12 magische Mottos – Dezember

still-leben-auf-dem-winterlichen-erbeskopf

Schnee fällt nicht nur lautlos zur Erde, er verschluckt auch jedes Geräusch.
Im letzten Winter gab es diese ganz besondere, winterliche Stille auch auf dem Erbeskopf,
der höchsten Erhebung in Rheinland-Pfalz.
Hier wird dennoch gearbeitet und gelebt….
aber der Autobesitzer hat darauf geachtet, sich der verschneiten Landschaft farblich anzupassen.
Also ich finde, dass ist ein Still Leben der ganz besonderen Art!

erbeskopf-im-winterIm Wald hört man keinen Laut, dennoch bin ich davon überzeugt,
dass hier noch jede Menge Leben existiert.
Momentan natürlich vermutlich im Winterschlaf und tief unter der Schneedecke!
Schon der gute alte Geheimrat Goethe reimte sich was drauf:
Über allen Gipfeln ist Ruh,
In allen Wipfeln spürest du
kaum einen Hauch.

lautloser-skigenuss-auf-dem-erbeskopfDieser Skifahrer genießt ganz gewiss die wunderbare Ruhe,
die der Schnee der tief verschneiten Waldgegend geschenkt hat.

Wenn du dir die Zeit nimmst, um die Stille zu hören,
wirst du viele Entdeckungen machen.

schneezauber-auf-dem-erbeskopfHier stört niemand die winterliche Stille.
Nicht bewegt sich, Bäume und Sträucher warten geduldig
auf das Wiedererwachen, sobald der Forst vorbei und der Schnee geschmolzen ist.

Die größten Ereignisse — das sind nicht unsre lautesten, sondern unsre stillsten Stunden.
* Friedrich Wilhelm Nietzsche *

12magischemottos

…im Dezember möchte Paleica „Still Leben“ sehen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

18 Responses to 12 magische Mottos – Dezember

  1. Dagmar says:

    Wunderschöne Winterbilder liebe Moni..und ich muss nicht frieren :-). Liebe Grüße, Dagmar

    • Moni says:

      Da hast Du recht, liebe Dagmar,
      es war damals eisig kalt und mir sind fast die Hände erfroren beim Fotografieren. Aber es war doch sooooo schön, da leidet man gerne ein wenig.

  2. Dies und Das says:

    Das ist „DER WINTER“, wie wir ihn gerne zu Weihnachten hätten ;-)) – ob´s so wird?
    Schönen Gruß,
    Luis

    • Moni says:

      Eher wohl nicht, lieber Luis,
      genau über die Festtage haben wir zumeist einen verfrühten Frühlingseinbruch….
      Aber wir nehmen es, wie es kommt, gell. ;-)
      Hauptsache wir sind gesund und munter!

  3. Elke says:

    Wunderschöne Winterimpressionen, liebe Moni. Da kann ich mit meinem Industrieschnee nicht mithalten. Aber ich hoffe, dass es auch in diesem Winter wieder ein paar sonnige und schneereiche Tage im Taunus geben wird.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moni says:

      Oh ja, liebe Elke,
      das hoffe ich auch und wünsche es mir echt. Dann würde ich sofort wieder raus fahren und versuchen, feinste Schneebilder zu machen und die herrliche Schneeluft einzuatmen….

  4. Liebe moni,
    ich habe dein *Still Leben der ganz besonderen Art!*
    total genossen, was für ein schöner Ausflug in den Winter und in die Ruhe, gepaart mit den so passenden Gedicht von Goethe, ist es einfach perfekt….
    Dankeschön!!!Auch Friedrich Wilhelm Nietzsches Worte
    ergänzen wundervoll leise zu deinen….
    Das tat gut!!!
    Liebe adventliche Grüße
    von Monika*

  5. Bee says:

    Das finde ich auch, Moni. Schnee dämpft und nimmt den Alltag das Laute. Herrlich, dieses Strahlen, sehr schöne Impressionen.

    Liebe Grüße, Bee

  6. die3kas says:

    Tolle „Kalender“ Fotos nur … ich könnte auf den Schnee verzichten.
    Landschaftlich ein totales Highlight.

    ♥-liche Grüsse, kkk

  7. eine wirklich schöne Winterlandschaft!

    Diesen Spruch von Nietzsche habe ich sehr gern. Ich habe ihn auch paar Mal in meine Kalender verwendet.

  8. Nova says:

    Magische Fotos die mich verzaubern. Einfach fantastisch und so wie man sich einen Winter vorstellt. Einmal warm anziehen, die Luft genießen und dann drinnen vor dem Ofen wieder aufwärmen.

    Tolle Aufnahmen!

    Liebe GRüsse

    N☼va

  9. Mathilda says:

    So wundervolle Bilder, die man nicht so oft bei uns sehen kann.
    Das Zitat sehr passend dazu.

    LG Mathilda ♥

  10. Elisabetta says:

    Liebe Moni,
    Deine Bilder sind wirklich traumhaft schön und ich befürchte, dass wir in Zukunft von derartigen Eindrücken träumen müssen, weil es durch die Klimaerwärmung immer weniger Schnee geben wird.
    Diese Bilder und die dazu geposteten Texte – eine Bereicherung für uns Leser. Danke!
    Liebe Grüße und hab‘ einen schönen Tag
    Elisabetta

  11. Traumhafte Fotos liebe Moni. Sie verzaubern direkt.
    Und das Thema hast du wunderbar umgesetzt.
    Ich bin total begeistert.
    F.W.Nietzsche kann ich nur zustimmen, hast du so herrlich passend ausgewählt. Alles so stimmig.

    Hier in der Grosstadt hat man solche Kullissen
    auch nicht. Weiter oben in NordSchweden kann man..
    Zu Weihnachten hätte ich das gerne auch so hier..

    Ganz herzliche Grüsse
    Elke

  12. Klaus says:

    ist es bei euch schon so, hier ist es noch richtig warm,schönen Donnerstag

  13. Steineflora says:

    Traumhafte Fotoserie – sehr passende „Stille-Fotos“ und so stimmungsvoll, da möchte mensch sofort eintauchen …

  14. Paleica says:

    was für ein wundervolles beispiel stillen lebens! oh ja, sehr schön!^

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!