Wochenende

Wer hätte das gedacht! :nice:

Der Begriff „Wochenende“ ist in Deutschland ein Kind des 20. Jahrhunderts. In Meyers Konversationslexikon von 1888/1889 ist das Wort noch unbekannt. Es ist die Übersetzung des englischen weekend.

Gebräuchlich wurde dieser Begriff in England mit der Einführung des freien Samstagnachmittags, der von Lord Shaftesbury im 19. Jahrhundert durchgesetzt worden ist. Der Begriff wurde von vielen Sprachen als Fremdwort oder als wörtliche Übersetzung übernommen (zum Beispiel in Frankreich week-end, fin de semaine oder reposailles).

Spätestens mit der Übernahme der Wochentagszählung durch die UNO im Jahre 1978 wird weltweit überwiegend der Sonntag als der siebte Tag gezählt. Dadurch wird der Sonntag zum Wochenende; der Samstag wird im Allgemeinen mit eingeschlossen, da er in vielen Branchen arbeitsfrei ist.

Nach christlichem Verständnis dürfte der Sonntag jedoch nicht zum Wochenende gerechnet werden. Christen sehen ihn als den ersten Tag der Woche an, was noch in der Bezeichnung des Mittwoch als Wochenmitte sieht.

Bis in die 1970er Jahre begann jede neue Woche mit dem Sonntag, da Jesus Christus „am frühen Morgen des ersten Wochentages“ (Ostersonntag) auferstanden sei. Nachdem das Christentum Staatsreligion geworden war, wurden die alttestamentlichen Vorschriften über die Heiligung des Sabbats als Ruhetag auf den Sonntag übertragen.

Sowohl die christliche Religion (Sonntag) als auch der Islam (Freitag) haben die Tradition eines arbeitsfreien Tages in der Woche vom jüdischen Sabbat (wörtlich Ruhetag) übernommen. Im Hinduismus und Buddhismus ist dieses Konzept nicht bekannt.
(Quelle: Wikipedia)

Nach soviel Wissen (das man nicht wirklich braucht) fehlt zu einem guten Wochenende nur noch ein guter Spruch! Voila, hier ist er: :lovehearts:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

12 Responses to Wochenende

  1. Jutta says:

    Liebe Moni,

    Du hast wohl heute Langeweile gehabt ;o), dass Du so tief in die Bücher oder ins Internet gestiegen bist. Auch wenn man das alles normalerweise nicht braucht, ist es trotzdem sehr interessant zu lesen. Wer macht sich schon groß Gedanken über die Wochentage.
    Deinen Spruch zum Schluss sollten sich mal manche Chefs zu Herzen nehmen, die den ganzen Tag damit beschäftigt sind, Hektik zu verbreiten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • admin says:

      Liebe Jutta, durch den Mittwoch bin ich auf dieses Thema gekommen und es hat mich wirklich interessiert. Ich kenne ja noch die alte Regelung. Den Tassenspruch kann ich nur am Wochenende ernst nehmen, wochentags, morgens, auf nüchternen Magen würde mich das total nervös machen. 🙂 Und Chefs sehen doch „Hektik und Unruhe verbreiten“ jeden Arbeitstag als Hauptaufgabe und geben sich damit größte Mühe! 🙂 Trotz allem, Dir ein geruhsames Wochenende und lieben Gruß

  2. kkk says:

    Ich kann mich erinnern… plötzlich begannen die Kalenderblätter mit dem Montag,
    Das sind so Sachen die vergisst man schnell, zumindest das warum.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend ?

    • admin says:

      @3kas: Ist nicht wirklich wichtig, aber „nett“, wenn man es weiß, gell. Einen geruhsamen Sonntag wünsche ich Dir.

  3. Brigitte says:

    Jo, der Spruch ist gut. ich gönne mir jetzt ganz viel Kraft 🙂 und dir einen schönen 7. Tag.
    Tschüssi Brigitte

    • admin says:

      Liebe Brigitte, ab und an mal Pause machen, tut uns allen immer wieder gut, gell. Dir wünsche ich einen geruhsamen Sonntag

  4. Marianne says:

    Das ist aber wirklich interessant und Sonntag wird ein Ruhetag und in der Ruhe liegt die Kraft, hoffen wir, dass alles klappt.
    Ein wunderschönes Foto ?

    Herzlichst ? Marianne

    • admin says:

      Liebe Marianne, Du bist so viel „auf Achse“, da tut es sicher ab und an mal gut, eine kleine Ruhepause einzulegen. Lieben Gruß

  5. Kerstin says:

    Danke für die Infos 🙂 dir einen schönen Sonntag!

    LG, Kerstin

  6. Marianne says:

    Nur am Wochenende oder in der Woche wenn gutes Wetter ist, das nutzen wir aus, denn schon zwei Jahre keinen Urlaub mehr, da mein Mann selbständig ist und dann könnte das immer nur in der Weihnachtszeit klappen, da dann nicht viel los ist im Büro.

    Herzlichst ? Marianne

  7. Conrad says:

    Ahoi, ich bin mal so frei und schreibe mal was auf deiner Seite. Sieht schick aus! Ich nutze auch WordPress seit kurzem einige Dinge verstehe ich aber noch nicht so ganz. Dein Blog ist mir da immer eine tolle Anregung. Weitermachen!

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.