Leben mit Büchern # 03

Ob ich mir mit dem Kauf dieses Buches wohl wirklich „mehr Platz“
für meine Bücher in den vorhandenen Regalen verschaffen kann?
Ich habe da so meine Zweifel …   :scratch:

Kerkis Leben mit Büchern

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

23 Responses to Leben mit Büchern # 03

  1. Agnes says:

    Bei mir würde es nicht funktionieren.
    Es gibt zwei Wege sich mehr Platz für Bücher zu verschaffen, entweder man hat so viel Wohnfläche, dass man sich laufend neue Bücherregale und Bücherschränke aufstellen kann, oder man „entsorgt“ regelmäßig Bücher, und da mir das z. B. sehr schwer fällt, füllen sich meine Regale immer wieder.
    Auch wenn ich Bücher weg gebe, es dauert nicht lange, dann ist der geschaffene Platz wieder aufgefüllt.
    Wenn Du Dir das o. g. Buch kaufst, bin ich gespannt über die hilfreichen Tipps!
    LG
    Agnes

    • Moni says:

      Oh nein, liebe Agnes,
      ich habe das Buch nicht gekauft, denn mir geht es ebenso wie Dir. Ich trenne mich schweren Herzens von ein paar Büchern und Schwuppdiwupp ist der freie Platz schon wieder gefüllt mit neuem Lesestoff. ;-)

  2. Markus says:

    Da bin ich ja mal gespannt, berichte bitte ob Du Erfolg hattest ;-)

  3. Klaus says:

    ich habe auch versucht, mehr Platz zu schaffen, alles Gute wünsche ich dir, Klaus

    • Moni says:

      Und, lieber Klaus, hat es geklappt mit dem Platz schaffen?
      Oder hast Du jetzt – so geht es mir zumindest – jetzt nur wieder etwas Platz für bereits vorhandenes? ;-)

  4. tonari says:

    Ich glaube, das Buch brauche ich auch. Aber ich ahne, es beschreibt wort- und bilderreich, dass man sich von Dingen trennen soll. Und genau da beginnt das Problem…
    Bei Büchern gelingt mir das mit dem Trennen zunehmend besser. Entweder es findet sich ein dankbarer Nachnutzer oder aber ich lasse es als Bookcrossing-Exemplar frei.

    • Moni says:

      „Bookcrossing“ kannte ich bisher noch nicht, liebe Tonari,
      ich habe mich jetzt schlau gemacht und finde die Idee auch großartig. Hast Du schon Rückmeldungen bekommen?

  5. Rumpelkammer says:

    hmmm..
    also bei mir würde das auch nicht klappen ;)
    und Platz im Regal habe ich schon lange nicht mehr
    hier stapeln sich die Bücher buschstäblich bis zur Decke :D
    liebe Grüße
    Rosi

    • Moni says:

      Genau wie bei mir, liebe Rosi,
      ich kann mich aber auch so schlecht von Büchern trennen. Solche schlauen Ratgeber beginnen ja zumeist mit dem Entrümpeln und da beginnt dann schon das Problem, gell. ;-)

  6. do says:

    Ich glaube, liebe moni, dass deine Zweifel berechtigt sind. Aber wer weiss … :-)
    Herzlich, do

  7. twinsie says:

    da tu ich mir auch schwer……bin immer froh, wen ich Abnehmer für Bücher finde, die ich bereits gelesen hab und die Platz für neue Bücher schaffen sollen.

    Liebe Grüße
    Eva

  8. Eva says:

    Liebe Moni,
    ich glaube es auch nicht. Aber inzwischen bin ich soweit, dass ich Bücher, die ich nicht mehr brauche und nicht mehr anschaue verarbeite oder halt dann zum Bücherschrank bringe.
    Was dann mit ihnen geschieht, fällt nicht mehr in meinen Zuständigkeitsbereich.

    Ich bin zur Zeit schwer am trennen. Meine Kinder werfen sowieso alles hinaus, die heben nichts mehr auf.

    Lieben Gruß Eva

  9. Beim ersten Blick musste ich schmunzeln liebe Moni.
    Wäre sehr gut wenn, aber ich bezweifle es auch bei mir.

    Manchmal stehe ich vor den übervollen Regalen und
    nehme mir es vor :)
    Liebe♥ Grüsse
    Elke

  10. Mascha says:

    Ach ja, diese Ratgeber! Ich hab noch keinen erlebt, der mir zu einer gröszeren Wohnung verholfen hat… aber das ist wohl auch nicht das Ziel ;-)
    Harzgrüsze
    Mascha

  11. Hallo liebe Moni!

    Ich weine jedem Buch hinterher, welches ich aus Platzgründen weggeben muss. Aber ich gebe es in gute Hände und dort wandert es weiter. Ich habe also immer eine gute Mitleserschaft. Zumindest glaube ich das. Bücher in den Müll geben könnte ich nie und nimmer nicht, dann doch lieber zu einem Händler, der sie für ein paar Euronen verkaufen kann. Dann ist es mir auch egal was mit ihnen passiert.

    Liebe Grüße

    Anne

  12. Pat says:

    Funktioniert bei mir gar nicht, weil ich einfach keine leeren Regalbretter ertragen kann und sie SOFORT mit Bücher füllen muss. Therapien haben bei mir leider alle nicht funktioniert.
    LG Pat

  13. Jutta says:

    Liebe Moni,

    bei mir hat sich das mit den Büchern in den letzten Jahren doch etwas geändert. Ich habe sozusagen zweierlei Bücher. Einmal welche fürs Bücherregal und dann preisgesenkte Paperpackbücher, die ausgelesen dann meistens auf Tauschbörsen landen, wo ich mir dann mitunter auch wieder neuen Lesestoff hole.
    So bleibt mehr oder weniger der Platz, den ich für Bücher brauche, immer der gleiche.
    Ob mir so ein Buch helfen würde – ich denke eher nicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  14. Das ist ein Vorteil von eBooks und Hörbüchern – sie beanspruchen nur einen kleinen Platz auf den Rechnern. Obwohl ich die Argumente derjenigen, die beim Lesen etwas zum „Anfassen“ brauchen, sehr gut nachvollziehen kann.
    Liebe Zitantengrüße,
    Christa

  15. kalle says:

    Hi Moni,
    ich habe auch so einen Ratgeber, aber es fällt schwer sich von manchen Dingen zu trennen. Doch sinnvoll ist es schon, nur so ist Platz für Neues!
    Herzliche Grüsse Kalle

  16. Clara HH says:

    Unter dem Aspekt, dass man die meisten Bücher eben doch nur einmal liest, fällt es mir nicht schwer, die Bücher auf Reisen zu schicken auf unterschiedlichste Art und Weise. Ich brauche keine Bücherwände rund um mich herum – sondern auch andere Sachen.
    Einen lieben Gruß von Clara

  17. Daggi says:

    Susanne Fröhlich wird auf der Buchmesse ihr neues Buch vorstellen, Kann weg! Frau Fröhlich räumt auf.

    Vielleicht sollte ich mir mal eine Lesung anhören und schaffe es dann auch mal, auszusortieren 😆

    • Moni says:

      Ich habe letztens im TV ein Interview mit Frau Fröhlich gesehen, liebe Daggi,
      sie meint das „Aufräumen“ auch im übertragenen Sinne und es scheint insgesamt ein interessantes Buch zu sein. Ich werde auf jeden Fall mal „reinlesen“.

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!