KBKM # 5

von ELKE (Mainzauber)

Auf dem Weg zum Parkplatz sah ich linker Hand einen kleinen Spielplatz. Er liegt direkt am Fluss und ich ging ein paar Schritte hinein um zu sehen, ob ich nicht ein schönes Foto machen könnte. Da entdeckte ich diese „Kunst an der Hauswand“ und vergass mein Flussbild völlig!

 

Ich finde es gut, dass diese Hauswand von den Schülern des Gymnasiums a.d. Stadtmauer in Bad Kreuznach, unter Leitung ihres Kunsterziehers Oliver Degen, bemalt wurde. Oliver Degen ist Projektleiter und Maler und für den Entwurf und die Kalligraphie verantwortlich.

Jetzt werden die Kleinen (und auch ihre Mütter/Väter/Omas und Opas) beim Spielen, Ausruhen, Beobachten nicht von einer hohen, roten Ziegelsteinwand erschlagen.

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

25 Responses to KBKM # 5

  1. katerchen says:

    mir gefällt das..

    die kahle Wand hat NUR gewonnen in meinen Augen
    LG vom katerchen

  2. ck says:

    Wir haben in der nächstgelegenen Kleinstadt am Rande von Dresden auch einige professionell bemalte Häuserwände. Ich finde das ein gelungenes Pendant zu all den unqualifizierten Graffitischmierereien (obwohl es da manchmal auch echt gute gibt, aber die meine ich nicht).
    LG, Christiane

  3. Elvira says:

    Das wäre doch mal ein Projekt (falls es das nicht eh schon irgendwo gibt): Kunst an Hausfassaden. Dei Beispiel gefällt mir ausgesprochen gut. Auch eine Art Kindern Kunst nahezubringen.
    LG,
    Elvira

  4. zauberhexe says:

    Hallo Moni,
    danke für deinen Besuch und die lieben Worte!
    Dein Beitrag zu KbkM ist klasse! Solche Hausmalereien (aber auch die nostalgischen) mag ich sehr gerne. Und man findet sie auch immer öfter. Sehr gut gefällt mir der Kontrast zwischen dem ziegelrot und dem blau.

    Grüßlis Karin

  5. Vor langen Jahren gab es in der DDR ein belächeltes Sprichwort „Kunst am Bau“ – aber hier finde ich es zutreffend.
    Liebe Grüße

  6. das sieht ja cool aus!

  7. Georg says:

    Hallo Moni,
    eigentlich mag ich ja Häuser mit roten Backsteinfassaden, wenn sie, in welchem Stil auch immer, optisch ansprechend sind. Bei dieser tristen Wand aber ist es wirklich gut, dass es einen Künstler gibt, der bereit war, sie als Fläche für seine Kunst zu benutzen. Das sieht doch gleich viel freundlicher aus! :)
    LG, Georg

  8. Klaus says:

    Wow ein schönes Bild. Ich wünschte in meiner Heimatstadt hätte es als ich noch auf Spielplätzen rumgetobt bin mehr schöne Bilder wie dieses gegeben. Ich musste da immer auf kahle Häuserschluchten starren, soweit ich überhaupt zum starren gekommen bin ;) Vielleicht werde ich ja wenn meine nächste, passive Spielplatzzeit kommt mehr solcher Wände sehen.

  9. elke says:

    Liebe Moni,
    da hast du ja wirklich einen tollen „Hingucker“ entdeckt!

    lg
    elke

  10. Lucie says:

    Hach, da hatte der Künstler aber eine sehr gute Idee!
    Bin immer begeistert, wenn ich solche schönen „Malereien“ sehen und habe viel Respekt, wenn jemand so etwas kann!

    LG :-)

  11. Klaus says:

    Malereien an Häusern(ich meine solche, nicht einfach Graffiti)sind doch schön, so gewinnt das Gebäude und farben machen doch alles schöner, KLaus

  12. Jutta says:

    Liebe Moni,

    solche Fassadenmalereien finde ich immer wieder schön. Gerade solche Giebelwände werden dadurch enorm aufgepeppt.

    Liebe Grüße
    Jutta

  13. Elke says:

    Im Prinzip finde ich Fassadenmalerei nicht schlecht, aber hier gefällt es mir nicht. Die Malerei ist ja gar nicht so übel, aber für meinen Geschmack passt sie nicht zum Haus oder sie müsste die gesamte Hauswand abdecken. Das ist so ein bisschen von etwas, was hätte gut sein können, aber auch wiederum nichts Halbes und nichts Ganzes.- Danke für’s Mitmachen und Zeigen.
    Lieben Gruß –
    Elke (Mainzauber)

    • admin says:

      Liebe Elke, sicher ist der Künstler einer, der es ALLEN recht machen wollte und das geht ja meistens schief. Zumindest ist es ihm gelungen, zu polarisieren. :)

  14. Barbara says:

    Hallo Moni, deine Häuserwand gefällt mir bemalt weitaus besser als der pure Backstein. Schöner beitrag, liebe Grüße Barbara

  15. Mandy says:

    In mir streiten sich zwei Seelen. Auf der einen Seite mag ich solche Malereien wirklich sehr. Allerdings bin ich auch ein Fan von roten Backsteinen. Das hat irgendwas. Für mich beißt sich das Rot mit dem Blau und ich finde, dass an einer anderen Wand das Kunstwerk viel mehr zum Tragen käme.

    Ich hoffe, dir geht es gut und du bist guter Dinge? Liebe Grüße von Mandy

    • admin says:

      Liebe Mandy,
      Du weißt doch, über Kunst soll man nicht streiten und der Künstler fand es wohl gut getan! Sicher wollte er diesen starken Kontrast! Du bist hoffentlich gesund und munter? Liebe Grüße zurück???

  16. Rolf says:

    Sehr gut Moni dass Du diese Hauswand entdeckt und auch fotografiert hast. Sie ist durchaus sehens- und zeigenswert.
    Liebe Grüße
    Rolf

  17. wieczorama says:

    Die Wand hätte ich auch sofort fotografiert! Du hast das Wand-Kunstwerk schön ins Bild gesetzt. Aber es kann gut sein, dass du es schaffen kannst, den Künstlernamen in Erfahrung zu bringen. ;)
    Danke für deinen lieben cmt. zum Friedrich-der-Große-Post :D
    LG

  18. Brigitte says:

    Diese Kunst an Hauswänden gibt es zusehnends mehr, mir gefällt das. Muss auch mal wieder Ausschau danach halten.
    Tschüssi Brigitte

  19. Karin M. says:

    Ein tolles Kunstwerk hast du wieder entdeckt…diese Kunst gefällt mir auch sehr gut…Bunte Farben in den Alltag…
    Liebe Grüße, Karin

  20. Soni says:

    Da sieht richtig toll aus, ich mag so bemalte Hauswände sehr. Sieht man leider viel zu selten.

    LG Soni

  21. Hootin Anni says:

    Great image.
    And I must tell you I skimmed down your blog posts and have to add that I LOVE your little white duck with hearts.

  22. minibar says:

    Genau, solche Wände – natürlich mit anderen Malereien – mag ich auch so sehr.
    Dieses hier ist besonders schön, ein toller Beitrag zur Kunst ohne Museum.