Rost – Parade # 39

Intensiver, ungepflegter Rost passt doch wunderbar zu bunten Farben, oder?!
Hier fügt er sich harmonisch in ein Einlassventil 
an einem alten Baustellengerät ein und arbeitet still und leise weiter….

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost-Parade # 38

Dieses rostig-schmucke Teil steht „betriebsbereit“ vor der Tür
der Kinder-Indoor-Erlebniswelt „Madagasga“ in Bad Kreuznach.

Im Inneren gab es allerdings richtig leckeres Essen,
zubereitet auf modernen, rostfreien Geräten! 
:superessen:  

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost-Parade # 37

Man sagt, Kunst ist ein menschliches Kultur­produkt und das Ergebnis eines kreativen Prozesses. 
Das Kunstwerk steht meist am Ende dieses Prozesses, kann aber seit der Moderne auch der Prozess selbst sein.
Ausübende der Kunst im engeren Sinne werden Künstler genannt.

Daher gehört dieser „künstlerisch optimal“ platzierte Nagel im hellen Holz 
eindeutig zu den Kunstwerken der Natur.
„Rost“ ist der Name des Künstlers
und er arbeitet offensichtlich noch immer fleißig weiter an seinem Kunst-Objekt!

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade # 36

Zu dieser alten Holztür in einer Burganlage gehört der sachte verrostende Türgriff einfach dazu.
Hier kann man es dann „Patina“ nennen, oder auch „in Ehren verrostend“.

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade # 35

Am Stausee in Niederhausen an der Nahe hat der Rost Zeit mehr als genug
und kann sich langsam durcharbeiten….

Schaut man mal genauer und etwas näher hin, gehen diese rostigen Arbeiten
an den Stauwehr-Platten doch glatt als Kunst durch, oder?! 

Rost-Paradevon Frau Tonari