Meine ersten Muffins

Lange schon wollte ich auch mal das neue Modekuchenrezept „Muffins“ ausprobieren! Zuerst war es zu heiß zum Backen (im Hochsommer backen nur Masochisten!!!),  als nächstes  stellte ich fest, dass ich keine Spezial-Muffins-Backform habe (ohne geht nicht!) und ich musste sehr lange nach einem Sonderangebot suchen  (Preis für eine Backform beinhaltet nicht die Altersvorsorge für die gesamte Firmenmannschaft), dann fehlten die Papiereinsätze (finde ich ganz süß und habe einen ganzen Satz bunte Muffinformen erstanden, denn 12x Förmchen einpinseln erschien mir dann doch zu mühsam), dann hatte ich mir die Hand verletzt, aber jetzt, heute nachmittag war die Lage perfekt und meine ersten, selbstgebackenen Mandarinen-Kokos-Muffins sind vollendet! :lachen:

So schauen sie aus:  

Das sieht doch wirklich lecker aus, gell? :mrgreen:

Hier noch mal ganz schnell das Rezept für 12 Muffins:

200  g Mehl, gesiebtes
2  TL, gestr. Backpulver
150  g Puderzucker, gesiebter
50  g Kokosraspel
1  Prise Orange(n) – Schale, abgeriebene
1   Ei(er)
125  ml Öl
200  ml Mineralwasser, sprudelnd
1  kl. Dose/n Mandarine(n)

Alle Zutaten mit einem Rührlöffel oder einer Gabel kurz verrühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Den Teig in Muffin – Papierförmchen oder eine gefettete Muffinform für 12 Stück geben, mit den Mandarinen belegen und bei 180 Grad (vorgeheizt) ca. 20-25 Minuten backen.

Lecker,lecker,lecker (und ganz simpel!) :lachen:

Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.

  • Ich freue mich über jeden Kommentar!

    Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten:
    Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.