Punkt.Punkt.Punkt.# 38

leibgerichte

Wie man sieht, habe ich nicht nur „ein“ Leibgericht, ich mag viele, verschiedene Gerichte!
Einen leckeren Nudelteller mit Geschnetzeltem (Bild oben rechts) und viel frischem Gemüse
kann ich immer essen. Ich bin sowieso ein Pasta/Nudel- Fan!
Für einen Teller Spaghetti mit Sauce Bolognese und frisch geraspeltem Parmesan lass ich so einiges stehen…

Im Frühjahr kommt die Spargelzeit. Dann gibt es für mich nur ein Leibgericht: Spargel in allen Variationen!
Unten rechts in der Collage angerichtet mit Reis, eingepackt in frischem Schinken
und vor Zugluft geschützt mit reichlich Sauce Hollandaise. Schmatz!!!

Außerdem bin ich ein bekennender Hähnchen-Fan. Ich liebe frisch gebrutzeltes Hendl
mit ebenso frischem Gurkensalat. In der Collage zu sehen unten links.
Da brauche ich nichts mehr davor, dazu oder auch dahinter, damit bin ich vollauf zufrieden.

Oben links habe ich noch ein Foto gemacht mit einer Leckerei für Apfel-Liebhaber.
Selbstgebackene Apfel-Rosetten! Ich kann reinen Gewissens sagen: „Megalecker“!

So, jetzt ist mir das Wasser im Munde zusammen gelaufen. Ich muss mir jetzt unbedingt etwas gönnen…

Punkt-Punkt-Punkt
Punktgenaues Projekt von Sunny, Thema: „Leibgericht“

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

17 Responses to Punkt.Punkt.Punkt.# 38

  1. Hallo liebe Moni, nun probiere ich es heute mit dem Kommentieren. Gestern bei der Insel Mainau hat es nicht klappen wollen, obwohl ich Deine Fotos trsumhaft schön finde. Besonders die Dahlienpracht. Heute finde ich Deine Apfelrosetten besonders interessant. Sind das die, die in Blätterteig eingerollt werden?
    Liebe Grüße von Beate

  2. katerchen says:

    die Apfelrosetten..die hätte ich auch gerne verputzt moni..
    mit einem LG zum Sonntag vom katerchen der gerne Fisch mag

    • Moni says:

      Auch ich esse gerne Fisch, liebes Katerchen!
      Ich hatte da sogar schon ein Foto einer herrlichen Grill-Fisch-Platte rausgesucht. Habe mich dann aber entschieden, so etwas Superleckeres nicht auch noch zu zeigen…. ;-)
      Das wäre dann sicher zuviel des Guten gewesen!

  3. Birgitt says:

    …bei jedem deiner Lieblingsgerichte, liebe Moni,
    würde ich mich sofort gerne dazu setzen…mag ich auch alles,
    wünsche dir einen schönen Sonntag,

    liebe Grüße Birgitt

  4. Fran Hunne says:

    Mmmh, irgendeine Chance auf das Rezept für die Apfelrosetten? Wenn du es schon mal im Blog gebracht hast, reicht mir auch der Link dazu.

    • Moni says:

      Liebe Frau Hunne,
      ich habe extra das Rezept für die echt einfach herzustellenden Apfelröschen rausgesucht.

      Süße Apfelrosen aus Blätterteig

      Das ist drin:
      ○ 1 Packung Blätterteig
      ○ 2 große Äpfel
      ○ Saft einer halben Zitrone und etwas Wasser im Topf
      ○ 4 El Marillenmarmelade (Aprikosenmarmelade geht auch) oder Zucker/Zimt Mischung
      ○ Staubzucker zum Bestreuen

      So geht´s:

      • Saubere Äpfel halbieren, aushöhlen und in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden.
      • Apfelscheiben in wenig Wasser und Zitronensaft ca. 2 Minuten kochen lassen, damit diese weicher werden.
      • Backofen auf 190°C vorheizen und die Apfelscheiben gut abtropfen lassen.

      • Den Blätterteig ausrollen und in 5 gleich große Streifen schneiden.

      • Die Marmelade in einem Topf mit wenig Wasser erhitzen und auf die 5 Streifen verteilen. Oder wer mag verteilt die Zimt/Zuckermischung darauf.

      • Jetzt die abgekühlten Apfelscheiben entlang des Streifens auf den Blätterteig legen, sodass die einzelnen Scheiben übereinander liegen und beim Einrollen nicht herausfallen können.

      • Die untere Hälfte nun nach oben, über die Äpfel, falten und vorsichtig zusammenrollen.
      • Die so entstandenen Röschen am besten in Muffinformen setzen und für ca. 40- 45 Minuten in den Backofen.

      Tipp: Damit die dünnen Apfelscheiben nicht anbrennen, von Anfang an etwas Alufolie benutzen und über die Muffinformen legt. Klappt ganz gut und es gibt keine schwarzen Ränder am Ende. ;-)

      Ich wünsche gutes Gelingen!

  5. Elke says:

    Da krieg ich ja Hunger, liebe Moni. Und die Apfelrosetten sehen richtig toll aus.
    Liebe Grüße
    Elke

  6. Sandra says:

    Hallo Moni,

    ich habe keine absolute Pastaliebe. Klar esse ich auch ab und an mal Nudeln. Wenn man meinem Mann Glauben schenkt, für seinen Geschmack viel zu selten. Dafür bin ich absoluter Fan von Kartoffeln ;-). Bolognese und Carbonara esse ich aber auch sehr gerne. Ein Hähnchen könnte ich auch mal wieder backen und so eine Apfelrosette darfst du sofort mal rüberreichen. Die bekomme ich sicher noch unter im Bauch.

    Liebe Grüße
    Sandra

  7. Sabienes says:

    Die Apfelsrosetten sehen ja wirklich sehr lecker aus!
    LG
    Sabienes

  8. Iris says:

    Ich hätte dann gerne mal die beiden oberen Gerichte, weil ich wie du bekennender Pasta-Fan bin und Äpfel sehr mag. Hühnchen ist nicht so meins und auch den alljährlichen Spargelhype kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Es sieht aber alles sehr lecker aus.
    LG Iris

  9. Clara HH says:

    Warum um alles in der Welt reizen alle meinen Urinstinkt: den Hunger.
    Ich gucke jetzt weg, sonst räubere ich meinen Kühlschrank.
    Und tschüss sagt Clara

  10. die3kas says:

    Noch was da? So`n Stückchen Rosen-Apfel-Kuchen tät noch in meinen Bauch passen… der sieht so lecker aus…

    Hab eine gute Woche ♥
    kkk

  11. Moin Moin Moni!

    Obwohl ich ja morgens nie etwas Warmes essen könnte, läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Alle hier aufgezählten Speisen mag ich auch sehr gerne.
    Das Apfelrosetten-Rezept habe ich mir mal gleich mitgenommen und wird nachgebacken! Yammieyammie :-)

    Dir einen guten Wochenstart
    und liebe Grüße

    Anne

  12. Schaut alles sehr lecker aus liebe Moni.
    Da kann einen schon das Wasser im Munde zusammenlaufen :)

    Liebe Grüsse
    Elke

  13. Jaelle Katz says:

    Du hast ja eine ganze Menge Lieblingsessen :-) Wie schön, da gibt es immer wieder Abwechslung. So macht das Essen auch am meisten Spaß…

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!