Bunt ist die Welt # 148

„Die Gewohnheit, alle Dinge von der Lichtseite zu betrachten, ist mehr wert,
als ein Einkommen von Tausenden.“
* David Hume *

So prächtig wird bei Nacht die City Hall of San Francisco beleuchtet.

Lotta möchte „ Beleuchtung sehen!

Bunt ist die Welt # 147

Die Menschen lieben Wege, ob selbst getrampelt oder gepflastert, ob alt oder neu!
Wege verbinden uns….

Das war auch schon in der Antike so. Die antike Stadt Karthago
lag laut Ausgrabungen unweit der heutigen Stadt Tunis im Norden von Tunesien.
Während eines Urlaubs bin ich diese alten Wege gelaufen
und fühlte mich zurück versetzt in längst vergangene Zeiten.


Momentan kann man in Bad Kreuznach die Priegerpromenade, den Uferweg an der Nahe entlang,
nur auf eigene Gefahr begehen. Die modernen Hochwasserschutzwände sind aufgestellt
und es sind nur jeweils schmale Eingänge offen,
die bei weiter steigenden Fluten rasch geschlossen werden können.


Die Schienenwege, also die Bahngleise,  sind sehr alte Wege,
die schon lange die Menschen miteinander verbinden.
Seit 1770 gibt es die Schienen, so wie wir sie heute noch überall sehen!

In San Francisco führen (fast)alle Wege und Straßen steil nach unten, direkt ins Meer!


In den unendlich weiten Wüsten, inmitten der Dünen, gibt es viele Wege.
Das Wissen darüber, wohin sie führen und wie sie verlaufen, besitzen einzig die Kamele
und die behalten dieses wertvolle Wissen für sich.
Wir sitzen also auf den Kamelen und lassen uns vertrauensvoll von den „Wüstenschiffen“ tragen.

Es gibt kleine Brückenstege und riesengroße, architektonische Brückenbau-Wunder!
Brücken waren und sind wichtige Verbindungswege!

Die Golden Gate Bridge ist eine Hängebrücke am Eingang zur Bucht von San Francisco 
über das Golden Gate in Kalifornien.
Das Bauwerk wurde 1937 eröffnet. Die lichte Durchfahrtshöhe beträgt von 67 Metern bei Flut 
und verbindet mit seinen sechs Fahrspuren und zwei Geh- und Radwegen
San Francisco mit dem Marin County und dem weniger dicht besiedelten Napa- und Sonoma-Valley.

Lotta möchte „ Wege sehen!

4 in a box – Nr. 19

Brücken bauen war schon zu allen Zeiten den Menschen ein echtes Bedürfnis.
Damit konnte man sich näher kommen….

Ich habe die Box gefüllt mit Brücken, die verbinden:
1. Die alte aber gut gepflegte „Luitpoldbrücke“ in Oberhausen.
2. Die Wilhelmsbrücke und die Landfuhrbrücke in Bad Kreuznach
3. Die neu restaurierte Fußgängerbrücke in Bad Kreuznach
4. Bei einem „Brückenfest“ darf natürlich die berühmte „Golden Gate Bridge“ 
in San Francisco nicht fehlen!

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken.“
– Isaac Newton –

Die aktuelle Boxen-Füllung: „ Brücken “!

Ein feines Projekt von Anneli

Punkt.Punkt.Punkt. 06/2017

Wenn sich die Möglichkeit bietet, die riesigen großen Städte im Überblick zu sehen,
erklimmen wir die Hügel, die „view points“, die Aussichtsplattformen in Türmen, Hotels etc.
und sind jedesmal total überwältigt von den Dimensionen und der besonderen Skyline!

Oben links ist Budapest zu sehen,
unten links und oben rechts San Francisco,
und unten rechts eine Stadt die es fertig bringt, viele „Großstädte“
auf einem relativ kleinen Wüstenfleck zu vereinen: das weltberühmte Las Vegas.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Großstadt“

12 magische Mottos – Februar

So viele verschiedene Fassaden – und so viele Fenster – habe ich nur in San Francisco gesehen.
Eine bunt durcheinander gewürfelte Architektur, bei deren Anblick uns einfach die Worte fehlen.

Nicht umsonst ist der „Alamo Square“ in San Francisco so bekannt.
Hier wurde eine ganze Straße mit identischen Häusern und identischen Fassaden bebaut.
Die malerischen viktorianischen Reihenhäuser sind in farbenfrohen Tönen gestrichen,
sehr gut erhalten und einfach eine Augenweide.

Ganz besonders und einheitlich gestaltet sind dagegen die Fassade und die Fenster des Kastell Saalburg.
Sie liegt nordwestlich von Bad Homburg vor der Höhe und ist ein ehemaliges Kastell des römischen Limes.
Die Saalburg ist das einzige römische Kastell,
das einschließlich seiner festen Gebäude vollständig wiederaufgebaut worden ist.
Es ist sowohl ein Freilichtmuseum, als auch ein Museum
für die zahlreichen Ausgrabungsfunde der Kastelle und des Limes im Taunus.

…im Februar möchte Paleica „Fenster & Fassaden“ sehen.