DND – 2017 (78+29)

Let it snow … let it snow … let it snow … :schneekugel:  
Diese Bitte verhallt im Nahetal zumeist ungehört!

Zum Ausgleich gibt es bei uns die herrlichsten bunten Winterfarben,
weil wir eben mit zu den „klimatisch bevorzugten Gebieten“ in ganz Deutschland gehören. 
Und ganz oben auf dem Hügel liegt sogar noch ein Hauch von Schnee…

dernaturdonnerstag

Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Fotoprojekt zwölf-12/2012

Luitpoldbruecke 12-2012

Ein ganzes Jahr lang habe ich jetzt diese Brücke einmal im Monat fotografiert. Ich habe gestaunt über die Veränderungen in der Natur und über die unterschiedlichen Lichtverhältnisse.

Da ich ja immer um die gleiche Uhrzeit hingefahren bin, änderte sich nicht nur das Wetter entsprechend der Jahreszeit,  auch durch die Sommerzeitumstellung bot sich mir immer wieder ein völlig neuer Blick. Es war eine echte Bereicherung zu erleben, wie erfrischend neu und anders etwas scheinbar Altbekanntes aussehen kann.

Liebe Jana, ich möchte mich bei Dir für die Durchführung und die aufmerksame Begleitung durch dieses besondere Fotoprojekt ganz herzlich bedanken! Es hat mir viel Freude gemacht und meine persönliche Sichtweise eindeutig erweitert. :giveheart:

Unter dem Menupunkt „Fotoprojekte aktuell“ sind alle 12 Monatsfotos zu sehen.von JANA

Fotoprojekt zwölf-11/2012

Den ganzen Monat hindurch habe ich gewartet und gewartet, in der Hoffnung, dass auch bei uns einmal eine strahlende Novembersonne an einem herrlich blauen Herbsthimmel auftaucht. Leider vergeblich!
Nebel, starker Nebel, Regen, Nieselregen, trüb und dunkel,
so zeigte sich der Himmel tagaus, tagein.

Aber jetzt, seit 2 Tagen hat sich der Nebel zumindest teilweise verzogen und heute war es sogar etwas trockener. Also bin ich gleich zu meiner Brücke gefahren, um endlich das Projektbild zu machen. Und ich hätte nicht viel länger warten dürfen, denn schon rd. 1 Stunde später hatten wir wieder unser übliches Novembergrau! :mrgreen:    

von JANA

Fotoprojekt zwölf-10/2012

Ende Oktober hat sich die „Sommerzeit“ schon bemerkbar gemacht. Ich bin immer ungefähr um die gleiche Uhrzeit an meinen Fotoplatz gefahren und an diesem letzten sonnigen Tag im so goldenen Herbst war es noch ein wenig diesig. Der Frühnebel ruhte noch im Flussbett und die Luft war noch nachtfeucht. Der Weg zum Ufer war ungewöhnlich aufgewühlt. Ich vermute, dass sich hier einige Wildschweine ihren Morgentrunk abgeholt haben. Also hüpfte ich von Schlamm- zu Erdhügel und über die kreuz und quer aufgeworfene Erde und hoffte nur, dass nicht noch ein verspäteter Besucher aus dem nahen Wäldchen heranstürmt. :eek:

Gottseidank blieb ich allein auf weiter Flur und konnte mein Oktoberfoto „schiessen“! :knips:

von JANA

Sonntags-(Schnapp)Schuss #44

Der Start ist immer das Schwierigste!
Aber dieser Vogel hat es ja geschafft und kann ganz schnell in wärmere Gefilde fliegen! :bye:

von Always Sunny