Rost-Parade # 46

Bemoost, braun, splitternd, Rost in allen Varianten,
vereint an einem Zaun im Kurgebiet in Bad Kreuznach.

Ich bin mal einen Schritt zurück getreten und da sieht man,
die fleißigen Rost-Facharbeiter werden auf der inneren Zaunseite
freundlich und kuschelig behütet von einer Reihe unverwüstlicher Tannengehölze.


Die gesamte Zaunfront zeigt, hier wird trotz permanentem Rostfraß
der Besitz trutzig und wehrhaft verteidigt.

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade # 45

Ganz offensichtlich hat in der Vergangenheit schon sehr lange niemand mehr versucht
an diesem Ring zu ziehen und damit eine, inzwischen unsichtbare, Falltüre zu öffnen.
Der Rost hat die Zeit gut genutzt!

Heute, an Silvester, lassen wir rostige, uralte Ringe einfach links liegen
und stoßen lieber an auf ein ungebrauchtes und rostfreies „Neues Jahr 2018“!

Für das neue Jahr wünsche ich uns allen
soviel Glück wie Wassertropfen im Meer,

soviel Liebe wie Sterne am Himmel und Gesundheit an jedem neuen Tag.

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade # 44

Auch wenn es mal ein paar Rheinmöwen mehr sind, die auf diesem alten Anlegesteg Rast machen,
diese dicken, vielfach geschlungenen und vor allem rostigen Ketten
halten alles fest und sicher mit dem Ufer verbunden.

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade # 43

Still und leise frisst der Rost vor sich hin!
Diese alte, total eingerostete Pumpanlage steht im Oranienpark in Bad Kreuznach.

Erbaut 1922 darf sie heute nichts mehr tun. Leider wird diese historische Anlage auch nicht gepflegt.
Vielleicht passiert zum 100jährigen Jubiläum ja ein kleines Wunder…

Rost-Paradevon Frau Tonari

Rost – Parade #42

An dieser urururalten, total verrosteten Klingel auf der Burg Reichenstein
hat schon ziemlich lange niemand mehr gedreht!
Da kann man nur sagen „alt aber (Rost) Oho… 

Rost-Paradevon Frau Tonari