Projekt 52 – 2012 # 17


von mondgras

Thema:  17 :”weggeworfen und vergessen”

Ist ja NUR ein Apfel, oder…. :think:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

12 Responses to Projekt 52 – 2012 # 17

  1. Katinka says:

    Hallo Moni,
    der arme Apfel….liegt da jetzt und keiner will ihn….

    Genau…NUR ein Apfel, so sehen das leider viele….

    Liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende
    Katinka

  2. Birgitt says:

    …oh der muss ja schon eine Weile da liegen, liebe Moni,
    oder kommt der nicht direkt vom Baum?

    lieber Gruß von Birgitt

    • admin says:

      Liebe Birgitt,
      es war kein Baum in der Nähe, ich vermute, der ist wirklich einfach nur weggeworfen worden. Mich verletzt so etwas immer ein wenig ?

  3. Mathilda says:

    Wo ist der Baum?? *g*

    LG Mathilda!

    • admin says:

      Liebe Tilda,
      kein Baum weit und breit! War wohl nicht gut genug, deshalb einfach weg damit. Nicht umsonst nennen wir uns heute Wegwerfgesellschaft :(

  4. Arti says:

    Alternativ könnte er auch verloren gegangen sein, man soll ja immer positiv denken. Ich habe auch schon mal was vom Fahrrad oder aus dem Korb verloren.
    Ansonsten wäre es echt traurig :((

    LG Arti

  5. minibar says:

    Was heute alles so weggeworfen, quasi fallengelassen wird, ich könnte oft die Wände hoch gehen.

  6. Holadirio,
    ja wer macht denn sowas. Hatte gerade einen Teller voll mit Apfelstückchen und Nashi Birnen… lecker… aber das Bild künslerisch gesehen hat was… hat irgendwie immer was, hätte es nur mehr von unten fotografiert…so cam underfoot mäßig…
    grüßle

  7. Bellana says:

    Ich denke mal, dass da mal wieder ein Kind seinen Pausenapfel nicht essen wollte. Manchmal finden wir auch Äpfel in der Wiese, obwohl wir keinen Apfelbaum haben.
    Grüßle Bellana

  8. Lightbrush says:

    Da kann ich nur sagen: Gut geht´s uns, wenn wir so mit Lebensmitteln umgehen können.
    Andererseits, wenn man so liest, was in der Landwirtschaft vernichtet wird, um die Preise zu stützen. Da passt die Information, die ich heute in de Nachrichten gehört habe, sehr gut: In der Sahelzone droht eine Hungersnot, unter anderem wegen gestiegener Getreidepreise. Wahrscheinlich hat da irgendein Öl-Multi statt Getreide Biokraftstoff angepflanzt.

    • admin says:

      Hallo Thomas, es kann nicht mehr lange dauern bis die „Multis“ feststellen, dass man Geld/Gold nicht essen kann!