„T“ in die neue Woche 69/2017

Dieser Hauseingang sieht einfach einladend aus.
Ich habe ihn bei einem Insel-Spaziergang auf La Graciosa entdeckt.

Nicht nur, dass hier die von César Manrique empfohlene blaue Farbe verwendet wurde,
besonders hübsch finde ich den kleinen, typischen Kanaren-Hut
und die kleine Fliesen-Einlage, die einen direkt zur Tür und zum Eingang führt.
Auch da hat man ein klein wenig mit Fischlein dekoriert.

Ich finde, das sieht alles so liebevoll und sehr gepflegt aus.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

„T“in die neue Woche 68/2017

Das ist der „Hinterein/ausgang“ im „Jardin de Cactus“ auf Lanzarote.
Ich hatte ja gehofft, man könne da irgendwann einmal wirklich rein-und rausgehen.
Inzwischen sieht es aber so aus, als ob jegliche Aktivitäten verschoben wurden.
Das Tor hat mir aber dennoch sehr gut gefallen, 
auch wenn ich verschlossene Türen und „Eingang verboten“-Schilder  nicht mag.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

„T“ in die neue Woche 67/2017

Der „Rittersaal“ auf der Kauzenburg in Bad Kreuznach ist gut gesichert.
Hier kann nur rein, wer eingeladen ist zu reichhaltig Speis und Trank nach alter Rittersart!


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

„T“ in die neue Woche 66/2017

Bei einem Bummel durch Rattenberg habe ich diese Tor-Durchfahrten entdeckt.
Sicher waren diese offenen Ein-, Durch- und Ausfahrten früher mal durch Tore gesichert.
Heute muss man nur noch aufpassen auf die Durchfahrtshöhe- und Breite
und wer jeweils die Vorfahrt hat!

Ich finde es immer wieder faszinierend,
dass über solchen Toren auch  heute noch Wohnungen existieren
und sozusagen unter dem Wohnzimmer der Verkehr rollt!


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

„T“ in die neue Woche 65/2017

Dieses geschmückte Eingangstor habe ich in einem Schrebergarten in Bad Kreuznach entdeckt.
Die aus Rosen gesteckte „50“ lässt vermuten,
dass hier ein besonderer Geburtstag ganz besonders gefeiert wurde.

Das Tor selbst ist  leider nicht wirklich gut zu erkennen.
Es wächst einfach viel zu viel wunderschönes Grün dahinter!
Wenn es im nächsten Jahr dann nichts mehr zu feiern gibt, ist vielleicht das schöne Rankentor begrünt
und es blüht rundherum und gestaltet den Eingang auch an „normalen“ Tagen einladend.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…