„T“ in die neue Woche 73/2017

Der Anblick eines solchen Eingangstores macht einen doch echt sprachlos, gell.
Mir fehlten zumindest -außer natürlich dem Licht im passenden Winkel – echt die Worte
und so habe ich schnell ein paar Fotos gemacht.
Wo ich dieses  prachtvolle „Kunsthandwerk“ entdeckt habe?
Hier:
Es ist der Eingang zur „Stiftung Kunsthaus Heylshof“ in Worms.
Das eindrucksvolle Stadtpalais der Familie von Heyl,
heute Sitz der Stiftung Kunsthaus Heylshof, liegt nur wenige Schritte von Dom und Marktplatz entfernt.

Der „Heylshof“ ist ein unter Denkmalschutz stehendes Museum mit einer großzügig gestalteten Gartenanlage.

Alte Meister und wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst 
werden hier in einem der führenden Kunstmuseen in Rheinland-Pfalz. geboten. 

Leider hatte ich immer noch die Sonne im Rücken und Ausweichen war auch nicht:
Auf der einen Seite die viel befahrene Straße,
auf der anderen Seite ein total dunkler Pfad, entlang der wunderbaren Parkanlage.

Deshalb hier noch ein Detailfoto dieses beeindruckenden Tores:

Leider hatte ich keine Zeit eingeplant, dieses gewiss sehenswerte Museum zu besuchen.
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben…..


Nova wünscht sich Türen, Tore,
Himmelstore, Eingänge, Höhlen und…und…und…

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

23 Responses to „T“ in die neue Woche 73/2017

  1. Zoofreund says:

    Das Tor sieht sehr prunkvoll aus. Das gesamte Palais sieht sehr ansprechend aus. Gefällt mir gut.

    Gegen die Sonne ist immer blöd zu fotografieren. Aber man kann aus dem beschatteten Teil noch ein wenig „herauskitzeln“, ohne daß das Bild dann „unecht“ wirkt. Ich habe mir erlaubt das Bild herunterzuladen und mal mit EasyHDR bearbeitet. Ich hoffem das ist ok für dich. Die Ergebnisse schicke ich dir gleich per Email.

    Viele Grüße
    Dieter

    • Moni says:

      Danke, lieber Dieter,
      das Ergebnis ist wirklich sehr gut!
      Der Tipp ist Okay und ich werde mir das Programm mal runterladen.

  2. Nova says:

    Oh ja, macht auch mich sprachlos und wirklich das gesamte Stadtpalais ist beeindruckend. Ich glaube meine Kamera hätte „geglüht“ und wie gut dass du nochmal hinmöchtest.

    Danke dir für den T und dass du mit dabei bist. Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse

    N☼va

    • Moni says:

      Danke, liebe Nova,
      ich fahre auf jeden Fall nochmal extra nach Worms. Vielleicht gibt es ja auch in dem Park einiges zu entdecken. ;-)

  3. Eva says:

    Liebe Moni,
    machmal klappt es eben mit dem Licht einfach nicht.

    Das kenne ich aber was solls.

    Das Tor ist schon beeindruckend, obwohl ich bei solchen – doch schönen Toren – immer den Eindruck haben, dass es mich abweist. Halt, hier nicht weiter.

    Aber trotz allem passt es auch zum Park.

    Lieben Gruß Eva

    • Moni says:

      Liebe Eva,
      ich denke mal, dass den Erbauern auch so eine abweisende Haltung vorschwebte, denn nicht jeder „Hinz und Kunz“ sollte ja hier Einlass begehren. ;-)

  4. Sadie says:

    Liebe Moni,
    was für ein prachtvolles Tor, da gibt
    es bestimmt viele Details zu entdecken.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Tag.
    LG Sadie

    • Moni says:

      Danke, liebe Sadie,
      oh ja, je genauer man hinsieht, gibt es immer wieder neue und wunderschöne Details. Man spürt direkt die Liebe des Handwerkers, der dieses prachtvolle Tor geschaffen hat.

  5. Paula says:

    Liebe Moni,

    herrlich dieses schmiedeeiserne Tor! Ich mag so etwas sehr, diese Kunst. Schön das du es uns gezeigt hast.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    LG Paula

  6. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    da schlägt das Herz eines Schmiede-eisen-liebhabers gleich noch viel schneller. Sooo etwas schönes habe ich selten gesehen. Eindrucksvolle Arbeit und für die Ewigkeit gemacht.

    Zu diesem Museumsbesuch würde ich Dich allzugerne begleiten wollen.
    Hab einen schönen, entspannten Sonntag und liebe Grüße von
    Elisabetta

    • Moni says:

      Danke, liebe Elisabetta,
      sicher war diese Arbeit für „die Ewigkeit“ gedacht, aber es brauchte sicherlich durch die Zeit hinweg auch gute Pflege, damit es auch heute noch so prunkvoll daher kommt.

  7. Astrid Berg says:

    Wow!!! An diesem Tor kann man nicht einfach vorbei gehen. Man muss stehen bleiben und es bewundern. Danke, dass Du es für uns fotografiert hast.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Astrid

  8. Klaus says:

    ein prächtiges Tor, liebe Moni, ruhe dich heute aus und hab einen guten Start in die neue Woche, Klaus

  9. Dieses Tor gefällt mir sehr liebe Moni.
    Ich mag solche fantastsichen Arbeiten ganz besonders..

    Liebe Grüsse
    Elke

  10. Dies und Das says:

    Servus moni,
    wie soll ich da meine Sprachlosigkeit jetzt ausdrücken – Staunen und Ehrfurcht vor solcher Handwerkskunst ist hier angebracht!!!!
    Gute neue Woche,
    Luis

  11. Worms soll ja überhaupt eine sehr schöne Stadt ein und mir fällt gerade auf, dass ich dort noch gar nicht war. Mein Großonkel und die Cousine meiner Mutter wohnten in Worms. Früher war der Kontakt ja leider nur per Brief und Paket möglich.
    Eine herrliche Schmiedekunst…..:-)
    LG Sigrun

  12. Irmi says:

    Liebe Moni,
    da ist man echt sprachlos. Ein Wunder dr Handwerkskunst.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

  13. Bellana says:

    Das ist ja mal ein beeindruckendes Tor.
    Grüßle Bellana

  14. do says:

    Liebe moni
    Da bleibt wirklich nichts anderes als: Wow!
    Herzlich, do

  15. Zabor says:

    Da war ich jetzt schon so oft in Worms, doch nie gesehen so ein prachtvolles Tor. Da siehste mal….

  16. Markus says:

    Oh wow, das ist ja schön!! Erinnert mich an das „Haus“ von der irischen Sängerin Enya, da stand ich mal davor, das war ähnlich ansprechend! Tolles Motiv

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!