Weihnachtseinkäufe

Damit einem am „Fest der Liebe“ nicht :keule: droht, sondern alle :santa: sind, hier für Amazon-Kunden (wie ich es bin) ein wichtiger Hinweis:

Wer gern beim Marktführer Amazon.de bestellt, um eine zuverlässige und schnelle Zustellung ohne Lieferkosten in Anspruch zu nehmen, der muss heute sehr gut aufpassen.

Amazon zeigt in seinen Ergebnislisten nicht nur die eigenen Offerten an, sondern auch die der angeschlossenen Händler. Amazon vermittelt hier nur den Kauf und zieht auch das Geld für diese Shops ein, kümmert sich aber nicht selbst um die spätere Auslieferung.

Bei den Händlern vom Amazon-Marktplatz fallen in der Regel Versandkosten an, da sie nicht zum Kostenlose-Lieferung-Angebot von Amazon zählen. Und die Amazon-Vorgabe „Heute bestellt, morgen geliefert“ muss bei den angeschlossenen Marktplatz-Firmen auch immer wieder individuell überprüft werden – oft dauert die Zustellung einen Tag oder manchmal auch mehrere Tage länger.

Eine kleine Hilfestellung bietet die Kunden-Bewertung an. Sofern die Kunden über den Händler schriftlich eine Bewertung abgegeben haben, wird dies mit der Amazon üblichen „Sternchenanzahl“ angezeigt.

Wer wirklich nur direkt bei Amazon einkaufen möchte, sollte unbedingt auf den Satz „Verkauf und Versand durch Amazon.de“ achten!

Dann geht nichts schief und die Geschenke liegen pünktlich unter dem Weihnachtsbaum!

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.