Eine Runde Mitleid!

Im Vorfeld der Olympiade wurde ja sehr viel über Das Leben in China im allgemeinen und in Peking im Besonderen berichtet. Da ich schon immer ein Faible für Asiatische Kultur hatte, war ich immer bemüht, möglichst viele dieser (mit Vorliebe zu mitternächtlicher Stunde ausgestrahlten) Sendungen anzuschauen.

So habe ich auch in einer Nacht einen ausführlichen Bericht über die sportliche Auslese und Ausbildung in China verfolgt, in deren Verlauf eine Aussage gemacht worden ist, die mir die Tränen in die Augen getrieben hat:
Die chinesischen Familien nehmen sehr große Entbehrungen auf sich, um ab dem 3. – 5. Lebensjahr bereits ihren Sohn (oder die Tochter) auf eine der vielen privaten Sportschulen zu schicken. Das fällt ganz besonders schwer, da z.B. das Gehalt eines Lehrers nicht ausreicht, um seine 9köpfige!!!!!! Familie zu ernähren.
Also müssen sich 8 Personen ungeheuer einschränken, um einem der ihren eine Ausbildung zu ermöglichen, nach deren (natürlich erfolgreichem!!!) Abschluss dieser dann in der Lage ist, wiederum der gesamten (bis dahin hoffentlich immer noch nur 9köpfigen) Familie einen besseren Lebensstandard zu ermöglichen.

Da fällt uns doch eine gemeinsame Runde Mitleid nicht schwer,oder!?!

Dann allerdings können wir uns zusammensetzen und überlegen, welcher Lehrer in Deutschland (unserem vielgepriesenen, hochgelobten Wohlstandsstaat) mit seinem Gehalt eine 9köpfige Familie ernähren kann!!???!!

Gut geplant…..

….aber leider  ohne Einbeziehung des (allmächtigen)Wettergottes!!!

In diesem Sommer werden wir ja nicht wirklich mit wärmendem Sonnenschein und  strahlend blauem Himmel verwöhnt. Also hat man bei allem, was man so plant, stets den Wetterbericht im Auge. Und es war für den heutigen Sonntag „schönes Wetter, Temperaturen bis 27 ° und klitzekleinen Wölkchen“ angesagt! Also waren die privaten Wochenend-Aktivitätsweichen eingestellt auf einen Besuch im Frankfurter Zoo.
Bewaffnet mit Stullen und Getränk (im Zoo ist ja alles so horrend teuer, dass einem die Lust auf Nahrungs-oder Flüssigkeitszufuhr vergeht) und mit der neuen Digicam   :lachen: (ich lechze  nach dem  preiswürdigen  Tierfoto in GEO oder Nature Pur oder auch Animals around the world)  sollte das ein rundum gelungener, ereignisreicher Sonntag werden!

Und dann: Morgens 20 ° Außen- wie Innentemperatur, das sind mindestens 5 ° unterhalb meiner persönlichen Wohlfühltemperatur! Wetteraussichten für Frankfurt: Bedeckt, trüb, Regen ab spätestens 14.00 Uhr :devil:

Mein Gott, sind wir flexibel!
Alles sofort umgeworfen, neu geplant, ein gemütlicher Tag zu Hause ist doch auch sehr viel wert, da hat man endlich Zeit für Dinge, die sonst wieder weiter verschoben worden wären.

Wir würden alle in unserem unerledigten Kram ersticken, wenn es dieses Wetter nicht gäbe!

Dem Himmel sei Dank :laugh:

Olympia 2008

Auch ich konnte nicht widerstehen und habe die Eröffnungsfeier (zumindest teilweise) gesehen. Einmal abgesehen davon, dass unser so teuer subventioniertes ARD nicht in der Lage war, die Bilder so strahlend schön und um vieles heller wie z.B. Eurosport zu senden, muss ich ganz einfach feststellen, dass ich die Ehrengäste auf den Tribünen bewundert habe, dass sie vierstündige Show (fast ohne) Ermüdungserscheinungen durchsitzen konnten.

Sicher, die diversen Feuerwerke waren beeindruckend und ich bin auch dankbar erschauert ob der großen Anzahl an Erfindungen, die wir den Chinesen zu verdanken haben. Aber 2008 Trommler haben auf mich teilweise wie eine „Bildstörung“ gewirkt und Hologramme kommen im Fernseher einfach nicht so schön rüber wie im Original.

Am schönsten fand ich die mit Feuerwerk erzeugten Fußstapfen quer durch/über Peking, es hätte nur noch gefehlt, dass die Erde (ganz leicht natürlich nur) erzittert hätte, die Illusion eines riesigen, dahinschreitenden neuzeitlichen King Kong wäre perfekt werden.

Alles in allem eine wunderschöne Show, aber  viel zu lange :sleep: und in großen Teilen viel zu dunkel.  
Warum wir dann am Abend das heute-Journal aus Mainz direkt aus Peking empfangen mussten, entzieht sich total meinem Verständnis. :ask:
Bestimmt war es für die Dame in Peking eine tolle Sache, morgens um 4.00 Uhr Ortszeit den Daheimgebliebenen das Neueste aus aller Welt zu präsentieren, ich verstehe nur nicht, wieso mir in Deutschland deutsche Nachrichten live :whistler: aus Peking präsentiert werden!

Mea culpa

Ich bin aber auch ein Schaf :devil: !!

Ich hätte mit meinen Versprechungen warten müssen, bis ich aus dem Urlaub zurück bin.

Aber jetzt wird durchgestartet und Alltägliches, was ich so höre, sehe, lese kommentiert :lachen:  !

Ich habe einiges zu berichten und für heute biete ich schon mal meinen Eintrag im Shopblogger an.

Ja, ich habe es geschafft!!! Als ich den ersten Spar-Markt an der Costa Teguise gesehen habe, musste ich ihn sofort fotografieren und als ich dann noch einen weiteren Markt vor die Linse bekam habe ich mir große Hoffnungen gemacht, ob ich es wohl in den von mir so gern gelesenen Blog schaffe.

Danke, lieber Shopblogger, Du hast mir eine große Freude gemacht :lachen: