Sitzplätze #10

…des Wartens müde :thinking:


bei fotolinse365/Heike

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Sitzplätze #10

  1. Leider wartet man bei Spezialeinrichtungen wirklich oft stundenlang. Eine Freundin, die immer in die Augenklinik der Charité musste, hätte einen Urlaubstag gebraucht, so sie denn arbeitsfähig gewesen wäre. – Aber diese Patientin erwartet hoffentlich kein unangenehmer Befund, das wäre viel schlimmer.

    • admin says:

      Oh nein, liebe Clara, diese Wartende war echt mitteilungsbedürftig und hat mir viel über sich erzählt. Zum Dank für mein geduldig-interessiertes Zuhören bekam ich die Genehmigung zu dem Foto.

  2. Elvira says:

    Das ganze Leben ist ein Wartezimmer – wir warten immer auf irgend etwas. Auf manche Dinge warten wir ganz ungeduldig, weil sie mit Freude er-wartet werden (meine Kinder warten, gemeinsam mit ihren Familien, auf die täglichzu erwartende Geburt ihrer Tochter), manche Dinge können wir kaum er-warten, andere Dinge müssen wir ab-warten. Dein Bild scheint wirklich einen Menschen zu zeigen, der des Wartens müde ist – nicht nur in dieser Umgebung.
    Liebe Grüße von Elvira

    • admin says:

      Liebe Elvira, diese Wartende war ganz sicher eine Expertin auf diesem Gebiet. Im Laufe eines Lebens lernt man halt „warten“!

  3. Mathilda says:

    Ein Sitzplatz, den man bestimmt nicht immer gerne einnimmt, aber ein sehr schönes Foto!!!

    LG Mathilda

  4. Arti says:

    Oh, da saß ich auch schon, allerdings in einem anderen Institut, und wusste nicht was kommt, aber dann hat sich alles positiv entwickelt.

    Manchmal ist die Ungewissheit schlimmer als das Warten.

    LG Arti

  5. Warst du dort als Patient oder Stab liebe Moni ?

    Zum Glück ist das hier so, das man einen Brief bekommt
    mit dem Termin (Tag und Uhrzeit) und braucht dann nur
    kurz warten. Das finde ich gut..

    Zum Foto..eine tolle Idee..

    Lieben Gruss, Elke

    • admin says:

      Liebe Elke, ich war nur Begleitperson und deshalb hatte ich auch Zeit für ein freundliches Schwaetzchen. Wir hatten zwar auch einen Termin, aber wegen „interner Probleme“ dauerte es dann doch so seine Zeit. Aber Geduld muss man ja bei solchen Terminen immer mitbringen, gell.

  6. Du hast ja Nerven, liebe Moni. hahah Aber jetzt habe ich gerade noch mal in der KS nachgelesen. Also mit Genehmigung ist es was anderes. Denn sonst hätte ich mich nie und nimmer getraut, eine alte Dame im Wartezimmer zu knipsen. Wenn das jemand merkt… haha
    Ja, warten ist so ein Thema. Jemand zum Reden/Zuhören zu finden hellt die Zeit etwas auf. Ansonsten bin ich dafür, sich immer zu beschäftigen, z.B. mit Lesen (meine Lieblingsbeschäftigung).
    LG