Punkt.Punkt.Punkt. #33/2017

Frisches, junges Gemüse gibt es momentan zum Glück ja reichlich im Angebot.
So eine selbstgeschmurgelte Gemüsesuppe ist einfach zu jeder Jahreszeit
der absolute :grinsgruen:  Glücklichmacher, :grinsgruen:  zumindest für mich.


Aus den winzigen Mini-Rotkohl-Kugeln kann man herrlich schmeckenden Salat zaubern!

Wer es gerne mal etwas edler mag, der kann hier zu den königlichen Artischocken greifen.

Es ist also für jeden Geschmack, für jeden Geldbeutel 
und vor allem egal ob Kochlehrling oder DreiSterneKoch etwas dabei,
wenn man auf die „Gemüse-Jagd“ geht!

Punkt-Punkt-Punkt

Punktgenaues Projekt von Sunny 
Thema: „junges Gemüse“

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

20 Responses to Punkt.Punkt.Punkt. #33/2017

  1. Yvonne says:

    Eine frische Gemüsesuppe finde ich auch immer lecker.

  2. Sandra says:

    Hallo Moni,

    ich liebe Gemüsesuppe auch, allerdings eher in den kühleren Jahreszeiten. Im Sommer greife ich auch sehr Gene zu Rohkost in Gemüse und natürlich auch in Form von Salaten. Krautsalat esse ich hier auf den Kanaren gerade täglich mit Wonne.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Pat says:

    Ich bekomme gerade Hunger. So eine leckere Gemüsesuppe habe ich schon länger nicht mehr gemacht. Hätte ich mal wieder Lust drauf.

  4. Teamworkart says:

    Sehr lecker… Gemüse passt einfach immer und in jeder Form. Ich probiere gerne neue Rezepte aus, auch so Kombinationen von denen man erst denkt, dass sie gar nicht zusammen passen. Das sind dann oft richtige Highlights, bei uns heißen die inzwischen „Yummis“… :-)

    LG Sabine

    • Moni says:

      Das stimmt, liebe Sabine,
      ich habe zwar schon immer rezeptmässig gerne experimentiert, aber jetzt ist das wirklich „IN“!

  5. Bellana says:

    Die Suppenzeit beginnt nun bald wieder, im Hochsommer sind mir aber Salate lieber.
    Grüßle Bellana

  6. Sabienes says:

    Mini-Rotkohl finde ich aber praktisch. Denn so ein großer Rotkohl-Kopf ist immer viel zu viel für 2-3 Personen.
    Hast du die Gemüsesuppe gekocht? Rück mal das Rezept raus! ;-)
    LG
    Sabienes

    • Moni says:

      Liebe Sabiene,
      das Mini-Gemüse gefällt mir auch. Die normalen „Köpfe“ sind mir auch schon immer viel zu groß.
      Natürlich habe ich diese Gemüsesuppe selbst gekocht. Es ist aber kein besonderes Rezept. Nur einfach Markknochen, eine Beinscheibe mit Knochen (oder Hähnchen etc. was man mag) mit Wasser und mit Gemüse der Saison aufkochen. Ca. 2-3 Std. sanft köcheln lassen und dann die Suppe abgießen. Nach Geschmack nachwürzen. Ganz am Ende kommen dann nach Belieben Nüdelchen und die Reste vom Fleisch dazu. Ich liebe diese Gemüsesuppe ganz besonders mit Leberknödel!
      Vorteil ist halt, man weiß genau was drinnen ist und die Reste der Brühe (ohne Fleisch,Nudeln etc.) kann man im Kühlschrank eine ganze Weile aufheben, sogar einfrieren, und hat somit immer etwas Schnelles, Leichtes, Selbstgemachtes, Leckeres auf dem Tisch. ;-)

      • Sabienes says:

        Mit Beinscheibe habe ich da noch nie gearbeitet Bei uns gibt es immer Würstchen zur Gemüsesuppe – es muss ja schnell gehen.
        Aber ich werde das mal im Auge behalten!
        Liebe Grüße Sabienes

  7. do says:

    Hmmm, liebe moni, wie dein Gemüsetopf da so vor sich hin dampft sieht köstlich aus.
    Herzlich, do

  8. Halo liebe Moni!
    Hmmmmmm, ich könnte jetzt sooooo in den Bildschirm beißen.
    Ich liebe Gemüse aller Arten!!!
    Wann darf ich vorbei kommen? ;-)

    Leckere Bilder zeigst du!

    Liebe Grüße

    Anne

    • Moni says:

      Nimm es doch als Idee, liebe Anne,
      in nächster Zeit auch mal so ein lecker Pöttken zu köcheln. ;-)

      So zwischendurch, zwischen all den Fischgerichten, als Abwechslung.

      Ansonsten, wenn der nächste Gemüsetopf bei mir sanft und lecker köchelnd vor sich hin schmurgelt, gebe ich gerne Bescheid! ;-)

  9. Liebe Moni,
    Die Gemüse Fotos sind wunderbar. Sie laden wirklich zum essen ein. Und der Topf mit der Gemüsesuppe schaut soooo lecker aus..hat sicher besonders gut geschmeckt.
    Lieben Gruss
    Elke

    • Moni says:

      Oh ja, liebe Elke,
      ich bin ein Suppenkasper ;-) und eine solche selbstgemachte Suppe kann man immer wieder abwechslungsreich anders gestalten, das wird nie langweilig.

  10. Mathilda says:

    Das sieht alles megalecker aus und jetzt ist Abendbrotzeit :-)

    LG Mathilda ♥

  11. malesawi says:

    Was kann man (frau) mit einer Artischoke zaubern?
    Liebe Grüße!

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!