Magic Letters „Z“

Zauberhafte WeihnachtslichterzeitDer beinahe unerträglichen Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes zum Trotz
schaffen es die Weihnachtsmärkte immer wieder, uns mit einer Vielzahl von Lichtlein zu verzaubern.
Diese Bilder vom Mainzer Weihnachtsmarkt beweisen,
dass der Zauber des Lichts, zum Beispiel beim Ausleuchten der großen Weihnachtskrippe vor dem Dom,
nichts von seiner Kraft verloren hat: ein Lichtzauber der ganz besonderen Art!

Engelschor
Hier fängt uns der Zauber der Musik ein:
ein Engelschor, winzig klein und doch groß und kraftvoll, zaubert der Anblick der Vielzahl von Musikanten
uns sofort die entsprechende Weihnachtsmusik ins Ohr.
Einzig und allein die Phantasie vermag es, uns aus der Realität in eine zauberhafte Vision zu versetzen.

logo_abisz
„Z“ wie „Zauberhaft für das Projekt von Paleica

Magic Letters „Y“

Yellow-Collage Nr. 1Die gelbe Farbe ist einfach ein Hingucker der ganz besonderen Art
und es gibt so viele verschiedene Farbschattierungen, von grellgelb bis zum intensiven goldgelb.

Original Wiener Lohnfuhrwerk – Oldie, kuschelig-dicke Strickwolle,
Wanderhinweisschilder oder die Düsentriebwerke eines Flugzeuges,
jedes Gelb ist einmalig und übt auf uns eine jeweils andere Wirkung aus.

Positive Beispiele sind Frische – Fröhlichkeit – Lebensfreude – Lebenskraft!
Mit anderen Assoziationen wollen wir uns jetzt nicht weiter aufhalten! :zwinkern:

Yellow-collage Nr. 2In der „Yellow – Collage Nr. 1“ habe ich – ich möchte es mal so nennen – „künstliches“ Gelb gezeigt,
in der „Yellow – Collage Nr. 2“ gibt es nun nur „natürliches“ Gelb!

Die Bananenstaude, die auf einem guten Weg zum typischen satten Bananengelb ist,
eine zartgelbe Rose, die knallgelbe Herbstblume und natürlich hüftgoldgelbe Weihnachtsplätzchen,
die in einer vorweihnachtlichen Fotoparade nicht fehlen dürfen!

Gerade in der jetzigen Jahreszeit lieben wir ja alle das leuchtende, aufmunternde Gelb.
Deshalb konnte ich mich auch einfach nicht bremsen
und zeige gleich mal 2 Collagen voller  „Stimmungsaufheller“!

logo_abisz
„Y“ wie „Yellow für das Projekt von Paleica

Magic Letters „X“

Xenophilie Collage
Natürlich kannte auch ich dieses Fremdwort noch nicht.
Das schlaue Internet hat ja gerne weitergeholfen und definiert „Xenophilie“
(von gr. xénos „Fremd“ und philía „Freundschaft“) als
persönliche oder kollektive Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen.

Für meine persönliche Interpretation habe ich mir, da ich leidenschaftlich gerne verreise
und ebenso gerne eintauche in fremde Sitten und Kulturen
die vielseitigen, fremdartigen Speisen und hier vor allem die Gewürze, ausgesucht.

Ich bringe mir immer besonders gerne neue Gewürze und Gewürzmischungen mit,
und peppe damit die heimische Küche geschmacklich auf.
Aber auch landestypische Gerichte aus Fisch und unbekannten Gemüsesorten dürfen im Ausland nicht fehlen.
Dafür suche ich gerne kleine Lokalitäten auf, in denen bevorzugt Einheimische an den Tischen sitzen.
Denn dort bekommt man meistens noch eine gediegene und doch für mich unbekannte Küche geboten,
die noch nicht vom Touristenvirus befallen ist.

Auf meiner Collage zeige ich das reichhaltige Angebot an typischen Marktwaren auf Lanzarote.
Die findet man nämlich nicht in den einheitlich ausgestatteten Supermercados,
sondern nur auf den vielen kleinen Märkten, die überall auf der Insel verteilt sind.

logo_abisz
„X“ wie „Xenophilie für das Projekt von Paleica

Magic Letters „W“

water

Was das Blut für den Menschen,
ist das Wasser für die Erde.
© Hermann Lahm *1948 *

logo_abisz
„W“ wie „Wasser“ für das Projekt von Paleica

Magic Letters „V“

Handwerksmaterial
Auf dem Parkplatz eines Discounters lag dieses Handwerksmaterial „herrenlos“ herum.
Hatte hier einen Maler/Anstreicher die Arbeitslust verlassen?
Vielleicht sollte das ganze Zeug ja auch eigentlich mitgenommen werden,
aber in der Eile wurde einfach „vergessen“, alles einzupacken?
Oder ist es etwa „verloren“ worden, von der Ladefläche gerutscht?
War sicher praktischer, die Gerätschaften hier „verlassen“ und einsam liegen zu lassen…..

logo_abisz
„V“ wie „Verlassen,Vergessen,Verloren“ für das Projekt von Paleica