„T“in die neue Woche – 2018

Wenn einen so viele verschiedene, eindringliche Warnungen davon abhalten sollen,
diese Tür zu öffnen, dann hält man eben Abstand und respektiert das.

Entdeckt habe ich diese „Hochsicherheitstür“ im Kurpark von Bad Münster am Stein.
Vermutlich werden dahinter explosiver Gartendünger und Gärtner-Waffen gelagert! 
:whistle:  
Habt bitte alle einen gefahrlosen und gefahrenfreien schönen Frühlings-Sonntag!

Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und

„T“ in die neue Woche 71/2017

Dieser steinerne Steg mitten im Kurpark von Bad Münster am Stein soll sicher verhindern,
das bequeme Besucher eine Abkürzung von der einen Seite zur anderen nehmen
und so einfach auf den Wiesenflächen herum trampeln.
Mir gefällt, dass es so luftig und naturgrün ist und so das Verbot etwas freundlicher daher kommt.


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Punkt.Punkt.Punkt. 32/2017

Dieses alte Mühlrad aus Holz steht in Bad Münster am Stein 
am Eingang des Nahe-Uferweges.
Renoviert und gut gepflegt dreht es jetzt wieder ununterbrochen seine Runden!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Holz in allen Formen“

Black and White 2016/12

weihnachtsmarkt

Wenn im Dezember, wie jedes Jahr
in Bad Münster am Stein Weihnachtsmarkt gefeiert wird,
dann kommen die Leute aus Stadt und Land, von nah und fern…
und lassen sich gerne verzaubern von Lichterglanz, Bratapfelduft
und Weihnachtsliedern, die zum Rundherum des Kinderkarussels erklingen.

Fotoprojekt-B&W 2016von Marius / czoczo

DND – 25/2016

platanen-allee

Platanen sind – wie ich finde – sehr interessante Bäume.
Die meiste Zeit des Jahres stehen sie zwar kraftvoll, mit sorgfältig gestutzten Ästen,aber total kahl da.
Dann, so ab Mai, zieren sie sich mit kleinen grünen Puscheln.
Und dann, beinahe schon zu Sommers Ende, stehen sie plötzlich voll belaubt da.
Eine dichte grüne Blattkuppel wölbt sich und spendet uns angenehmen Schatten.

Diese herrliche Platanen Allee auf dem Bild befindet sich in Bad Münster am Stein,
direkt auf dem Kapitän-Lorenz-Ufer, und in früheren Jahren,
als der Hochwasserschutz noch nicht so ausgereift war, wie er jetzt Gottseidank ist,
haben sie mindestens einmal im Jahr bis „zum Hals“ im Nahe-Hochwasser gestanden.

dernaturdonnerstagJutta (kreativ im Rentnerdasein) leitet dieses Projekt