes Dabeisein zu meinem Projekt!

    Herzliche Grüße

    Anne

    • Moni sagt:

      Gerne bin ich dabei, liebe Anne 🙂
      Wir müssen mal etwas die Werbetrommel rühren für das Projekt. Irgendwie habe ich den Eindruck, so etwas profanes/edles/wertvolles wie Gold und Silber verschreckt weitere Teilnehmer. Man sollte nochmal extra betonen, dass goldiges oder silbernes Design etc. auch dazu gehört. Gerade im Dekobereich gibt es vieles im Gold/Silber-Look. 😉

  5. Diamantin sagt:

    Schön gesehen.

    Liebe Grüsse Anett