Anna-Alles,nur nicht alltäglich #05

An Nord- und Ostsee sind Strandkörbe ja ein alltäglicher Anblick. 
Aber dieser hier erregt immer wieder Aufsehen!

Er hat seinen Platz am Kulturufer in Bingen am Rhein gefunden.

Ein Restaurationsbetrieb hat zwei Stück aufgestellt und verbreitet 
mit diesen liebevoll ausgestatteten Strandkörben echtes Urlaubsfeeling.

Ein neues Projekt der lieben Arti

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

21 Responses to Anna-Alles,nur nicht alltäglich #05

  1. Britta says:

    Eagl wo man im Strankorb sitzen kann… Irgendwie bekommt man dabei immer Urlausfeeling……… :o)
    Klasse entdeckt!

  2. Klaus says:

    das lässt sich aushalten, lass es dir gut gehen, alles wird gut, Klaus

  3. Arti says:

    Lach, ja das war bei mir als Kleinkind auch immer ein „Urlaubszeichen“…meine Eltern im Strandkorb und ich durfte drumherum die Sandburg bauen und mit Muscheln verzieren. Das war typischer 60iger Jahre Urlaub an Nord- und Ostsee.
    In Bingen am Rhein sehe ich so einen Korb auch eher als nicht alltäglich an, auch wenn ich ihn gerne Täglich benutzen würde bei dieser schönen Aussicht.
    Ich freue mich sehr, dass du wieder dabei bist und bedanke mich ganz herzlich für dieses schöne Urlaubsfeeling.

    Liebe Grüße
    Arti

  4. Liebe Moni,

    Oh ja absolut nicht alltäglich, an diesen Ort..
    Man ist es ja gewohnt an der Nord-/Ostsee..
    Klasse das die diese beiden Strandkörbe da aufgestellt haben..
    So können Menschen die nicht an der See sein können, auch diesen Feeling haben..

    Lieben Gruss und hab noch einen schönen Abend
    Elke

  5. Kirsi Gembus says:

    Ach ja da würde ich wohl auch gerne ein Weilchen drin verweilen, so gemütlich und ein toller Ausblick!
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Kirsi

    • Moni says:

      Danke, liebe Kirsi,
      da verweilt es sich wirklich gut, denn es ist auf dem Rhein immer etwas los.
      Ein ständiger Schiffsverkehr und immer wieder neue Spaziergänger, das ist echt spannend.

  6. Mathilda says:

    Mir gefällt das. Manche haben so einen Strandkorb sogar im Garten.

    LG Mathilda ♥

  7. Pia says:

    Das ist schon lange mein Traum, einmal in einem Strandkorb zu sitzen. Der steht so einladend parat.
    L G Pia

  8. Birgitt says:

    …ja ab und an sieht man sie schon auch anderswo als am Strand…ich sitze gar nicht so gern drin, aber nach Urlaub sieht es schon aus,

    liebe Grüße Birgitt

  9. Wenn man darin schaukeln könnte, hätte ich einen auf dem Balkon ;-)
    Liebe Grüsse und danke ♥
    kkk

  10. Nova says:

    Ja, das glaube ich dir….auch hier gucken die Gäste immer wenn sie im Garten den Strandkorb sehen.

    Ich mochte die schon immer gerne.

    Liebe Grüsse

    N☼va

  11. Eva says:

    Der ist wunderschön, ladet zum Reinsitzen ein.

    Ich hätte schon längst einen Strandkorb, wenn mein Balkon dazu nicht zu klein wäre.

    Hab dich fein und alles Liebe.

    Grüßle Eva

  12. Maje says:

    Liebe Moni,
    ja, Strandkörbe sind wirklich der Inbegriff für Urlaub! Wir haben sogar schon einen im Bayrischen Wald, in einem Garten, entdeckt – freu mich jedes Mal wenn ich einen sehe!
    Am Rhein drin sitzen und dem Treiben auf dem Wasser zuzuschauen – es muss toll sein!

    Einen sonnigen Tag wünsche ich dir, liebe Grüße dazu
    Maje

  13. Paula says:

    Liebe Moni,

    das ist doch sehr schön. Sich in einen Strandkorb setzen und die Gegend genießen. Das ist Erholung pur, auch mal so zwischendurch.

    Liebe Grüße von
    Paula

  14. Ulla says:

    Als ich neulich am Main unterwegs war, traf ich auch auf Strandkörbe an einem kleinen „künstlichen“ Strand, mit einem kleiner Weiher direkt am Mainufer, gegenüber der Campingplatz und dazwischen eine Fähre, die an zwei Stahlhochseilen geführt wird – einfach herrlich, dem Treiben aus Strandkorbsicht zuzuschauen ;)
    Liebe Grüße zu Dir, Ulla

  15. Christa J. says:

    Stimmt, liebe Moni, gehören solche Körbe zum Alltag, aber auch da sind sie auf Grund ihrer Vielzahl richtige Hingucker.
    Der Trend, die Strandkörbe auch in Städten, an Flussufern aufzustellen, nimmt zu, zumindest können wir das hier bei uns beobachten.
    Schaue ich aus dem 2. Stock bei uns zum Nachbarhaus gegenüber, steht dort auf der Dachterrasse auch ein Strandkorb. :-)

    Auf jeden Fall ein toller Beitrag von dir für dieses Projekt. :-)

  16. Elke says:

    Mir gefällt es. Warum nicht auch mal ein Strandkorb in unseren Breiten. – Gerätselt habe ich eben wegen „Anna“ – aber dann hat es doch irgendwann ‚klick‘ gemacht ;-) Das ist so wie mit dem ‚DND‘.
    Lieben Gruß
    Elke

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.