Tick – Tack # 28

Die „Steinerne Brücke“ in Regensburg ist eine Steinbogenbrücke mit 14 Bögen und einer weithin sichtbaren Turmuhr:

Die Brücke verfügte ursprünglich über drei Türme,
von denen nur der Brückturm auf der Südseite erhalten geblieben ist.

Durch die starken Belastungen der letzten Jahrzehnte ist die Dauerhaftigkeit der Brücke stark herabgesetzt, weshalb sie nicht mehr befahrbar ist.

Nachdem sie bereits seit einigen Jahren für den privaten PKW-Verkehr gesperrt war, erfolgte am Abend des 1. August 2008 die Sperrung auch für Busse und Taxis. Ein Gutachten kam zu der Überzeugung, dass die Brückenbrüstungen dem Aufprall eines Busses nicht standhalten würden.

Immer belebt, nicht nur von Touristen, sondern auch von den einheimischen Bürgern, die von der einen Donauseite auf die andere Stadtseite gelangen möchten.

Am Brückenscheitel befindet sich das Bruckmandl (Brückenmännchen).

Es symbolisierte einst die städtischen Freiheitsrechte und die Emanzipation aus der Vormundschaft des Bischofs.  Die Figur stammte ursprünglich aus dem Jahre 1446.  Das heutige Bruckmandl wurde am 23. April 1854 aufgestellt.

Auch nach der Sanierung soll die Brücke nicht mehr für den motorisierten Verkehr freigegeben werden. Aus diesem Grund wird in Regensburg schon seit Längerem über alternative Bustrassen (vermutlich in erster Linie über die Finanzierung) diskutiert. Sicher dauert das bei der knappen finanziellen Ausstattung der Städte einige Zeit!

So lange erfreuen wir uns am jetzigen, historischen Zustand, wie baufällig er auch ist. :thumbsup:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

10 Responses to Tick – Tack # 28

  1. Mandy says:

    Meinst du Regenburg oder Regensburg? Ist ja eigentlich auch Wurscht, denn ich war in beiden Städten noch nie zu Gast. Ich bin allerdings sehr froh, dass in den verschiedenen Blogs immer auf solche Sehenswürdigkeiten aufmerksam gemacht wird. Deutschland hat so viele schöne Ecken. Warum zieht es uns dann immer in die Ferne?

    Liebe Moni, komm gut ins WE! Mandy winkt!

    • admin says:

      Liebe Mandy, Danke für Deine Aufmerksamkeit. Ist schon korrigiert in Regensburg mit „s“! Ich lese auch gerne in den Blogs über die vielen wunderbaren Landschaften, Orte, Plätze und Sehenswürdigkeiten. Man kann ja nicht alles selbst ansehen, dafür bräuchte man wirklich mindestens sieben Leben,gell.:) Der besondere Reiz der Ferne liegt vielleicht darin, dass wir dann Vergleiche ziehen können??? Dir auch ein gutes Wochenende ?

  2. Marianne says:

    Ach ja, es tickert noch weiter und hier ganz wundervoll.
    Da fällt mir ein, dass ich noch so viele Fotos von sooo vielen Orten habe…irgendwann zeige ich die auch noch mal.

    Herzlichst ? Marianne

    • admin says:

      Liebe Marianne, ich habe auch noch ein paar „auf Halde“ :) Aber ich denke halt, kommt Zeit kommt auch das eine und/oder andere Foto zum Vorschein und wird dann gepostet. Schönes Wochenende ?

  3. Himmelhoch says:

    moni, wenn es genügend andere Brücken gibt, um die Stadtteile miteinander zu verbinden, sollte man solche architektonischen Schmankerln wirklich für den Autoverkehr sperren. – Ich nehme an, du meinst wirklich Regensburg, ja?

    • admin says:

      Liebe Clara, über solch historische Teile sollten wirklich keine Zig-Tonner dröhnen!!! Als die gebaut wurden, gab es ja vermutlich nur Pferdewagen! :)

      Bezüglich der Stadt: Um alle Unklarheiten zu beseitigen,hier unser schlaues „wiki“:
      Regensburg (von lateinisch Castra Regina: Lager am Regen – nach dem ab 179 n. Chr. existierenden römischen Legionslager) ist eine kreisfreie Stadt in Ostbayern.
      Sie ist Hauptstadt des Bezirks Oberpfalz und Sitz der Regierung der Oberpfalz sowie Sitz des Landrats des Landkreises Regensburg. Seit dem 13. Juli 2006 gehört die Regensburger Altstadt mit Stadtamhof zum UNESCO-Welterbe.
      2010 hatte die Stadt 135.520 Einwohner und steht damit nach München, Nürnberg und Augsburg an vierter Stelle unter den Großstädten des Freistaates Bayern.
      Die Stadt ist Bischofssitz der Diözese Regensburg, hat drei Hochschulen und bildet eines der 23 bayerischen Oberzentren.

      Und genau dieses REGENSBURG meine ich, dort war ich und habe, auf der Brücke stehend, die Aufnahmen gemacht.
      Sonniges Wochenende und liebe Grüße ???

  4. Bellana says:

    Über diese Brücke bin ich auch schon einmal gegangen, allerdings habe ich damals leider noch nicht auf Uhren geachtet.
    Grüßle Bellana

  5. kkk says:

    Eine schöne Geschichte zu einer schönen Uhr.
    Die Brücke würde dann auch zu Falk`s Projekte „Marode“ passen.
    Der Zahn der Zeit nagt eben überall.

    Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende, liebe Grüsse ? kkk

  6. Himmelhoch says:

    Danke moni für die nachträglich gezeigten Infos!

  7. Paleica says:

    oooh in regensburg sieht es aber sehr hübsch aus!!