Ich sehe rot! – 40/2017

Zwei große rote „Ösen“ bewachen die edlen Räder vor Räubern und ähnlichem radstehlenden Gesindel.
Gesehen habe ich sie in der Kurhausstraße in Bad Kreuznach vor einem Ärztehaus.

ich-sehe-rot

Inspirierendes Projekt der lieben Wortperlen – Anne

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

30 Responses to Ich sehe rot! – 40/2017

  1. Nova says:

    Klasse…also die können nicht übersehen werden^^ Habe ich in der Art noch nie gesehen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  2. Liebe Moni,
    solche Ösen zum Festmachen von Fahrrädern habe ich auch noch nie gesehen. Sehen richtig gut aus.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  3. Eva says:

    Wow zwei Pedelecs aber nicht mal so gut gesichert (Schloß).

    Aber auffällig auf jeden Fall.

    Es ist aber auch schlimm, was alles unterwegs ist und das sind ganze Banden, die die Fahrräder stehlen.

    Ich lasse mein Fahrrad nie alleine stehen. Meist nehme ich es überall mit. Wenn, dann habe ich ein Schloß, das sehr schwer zu knacken ist.

    Lieben Grußß Eva

    • Moni says:

      Liebe Eva,
      heute ist wirklich nichts mehr sicher. Wer es darauf abgesehen hat, klaut doch, egal wie gut gesichert.
      Mir ist auch schon mein geliebtes Radel geklaut worden, trotz Schloss!
      Man muss ein Rad eben wirklich immer im Auge haben, sonst ist es weg…

  4. Markus says:

    Hab ich jetzt so auch noch nicht gesehen… Ein echter Blickfang ;-)) Und wie mir scheint auch absolut sicher!! So solls sein ;-)

    • Moni says:

      Genau, lieber Markus,
      es sieht zumindest mal „sicher“ aus. Ich mag es, wenn solche Alltäglichkeiten auch optisch was hermachen. ;-)

  5. Zabor says:

    Bei dem Fahrradschloss im vordergrund hätte man sogar eine Schleife machen können. Eine schöne Woche wünsche ich Dir.

  6. Maje says:

    Liebe Moni,
    das sind Fahrradständer die mir auch gefallen! Ein schöner Blickfang!

    Liebe Grüße, Maje

  7. Mathilda says:

    Ein klasse Fahrradständer…unübersehbar.

    LG Mathilda ❤

  8. Die schaun sehr stabil und schön rot aus liebe Moni.
    Das sollte ein Hinderniss fürs klauen sein. Aber dieses Gesindel
    schrecken ja leider vor nichts.
    Jedenfalls sieht man diese Ringe sofort.

    Herzliche Grüsse
    Elke

    • Moni says:

      Liebe Elke,
      praktisch, stabil und schön! Mehr kann man von so einem Teil nicht erwarten, gell. :-)
      Diebe und schon gar Diebesbanden schreckt natürlich nichts. Da kann man nichts machen und nur auf sein Glück hoffen, nicht betroffen zu sein.

  9. Pia says:

    Oh vor dem Ärztehaus, da scheinen gute
    Vorbilder zu arbeiten. Nehme nicht an, dass Patienten so schnell unterwegs sind.
    Sehr gut beobachtet von dir.
    L G Pia

  10. Klaus says:

    macht die Fahrräder aber auch ziemlich auffällig, beste Grüße sende ich dir, Klaus

  11. Gut sichtbar 👍🏼

  12. Arti says:

    Diese großen roten Ringe sehen nicht nur klasse aus, sie verhindern auch sicher dass die Räder mal umkippen. Wunderbar so eine praktische Entdeckung.

    Herzliche Grüße
    Arti

  13. Das sind wirklich tolle „Ösen“, liebe Moni! Ich hoffe nur, sie schützen die Räder auch wirklich – bei uns werden nämlich z.B. gern die Vorderreifen geklaut, und die sind (wie es für mich aussieht) hier nicht gesichert…
    Hab vielen Dank für deine lieben Zeilen bei mir! Ich habe mich sehr darüber gefreut! :-)
    Ganz herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/vier-ausfluge-und-rostrosenkleidung-im.html

  14. Hallo liebe Moni!
    Die schauen aber schön aus…sie erinnern mich an riesige Lupen.

    Danke dir wieder fürs Mitspielen bei mir
    und sende herzliche Grüße

    Anne

  15. Jutta says:

    Das sieht echt super aus, liebe Moni. In der Art habe ich Abstellmöglichkeiten für Fahrräder noch nie gesehen. Wobei mir auch auffällt, dass alle drei Räder schwarz sind.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni says:

      Das ist mir auch sofort aufgefallen, liebe Jutta,
      vielleicht ist das jetzt die Radelfarbe, die momentan modern ist. Es gibt nämlich wirklich auffallend viele schwarze Räder!

  16. Kirsi Gembus says:

    Nein so etwas gibt es bei uns an den Radständern auch nicht – wäre aber mal etwas schön buntes!
    Dir einen schönen Abend und liebe Grüße
    Kirsi

  17. Sina says:

    Dieser Fahrradständer macht doch direkt gute Laune, da ist doch der Start in die neue Arbeitswoche montags direkt nur halb so schlimm.

  18. Andreas says:

    Hallo Moni, Glückwunsch! Du hast einen sehr schönen Blog mit ganz vielen Fotoideen. Die Abstellmöglichkeit finde ich großartig. Schön, dass du Colorkey vermieden hast. Ein sehr sehenswerter Farbklecks, an dem sich viele Fahrrad-freundliche Städte ein Vorbild nehmen könnten! Lass es im Dschungel schneien! Cheers, Andreas
    https://dschungelpinguin.com

    • Moni says:

      Hallo Andreas,
      Danke für Deinen Besuch, den ich natürlich sofort mit einem Gegenbesuch beantwortet habe.
      Deine Düsseldorfer Architektur ist wirklich beeindruckend. Alles so schwungvoll, mit viel Farbe und Licht, da kann ich nur sagen „So bunt sollten Städte sein bzw. werden…“ Dann lässt es sich darin auch leben.
      Angenehmen Mittwoch :-)

  19. do says:

    Perfekt passend zu den roten Fahrradständern nur schwarze Räder. Aber das war vermutlich ein eher seltener Zufall?
    Herzlich, do

  20. Diamantin says:

    Das rot kommt richtig gut raus bei dem schwarzen Fahrrädern.

    Liebe Grüsse Anett

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!