Punkt.Punkt.Punkt. 28/2017

Fahrräder erfreuen sich ja schon immer großer Beliebtheit.
Heutzutage allerdings ist ja ein richtiger „Radl-Hype“ ausgebrochen.
Ob mit oder ohne Motor, Hollandrad, Citybike oder Mountainbike, für jeden ist das Passende dabei.

Zur Zeit findet ja wieder die alljährliche „Tour de France“ statt und als ich sah,
wie die Profis um jeden Meter, ja Zentimeter, kämpfen,
musste ich sofort an den „Ironman-Wettbewerb“ auf Lanzarote denken.

Die dortigen Teilnehmer sausten auf ihren sportlichen Rennrädern
geradezu weltmeisterlich durch die engen Straßen von Haria.
Insgesamt strampeln sie 180 km und das ist, wenn man bedenkt wie klein Lanzarote ist,
eine echt erstaunlich lange „kreuz und quer“ Streckenführung!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Fahrräder“

Punkt.Punkt.Punkt. 27/2017

Mit Pfeil und Bogen bewaffnet,
werden selbst eigentlich friedfertige Gesellen wie Kürbisse gefährlich!

Gesehen habe ich diese kampflustigen Gesellen auf dem Kürbisfest in Ludwigsburg.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Bogen“

Punkt.Punkt.Punkt. 26/2017

„Eine Nacht weiß viel zu erzählen.“
– Sorbisches Sprichwort –

Diese Nacht könnte mir zum Beispiel einiges erzählen über den Vollmond,
über die blassgelbe Sonne dicht neben ihm,
und vor allem, was da unten mitten in der Nacht noch herum fliegt!
Das wüsste ich doch zu gerne….

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „In der Nacht“

Punkt.Punkt.Punkt. 25/2017

Auf Lanzarote nimmt man die Sache mit den „Hinweisen“
beziehungsweise Warnungen ganz eindeutig besonders ernst.

Beim Besuch des „Texas Ranch Lanzarote Park“, übrigens ein wunderschöner Tierpark
mit herrlichen Anlagen und vielen verschiedenen Tieren,
sind mir diese „Warnschilder“ aufgefallen, die überall, wirklich alle paar Meter aufgestellt waren.
Da konnte niemand behaupten, er sei nicht gewarnt worden!  :whistle:

Speziell das Schild rechts unten in der Collage,
auf dem sich das Blümelein ziemlich eindeutig wehrt, kaputt getreten zu werden, hat mir gefallen.
So lustig können Warn-und Hinweisschilder auch sein!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Hinweise“

Punkt.Punkt.Punkt. 24/2017

In den vergangenen Zeiten, als die hohen Herrschaften noch in Burgen residierten,
gab es sicher außer kühlen, zumeist sogar feuchten Gemächern,
auch viel „Licht und Schatten“.

Auf der Burg Reichenstein gibt es ganz besondere Beispiele,
die den Reiz dieser „Lichtspiele“ sehr gut zeigen.

Links erkennt man deutlich, wie wichtig selbst der kleinste Spalt,
der winzigste Lichteinfall war, um Ein-und Ausblicke zu gestatten.

Das rechte Foto zeigt etwas ganz Besonderes:
Das Frauenportrait wird nur durch den Lichteinfall des rückwärtigen Fensters sichtbar.
Man sieht das daran, dass die Fenster-Verstrebungen  im Bild zu erkennen sind.
Ohne Licht…..kein Bild, nur eine relativ dunkle Leinwand! 

Sorry, liebe Sandra, diesmal kommt mein Sonntags-Beitrag echt etwas spät.
Ich bin aber erst jetzt wieder zu Hause und wusste ja nicht,
dass Du meinen Themenvorschlag während meiner „Frühsommer-Pause“ aktivierst.
Trotzdem wollte ich natürlich bei meinem „eigenen“ Thema unbedingt dabei sein….

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Licht und Schatten“