Eins,zwei,drei,viele…

Diese „Original Mainzer Schwellköpp“ werden auch in diesem Jahr wieder
in der Fastnachtszeit die Mainzer Straßen und Plätze bevölkern.

Die Schwellköpp (in Hochdeutsch: Geschwollene Köpfe) sind überdimensional große Pappmachéköpfe,
die von Trägern beim Mainzer Rosenmontagszug zur Auflockerung
zwischen den einzelnen Zugnummern getragen und präsentiert werden.
Sie sind seit 1927 Teil der Mainzer Fastnacht.
Die Schwellköpp zeigen, satirisch überspitzt, typische Physiognomien
von Mainzer Charakteren beiderlei Geschlechtes.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, was auf dem Schild steht? Bitte sehr:

Für alle, die des „Meenzerischen“ nicht mächtig sind, „Kreppel“ heißen hier
die „Berliner“, sonst auch „Krapfen“, „Berliner Pfannkuchen“ genannt! 
:fastnacht: 

Meine Zahl der Woche ist die  “ 2 „!einzweidreivieleEins, zwei, drei, viele…Zahlensuchspiele von
Luiserl – Augenblickesammlung

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

7 Antworten zu Eins,zwei,drei,viele…

  1. Luiserl sagt:

    Herrlich! Danke für die Information, …in Bayern heißen die geschwollenen Köpfe ‚Gschwoikopfate‘.

    Herzliche Grüße… Luiserl

  2. Liebe Moni..
    Gut das du es „übersetzt“ hast 🙂
    Manches in den Dialekten kenne ich nicht…
    Diese große Pappmachéköpfe stelle ich mir vor, das sie doch recht schwer sind…

    Lieben Gruss
    Elke

    • Moni sagt:

      Das stimmt, liebe Elke,
      ich weiß zwar nicht genau wie schwer, aber es soll wirklich Schwerstarbeit für die Männer sein, die den ganzen Tag mit diesen schweren Köpfen durch die Stadt spazieren.

  3. Diamantin sagt:

    Ich bin ja eher der Faschingsmuffel, aber Berliner mag ich. 😉

    Liebe Grüsse Anett

  4. Klaus sagt:

    Fasching ist nicht mein Ding, aber wer es mag, warum nicht, ob Regen oder Sonnenschein, ein guter Tag für dich soll es sein

  5. eva sagt:

    Nun weiß ich, was Kreppel sind.

    Ich mag Fasching früher im Büro aber so gar nicht mehr , bin zwar eingeladen, aber ich mag einfach nicht, auch weil meine Senioren mich am Dienstag brauchen. Deshalb gehe ich auch nicht zum Umzug nachStuttgart.

    Berliner möchte ich früher, heute esse ich das nicht mehr, weil ich es nicht vertrage und wegen dem Hüftgold. Aber hauptsächlich, weil ich es nicht vertrage, ich bekomme da Montezumas Rache.

    Deine Bilder sind ja wundervoll und würden auch zu Jutta am Dienstag passen.

    Mit lieben Grüßen Eva

  6. Mathilda sagt:

    Berliner gibt es ja das ganze Jahr bei uns zu kaufen. Zu Fasching dann noch mit allen möglichen Füllungen.
    Ich verkneife sie mir schon seit Jahren, da zuviel Zucker und Fett. Das geht auf die Hüften 😉

    LG Mathilda ?