„Have a nice day“

Rund 4 Wochen habe ich in Kalifornien gelebt und eingekauft! ūüôā

Jetzt lebe und kaufe ich wieder in Deutschland ein! :tears:

Egal wo, was und wie viel ich in den USA eingekauft habe, stets wurde ich sehr freundlich begr√ľ√üt, ¬†bei meinem Einkauf von anwesendem und auskunftsbereitem Personal unterst√ľtzt und an den Kassen wurde mir die Ware fertig verpackt in T√ľten √ľberreicht oder sogar -wenn n√∂tig- ¬†bis zum ¬†Auto getragen ¬†und, ¬†nach dem ich meistens erneut gefragt worden bin, ob es noch irgend etwas g√§be, was man f√ľr mich tun k√∂nne, mit ¬†einem L√§cheln und dem Wunsch ¬†„have a ¬†nice day“ verabschiedet.

Das alles ging mir heute durch den Kopf, als ich im Supermarkt an der Kasse stand und wortlos abgefertigt wurde. Im gesamten Laden √ľbrigens kein ansprechbares Personal und √ľberwiegend m√ľrrische Mienen.

Ich versuche ja schon immer vorsichtig auszusp√§hen, welche der Kassiererinnen die am wenigsten unfreundliche ist und einen zumindest nicht anfratzt, wenn man nicht schnell genug bezahlt oder seine Waren noch nicht im Einkaufswagen verstaut hat. Der absolute „worst case“ ist allerdings eingetreten, wenn deine Ware vom Scanner nicht erkannt wird. Damit hast du dann den ganzen Tag versaut und du kannst nur mit gestammeltem „Ich brauche das nicht wirklich, absolut unn√∂tig, wei√ü gar nicht, wieso ich dieses unlesbare Teil genommen habe“ versuchen, den Zorn der Kassenhoheit zu bes√§nftigen.

:blushgirl:

Bist du in Deutschland Kunde, bist du ein ganz armes Schwein, denn du st√∂rst den Ablauf, du verursachst Arbeit und ohne dich w√ľrde der Laden viel besser laufen!!!

:bluemad:

Tagged , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.