Ich sehe rot! #44/2017

Während einer herrlichen Rundreise auf dem Rhein bei Koblenz
flatterte die schöne Fahne fröhlich im Fahrtwind.

Mich interessiert immer schon, welche Bedeutung Fahnen, Flaggen und Wappen haben.
Also habe ich ein wenig recherchiert:

Das heutige Wappen, in den Stadtfarben Rot-Weiß – taucht erstmals im 14. Jahrhundert auf.
Das Kreuz auf silbernem Grund steht für das Wappen des Erzbistums Trier,
dem Koblenz seit 1018 angehörte und dessen Residenzstadt Koblenz-Ehrenbreitstein 
etwa 1629 bis 1786 sowie Koblenz von 1786 bis 1794 war.
Die auf den Kreuzungspunkt des Kreuzes gelegte goldene Krone ist das lokale Wappensymbol
und steht für die Himmelskönigin Maria, die Schutzpatronin der Stadt,
der die Stadtpfarrkirche „Unserer lieben Frau“ geweiht ist.
Im Jahr 1810 erhielt die Stadt ein neues Wappen, das jedoch offenbar nie zur Anwendung kam.
Ab 1814 führte Koblenz definitiv wieder das vertraute Wappen.

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Ich sehe rot! #43/2017

Worms ist ja die Nibelungen-, Wein- und Domstadt am Rhein.
Vermutlich stehen deshalb an einigen Plätzen der Stadt verschiedene Drachen.
Dieser feuerrote Drache ist bestimmt von einer Sparkasse gesponsert worden,
denn es ist ja eindeutig ein „Spar-Drache“!

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Ich sehe rot! #42/2017

Diese roten Pflastersteine sollen uns Fußgängern zumindest das Gefühl geben,
hier nicht übersehen zu werden!
Gesehen habe ich diese Markierung auf dem Parkplatz am Kurhaus in Bad Kreuznach.

Es ist eben gefährlich, sich per pedes zu bewegen, wenn rundherum Autofahrer
ihre ganze Konzentration darauf verwenden, „die Lücke“ zu finden!

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Ich sehe rot! – 41/2017

Feuerrot und vermutlich entsprechend wichtig scheint dieses Abschlussventil zu sein.
Ganz gewiss darf es nur vom kompetenten Schiffseigner bedient werden!

Vielleicht gibt es ja Schiffskundige,   die genau wissen, um was es sich hier handelt?
Ich lerne gerne und tagtäglich dazu…

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Ich sehe rot! – 40/2017

Zwei große rote „Ösen“ bewachen die edlen Räder vor Räubern und ähnlichem radstehlenden Gesindel.
Gesehen habe ich sie in der Kurhausstraße in Bad Kreuznach vor einem Ärztehaus.

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne