Spiralen ohne Ende # 24

Restaurantschild in Alzey
Ganz sicher hieß dieses Weinlokal in Alzey „Zur goldenen Rebe“ oder so ähnlich.
Ganz genau weiß ist es nicht mehr, ich war von dem Schild einfach fasziniert!

Die Kunstschmiedearbeit hat mir so gut gefallen, weil hier jedes noch so kleine Detail
ganz liebevoll ausgestaltet worden ist. Nicht nur Trauben, nein, auch die kleinen Spiralen,
die man in den Weinbergen überall sieht, wurden hier sorgfältigst eingearbeitet.

Dazu noch herbstlich goldene Weinblätter und ein feines Römerglas,
da bekommt man doch – sofern man nicht mit dem Auto unterwegs ist –
sofort Lust auf einen Besuch und eine kleine Kostprobe!

Spiralen-ohne-Ende
Projekt von Sabiene

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Spiralen ohne Ende # 24

  1. Sabienes says:

    Das ist ja mehr, als ein Künstwerk! Da hat jemand wirklich Zeit und vor allen Dingen viel Talent gehabt.
    LG
    Sabiene

  2. Klaus says:

    sieht ja gut aus, wenn der Wein da so schmeckt , alles ok, Klaus

  3. Elke says:

    Das sieht auch wirklich sehr schön aus, liebe Moni. Hm – ich vergesse immer wieder nach Spiralen Ausschau zu halten.
    Herzliche Grüße
    Elke

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.