Projekt 52-2012 Woche 26

Wenn die letzte Fähre am See ablegt, dann ist „rush-hour“,
denn jeder will noch mit, keiner möchte zurück bleiben!

 

von mondgras

Diese Woche “rush-hour”

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Projekt 52-2012 Woche 26

  1. Gerd says:

    Ich stehe ja mehr auf happy-hour, aber zum Projekt ist Dir der Beitrag und das Foto gelungen. ;-)

    LG Gerd

  2. Arti says:

    man muss momentan das schöne Wetter eben bis zur letzten Minute ausnutzen…

    LG Arti

    • admin says:

      Oh ja, liebe Arti, wir sitzen permanent in den Startlöchern und sobald sich ein Fitzelchen Sommer/Sonne zeigt, nix wie HIN, gell ?

  3. Elvira says:

    Das geht ja noch – wenn ich da an die indischen Züge denke :-0
    LG
    Elvira

    • admin says:

      Liebe Elvira, die kenne ich nur aus dem TV, aber offensichtlich geht vieles zumindest freundlicher wie bei uns.

  4. Aqually says:

    Das bedeuted, wer zu spät kommt muss schwimmen? Dann kann ich den Andrang verstehen, ich weiß ja nicht wie groß der See ist. ;-) LG Aqually

    • admin says:

      @aqually: Der See war definitiv zu groß um durchzuschwimmen. ;-) Und deshalb war man schon lange, lange, bevor das Schiff ablegte, am Steg und wartete geduldig. ;-)

  5. minibar says:

    Was für ein See ist das denn?
    Denn Fähren an sich gehen ja meist über Flüsse, soweit ich weiß….

    • admin says:

      Liebe Babsi, den Namen weiß ich momentan nicht, der See ist allerdings ziemlich weit weg, nämlich in Kalifornien!