KBKM # 1

von Elke / Mainzauber

Im Kurpark von Bad Homburg findet – wenn ich mich richtig erinnere – alle 2 Jahre „Kunst für’s Volk“ statt. Künstler stellen ihre mehr oder weniger großen Kunstwerke im Kurpark für die Besucher aus. Es ist erstaunlich, was da so alles präsentiert wird. Zum Beispiel…………

….ein Bein!

Es steht ziemlich einsam auf der weiten Fläche und ich rief bei dem Anblick begeistert: „Schau mal, da steht ein Bein“. Selbstverständlich wollte ich, da es sich ja hier um Kunst handelt, sicher sein, dass hier auch wirklich ein Bein steht und rannte zum klitzekleinen Schild des Künstlers, das stolz titulierte: „Ein Bein“!!! Jetzt wusste ich also Bescheid. Hier steht ein Bein, der Künstler wollte uns damit nichts anderes sagen, einfach nur „ein Bein“, nicht zwei Beine oder so, nein, gekonnt reduziert auf das Wesentliche! :grinsgruen:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

17 Responses to KBKM # 1

  1. Klaus says:

    interessante Skulpturen, ja, die Kunst, man muss sie verstehen, alles Gute, KLaus

  2. Elke says:

    Das sind die berühmten „Sichtachsen“. Das Bein habe ich auch mal fotografiert, aber ich weiß gar nicht mehr, ob das in diesem Jahr war oder schon früher. Bei vielen Objekten weiß man in der Tat nicht so recht, was daran Kunst ist. Aber es liegt ja immer im Auge des Betrachters. Danke für’s Zeigen und Mitmachen.
    Lieben Gruß
    Elke (Mainzauber)
    P.S. Weil du im Kommentar die rechtlichen Erläuterungen angesprochen hast: hierbei wäre ich mir nicht so sicher, ob du das zeigen darfst, weil es kein dauerhaft installiertes Objekt ist. Aber ich habe dieses Dinge bisher auch immer im Blog gezeigt, bislang ohne negative Konsequenzen. Aber ich wollte es wenigstens gesagt haben.

  3. Diamantin says:

    Das sieht ja intereessant aus.

    Lg Anett

  4. Karin M. says:

    Hm…hm…hm…also mir gefallen die schönen Kunstwerke der Natur (Bäume ) im Hintergrund sehr gut…alles eine Sache des Blickwinkels mit der Kunst….
    Liebe Grüße, Karin

  5. emily says:

    das ist kunst, die mir gefällt. und das bein erinnert mich daran, dass ich die riesengroßen hände schon lange fotografieren wollte, die bei mir in der nähe auf einer wiese stehen. muss ich demnächst unbedingt machen …

  6. Marianne says:

    Ein Bein…im Freilichtmuseum Natur *lach* das ist großartig ? ?

  7. Birgitt says:

    …na der Künstler sollte mal ins Badische kommen, liebe Moni,
    da wäre das nur ein Fuß!!!…das mußte ich auch erst lernen, als ich hierher zog…
    schöner Beitrag für´s Projekt…

    lieber Gruß von Birgitt

  8. Quizzy says:

    Hier in Bayern würden wir auch sagen, dass das ein Fuß ist – mit Beinen bzw. „Boana“ bezeichnen wir die Knochen. Und im Badischen sagt man ja eher „Fiiiieß“ … ;-)

    Ich finde die Plastik auf jeden Fall super, weil sie genau das tut, was Kunst bezwecken will, nämlich auf sich aufmerksam machen!

    Liebe Grüße
    Quizzy

  9. Brigitte says:

    Soso, ein Rasenlatscher *g*. Das scheint oft in Kurparks der Fall zu sein, dass Künstler ihre Werke ausstellen. Das gibt es hier auch, aber ob nun alles Kunst ist, liegt im Auge des Betrachters. Ich habe für nächste Woche auch so ein Kunstwerk geplant.
    Tschüssi Brigitte

  10. katerchen says:

    Kunst kommt von können..ist ja gelungen..nur ich würde mich über so ein Kunstwerk nicht freuen
    LG vom katerchen

  11. ck says:

    Ein Bein im Kurpark? Na hoffentlich finden das die „Einbeinigen“, welche dort zur Kur auch als Kunstwerk. Mich würde es dann eher an das erinnern, was mir fehlt. Sieht auch noch aus, als wäre es frisch amputiert. Aber das ist die Freiheit der Kunst. Vielleicht denke ich auch zu medizinisch!
    Ansonsten finde ich die alten großen Bäume im Hintergrund viel besser.
    LG, Christiane

  12. Soni says:

    Ich mag so Kunstobjekte, die in der Natur bzw. in Parks stehen. Über manche Kunst lässt sich ja streiten, interessant finde ich es auf jeden Fall und man macht sich Gedanken was will der Künstler damit ausdrücken.

    LG Soni

  13. Katinka says:

    Ja wo nur ein Bein steht, ist eben nur ein Bein ;-)))

    Ein gesundes und glückliches neues Jahr wünsche ich Dir noch :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

  14. Jutta says:

    Sehr interessant das Bein, liebe Moni. Ob nun Kunst oder nicht Kunst – ein Blickfang ist es sicher allemal.

    Liebe Grüße
    Jutta

  15. minibar says:

    Haha, herrlich erzählt. Ich wäre wohl auch hingelaufen, lach.
    Ein Bein also.
    Kunst im Park, hat doch was.
    Prima!

  16. barbara says:

    Hallo Moni, nun haben wir noch ne gemeinsame Sache ;-) Und dein erster Beitrag dazu gefällt mir sehr gut. Bei uns gibt es auch immer eine Ausstellung am ersten Sonntag im Mai im Bot. Garten, ist sicher etwas ähnliches ;-) Mal herzliche Grüße hier lass, Barbara

    • admin says:

      Liebe Barbara, Kunst für’s Volk ist ja zur Zeit echt IN! Mir gefällt es, vor allem die Kommentare, wenn die Leute das Kunstwerk begutachten, sind immer wieder köstlich!