Heute ist „Umarmtag“

Bei Michael habe ich soeben gelesen, dass heute in vielen Ländern der nationale „Umarmtag“ gefeiert wird. Jahrestage gibt es viele, doch dieser Tag wird speziell in den USA als „National Hugging Day“ begangen und das seit nunmehr 25 Jahren!

Umarmen soll gesund sein, weil es Stress abbaut und den Blutdruck senkt. Ein Pastor aus dem Örtchen Caro im US-Bundesstaat Michigan hat den Umarmtag ins Leben gerufen. Er kann sich auf eine Tradition berufen, die bis zu den ersten Siedlern zurückreicht.

In der unendlichen Weite der amerikanischen Provinz muss man umarmen, wen man zu fassen kriegt. Wer weiß, wann mal wieder jemand vorbeikommt!
                                                                                                                 :lovemetoo:

In Deutschland gilt Frankfurt als Umarmer-Hochburg, während in Tübingen das Kuschelbusiness besonders professionell betrieben wird. Dort veranstaltet eine gelernte Ergotherapeutin gut besuchte Schmuseabende. Nach Angaben der Kursleiterin hat sich während einer besonders intensiven Sitzung kürzlich ein großer Frauenhaufen gebildet, der nur schwer zu entwirren war.

Von Herzen…

….oder nur „Konsumrausch“ , oder etwa nur „leidige Verpflichtung“? Das ist wohl eine der meist gestellten Fragen in der jetzt beginnenden „Geschenksaison“. Dieses Thema hat anscheinend schon immer die Menschheit bewegt, wenn sogar schon der römische Philisoph und Literat Seneca dazu folgendes sagte:

„Man irrt, wenn man glaubt, daß Schenken eine leichte Sache sei. Es hat recht viel Schwierigkeiten, wenn man mit Überlegung geben und nicht nach Zufall und Laune verschleudern will.“

Schenken ist nicht nur deshalb schwierig, weil es oft nicht leicht ist, etwas zu finden, das der Beschenkte nicht nur mag, sondern womöglich schon immer haben wollte, sich bisher aber nicht gekauft hat. Das gute, überlegte Geschenk sollte zudem in einer Weise gefertigt sein, die es über sein reines Vorhandensein erhebt, zu etwas Besonderem macht, das auch noch nach Jahren des Gebrauchs Freude schenkt.

Das sind doch wahrhaft hohe Ansprüche und es ist sicher nicht leicht, dem gerecht zu werden. Aber unverdrossen versucht man es eben „alle Jahre wieder“!

:love:

Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft.
Es ist was es ist
sagt die Liebe.

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe.

 

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe.