Punkt.Punkt.Punkt. #35/2017

Unsere Hände sind stetig im Einsatz und ruhen selten.
Es gibt vom ersten Tag unseres Lebens an etwas zu greifen, zu berühren, anzufassen, 
man kann sie strecken, etwas festhalten, abwehren und auch kräftig zupacken.
Mit unseren Händen können wir streicheln, zärtlich sein, kreative Ideen umsetzen,
für das leibliche und das mentale Wohlbefinden sorgen.

Ich wünsche uns allen, dass wir stets alles im Griff haben
und das kleine Glück, wenn es uns begegnet, festhalten können!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „Hände“

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

12 Responses to Punkt.Punkt.Punkt. #35/2017

  1. Guten Morgen liebe Moni!
    Auch schon so zeitig fertig mit dem Thema!
    Ein schöne im übrigen!
    Alte Hände finde ich auch immer faszinierend, wie in deiner Collage zu sehen ist.

    Hab einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße

    Anne

    • Moni says:

      Danke, liebe Anne,
      ach ja, Babyhändchen sind ganz bezaubernd, aber auch sie altern eben mit dem Rest des Menschen. Ich persönlich achte auf die Hände meiner Mitmenschen.
      Ich habe selbst nicht gewusst, wie viele „Hände“ ich schon fotografiert habe. ;-)

  2. hanneweb says:

    Das Thema hast du wieder sehr schön kreativ und mit sehr viel Gefühl umgesetzt liebe Moni.
    Dein Wunsch ist auch mein Wunsch und möge es uns gelingen, auch die kleinen Momente des Glücks im Herzen festzuhalten!🍀
    Ganz liebe Grüße von Hanne🌻 und noch einen wirklich schönen Tag wünsche ich dir🌞💖

  3. Sehr beeindruckende Bilder mit tollen Worten dazu.
    Herzlich. Priska

  4. Sehr beeindruckend und alle ganz besonders passend zum Thema liebe Moni. Mir gefallen sie alle, jedes in seiner Art.

    Liebe Grüsse und einen angenehmen Sonntag…
    Elke

  5. Sandra says:

    Hallo Moni,

    schöne Zusammenstellung deiner Fotos. Ich liebe auch deinen Satz dazu, die kleinen Freuden und Glücksmomente des Lebens festzuhalten. Würden alle so denken und handeln, gäbe es ein paar Probleme weniger, gell ;-) .

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Moni says:

      Danke, liebe Sandra,
      die meisten Menschen nehmen sich einfach zu wenig Zeit, auf das Wesentliche und Wichtige in unserem Leben zu achten und es festzuhalten. Vor lauter Eile vernachlässigen sie, dass es an uns liegt, unsere Zeit zu begreifen, sie festzuhalten und sich über die kleinen Dinge zu freuen.

  6. Luiserl says:

    Mahlzeit, liebe moni

    Welch wundervoller liebevoller wertvoller Beitrag. Er spricht aus Seele, Herz und Hirn und aus den Händen.

    Ich fühle mich berührt.

    Danke.

    • Moni says:

      Danke, liebes Luiserl,
      ich freue mich, dass es mir wohl gelungen ist, in Bild und Text zu übermitteln, wie wertvoll Hände für unser gesamtes Leben und in allen Bereichen sind. ♥

  7. Teamworkart says:

    Schöne Collage! Bei den tanzenden Menschen musste ich lachen, mein erster Gedanke war nämlich spontan dazu: „Hände hoch!“ :-)
    Wie wichtig die Hände im täglichen Leben sind merkt man oft erst, wenn auch nur eine von ihnen mal ausfällt. Dann gehen die einfachsten und Dinge nicht mehr, z.B. Schuhe zubinden… Wir sehen viele Dinge immer als selbstverständlich an, was es aber gar nicht ist. Es wäre schon gut sich das zwischendurch mal wieder bewusst zu machen… Das würde uns obendrein auch etwas entschleunigen… :-)

    LG Sabine

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!