Rost-Parade # 37

Man sagt, Kunst ist ein menschliches Kultur­produkt und das Ergebnis eines kreativen Prozesses. 
Das Kunstwerk steht meist am Ende dieses Prozesses, kann aber seit der Moderne auch der Prozess selbst sein.
Ausübende der Kunst im engeren Sinne werden Künstler genannt.

Daher gehört dieser „künstlerisch optimal“ platzierte Nagel im hellen Holz 
eindeutig zu den Kunstwerken der Natur.
„Rost“ ist der Name des Künstlers
und er arbeitet offensichtlich noch immer fleißig weiter an seinem Kunst-Objekt!

Rost-Paradevon Frau Tonari

Punkt.Punkt.Punkt. 17/2017

Lanzarote hat – obwohl es klein ist – sehr viele einmalige Naturschauspiele zu bieten.
Zu den Dingen, die man auf der 800 qkm großen Insel gesehen haben muss,
gehört der Nationalpark Timanfaya – Parque Nacional de Timanfaya –
mit den sehenswerten „Feuerbergen“ und Lavafeldern.

Oben links in der Collage sieht man,
wie trockenes Gestrüpp mit einer Eisenstange in einen kleinen Felskrater gestopft wird.
In 4 Metern Tiefe unter der Oberfläche herrschen hier immer noch 400 Grad Celsius,
in 12 Metern Tiefe sind es ca. 600 Grad Hitze!
Da verwundert es nicht, dass das Reisig innerhalb von Sekunden wie von selbst zu brennen beginnt.

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Feuer“

4 in a box – Nr. 25

Von unten betrachtet sieht vieles ganz anders aus:

1. Geranien und Weinlaub schmücken die Hauswand von unten bis ganz nach oben.
2. Der reich geschmückte Kirchturm in Bad Tölz sieht von unten ganz besonders schön aus.
3. Treppen gehen wir ja eigentlich lieber von oben nach unten,
ein Foto von unten nach oben schenkt einem aber ein kleines Verschnaufpäuschen.
4. Raumgreifend und von unten nach oben aufschwingend sind die Türen
an diesem Oldtimer ein echter Hingucker.

Die aktuelle Boxen-Füllung soll: „ von unten“ sein!

Ein feines Projekt von Anneli

Silver & Gold # 28

And the winner is ……
ganz gewiss jeder, der diesen kleinen „Gold-Oscar“ verliehen bekommt.

Meiner hat einen Regal-Ehrenplatz,
wird regelmäßig abgestaubt und die Erinnerungen an die Zeit,
als ich ihn von meinen Kindern „verliehen“ bekam,
lassen mich auch heute noch immer wieder lächeln.

„glitzerndes Projekt“ von “Wortperlen – Anne

Floral Friday Fotos 50/2017

„Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füssen, sondern mit dem Herzen. „

Bernhard von Clairvaux 1091 – 1153

‚The Garden of Paradise you do not enter with your feet, but with your heart.‘

Floral Friday FotosI’m joining Floral Friday Fotos FFF  283 of Nick