Black and White 2015 / 11

Gipfelkreuz auf dem Nebelhorn
Für Gipfelstürmer (und Touristen!!!) soll es ja immer das Größte sein, das Gipfelkreuz eines Berges zu berühren.
Für mich, als bekennende (Akrophobikerin)Höhenangstgepeinigte, ist es schon eine ganz besondere Leistung,
dem Gipfelkreuz so nahe zu kommen, dass sich ein Foto lohnt. So wie hier auf dem Nebelhorn!
Es hätte sich für mich ja auch gar nicht rentiert, selber ganz hoch zu kraxeln,
da ja Runter-und/oder Rundherumschauen für mich eh nicht in Frage kommen.
Das schlichte Holzkreuz mit der Radkappe dem Enzianrelief gefällt mir aber dafür um so besser.

black_and_whitevon czoczo
der im November „Grabsteine und Kreuze“ sehen möchte!

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Black and White 2015 / 11

  1. minibar says:

    Liebe Moni,
    ja solch ein Gipfelkreuz ist für viele DAS Ziel.
    Sogar ein Edelweiß ist darauf angebracht.
    Zum Glück sind Gitter da oben angebracht. Dann könnte ich auch runter gucken. Wenn ich nur rauf käme, lach.
    deine Bärbel

  2. Jutta says:

    Na, liebe Moni, da hast Du ja wirklich Glück gehabt und Deine Leistung wurde belohnt. Denn ganz zu Unrecht hat ja dieser Gipfel diesen Namen nicht erhalten. Hut ab, dass Du das gemacht hast!!!

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. ich muss auch nicht bis ganz hoch auf den Berg. Zwar hab ich keine Höhenangst, aber mir geht unterwegs die Puste aus :)
    da reicht mir den Blick aus der Ferne völlig
    Liebe Grüße
    Gusta

  4. Mathilda says:

    Das ist ein hervorragendes Motiv für S/W.

    LG Mathilda :-)

  5. die3kas says:

    Also ich hätte jemanden gebeten für mich ein Foto zu machen, echt. Ich wäre da nie hoch gekommen, geschweige denn runter. Das geht ja bei mir gar nicht.
    Deshalb mein Respekt das du so weit gekommen bist.
    Liebe Grüsse, kkk

  6. czoczo says:

    Liebe Moni … Tolle Bericht und Interessante Motiv
    Ja meistens sind solche Kreuze das Ziel für viele Touristen und Ausfluge …die besten sind aber die Touristen die versuchen in Sandalen oder „Badelachen“ solch Berge und Orte zu besteigen …. Ja Ja …auch solche verückte gibt es ;-)

  7. Hallo Moni!
    Immerhin hast du es ja bis oben geschafft…ich hingegen würde, glaube ich, Schnappatmungen haben, weil mir das einfach zu hoch ist. Das macht mein Asthma nicht unbedingt mit. Aber ein Erlebnis ist das schon, so hoch oben zu stehen und aufs Tal zu blicken.

    Liebe Grüße zu dir

    Anne

  8. Elke says:

    Du bist doch ganz schön weit oben gewesen – alle Achtung! Aber „Radkappe“- tztztz, also bitte!
    Lieben Gruß
    Elke

  9. Sabienes says:

    Das ist natürlich schlecht, wenn man weder rauf noch runter schauen kann und irgendwie dann ja auch gefährlich. Dennoch hast du dich ganz ordentlich nahe an den Gipfel gewagt!
    In Schwarz-Weiß erinnert mich das Foto total an die Bilder, die mein Vater früher gemacht hat. …. Seufz ….
    LG
    Sabiene

  10. Liebe Moni,
    Kompliment zu deiner Bergtour! Toll dass du soweit rauf geschafft hast. Als Belohnung konntest du dieses wunderschöne Bild machen!
    LG Esther

  11. Anna says:

    Fabelhaft, ich liebe schwarz-weiß Fotografie! :-) Ich war im August in der Zeche Zollverein in Essen und durfte dort jede Menge Fotos schießen. Eine Menge davon haben bei der Überarbeitung als schwarz-weiß Bilder einfach am besten ausgesehen, weil das ihren industriellen Charme einfach toll betont hat.

    Herzlich,
    Anna

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!