Ich sehe rot! -39/2017

Auch wenn die Zeit der feinen roten Früchtchen wieder mal vorbei ist,
in Bingen am Kulturufer gibt es zwei besondere Exemplare.
Sie locken rot und verführerisch und das ganze Jahr über!

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

DND – 2017 (78+17)

Ich habe ja schon öfter mal vom Binger Kulturufer und den Binger Gärten Bilder gezeigt.
Letztens ging ich wieder mal dort spazieren und es gab einiges zu sehen an Skulpturen
im Rahmen  der „Kunst im öffentlichen Raum“ Ausstellung.

Als ich die aufgereihten, in Tüten verpackten Sträucher sah, dachte ich mir, wie praktisch!
Die Gärtner haben die Sträucher hier deponiert, um sie später einpflanzen zu können.

So ist es auch, aber…… 
diese Anordnung ist nicht nur so, sondern total künstlerisch!
Das ist Performance mit und in der Natur.

Ich habe ihr deshalb auch gleich einen Namen gegeben: „bushes-to-go“!
Es bedurfte allerdings einiger Disziplin, hier nicht einfach zuzugreifen.

dernaturdonnerstag
Ghislana leitet dieses schöne Projekt

Eins,zwei,drei,viele…

Schwarz, Rot und Blond…
worüber mögen sich diese drei „Damen“ wohl so freuen?
Was lässt sie so zufrieden lächeln?
Und wieso sind sie eindeutig „an der Leine“ und baumeln herum?

Jetzt sehen wir es!
Sie dürfen im Sommerwind wieder ein Jahr lang tanzen und sich an den herrlichen „Binger Gärten“
und an der sie umgebenden Blumen-und Blütenpracht erfreuen!

Meine Zahl der Woche ist die  “ 3 „!einzweidreivieleEins, zwei, drei, viele… fotografische Zahlenspielerei von
Luiserl – Augenblickesammlung

Anna-Alles,nur nicht alltäglich #05

An Nord- und Ostsee sind Strandkörbe ja ein alltäglicher Anblick. 
Aber dieser hier erregt immer wieder Aufsehen!

Er hat seinen Platz am Kulturufer in Bingen am Rhein gefunden.

Ein Restaurationsbetrieb hat zwei Stück aufgestellt und verbreitet 
mit diesen liebevoll ausgestatteten Strandkörben echtes Urlaubsfeeling.

Ein neues Projekt der lieben Arti

„T“in die neue Woche #62/2017

An diesem „gepflegten“ Stromkasten hat sich auf den Türen
die genau dazu passende „echte Bad Kreuznacher Graffiti – Kunst“ verewigt!
Leider nicht signiert, B-)  was den Wert natürlich mindert. 


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…