Dienstags gehts rund # 2

Kanaldeckel Stadtwerke Bingen
Bereits die alten Römer entwickelten Kanalgitter, um Passanten zu schützen,
aber auch, um Objekte aufzuhalten, die hineinfallen oder hineingeworfen werden könnten.
Diese Deckel waren fast immer aus Stein gehauen.

Heute bestehen diese Kanaldeckel, umgangssprachlich auch Gullydeckel bzw. Gullideckel genannt,
(in der Schweiz Dolendeckel von ahd. Dola Rinne, Röhre) überwiegend aus Gusseisen.
Ältere Kanaldeckelsind häufig mit dem Stadtwappen verziert. Die neueren werden gerne als Werbefläche genutzt!
In Deutschland wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg die Deckel mit einem mit Beton gefüllten Kern versehen,
um das zu dieser Zeit knappe Metall zu sparen.

Falls sich jemand fragt, warum diese Kanaldeckel rund sind:
Ein runder Schachtdeckel kann nicht durch die kreisförmige Schachtöffnung fallen,
im Gegensatz zu einem quadratischen, wenn dieser über die Diagonale eingeführt wird.

LogoDienstagsRund
Eine rundes Projekt von Vera

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

24 Responses to Dienstags gehts rund # 2

  1. Nina says:

    Jetzt hab ich sogar was gelernt, ich wusste nämlich nicht warum Kanaldeckel rund sind! :0) Vielen Dank dafür und einen schönen Abend. Liebe Grüße, Nina

  2. vivilacht says:

    ich habe ihn bereits bei FB bewundert

  3. Jutta says:

    Liebe Moni,

    also, wenn ich ehrlich bin, habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, warum die Kanaldeckel rund sind. Aber so ist das mit Dingen, mit denen man groß geworden ist. Man akzeptiert sie einfach. Deine Erklärung ist natürlich einleuchtend.
    Alte Kanaldeckel können eine Menge erzählen, aber inzwischen findet man leider nicht mehr viele davon.

    Liebe Grüße
    Jutta

  4. Claudia says:

    Einen solchen Deckel hatte ich auch schon im Visier, allerdings sehen die bei uns nicht so hübsch aus. Ein schönes Bild, werde dann auch mal nach einem schönen Exemplar suchen :)
    LG Claudia

  5. Elke says:

    Hach – guck an, das war heute auch erst meine Idee gewesen (und letzte Woche auch schon). Aber so wie der Kanaldeckel neulich dem Vollmond den Vorrang lassen musste, wurden es heute die Kugeln auf dem Bolongaropalast. Dein Deckel aus Bingen gefällt mir gut. Den habe ich noch nicht im Sortiment *gg*. Danke auch für die ausführliche Erklärung zum Thema. Wieder was gelernt.
    Liebe Grüße
    Elke

  6. Diamantin says:

    Schön rund und noch was gelernt. Danke für die Erklärung.

    Lg Anett

  7. Dies und Das says:

    Schön, dass es Städte gibt die auch noch beim „schnöden“ Kanaldeckel stolz auf deren Gestaltung deren sind !!
    Gute Zeit,
    Luis

  8. Der ist wunderschön liebe Moni.
    (abgesehn vom Kaugummi etc)
    Und passt natürlich bestens zum Thema.

    Einen aus Bingen habe ich noch nicht, als ich in Bingen war
    war ich noch nicht von Deckel Sammlung befallen..*lächel

    Die Erklärung ist auch interessant.
    Liebe Grüsse
    Elke

  9. minibar says:

    Bingen mit dem Kennzeichen BIN, da habe ich in Nierstein mal dien BIN Go gesehen. War leider nicht schnell genug mit dem Fotoapparat dabei.
    Aber der Gullydeckel schaut gut aus.
    Ja, genau rund herum.
    Liebe Grüße Bärbel

    • Moni says:

      Ja, liebe Bärbel, die Binger Bürger haben gekämpft und gewonnen!!!
      Auch Autoschilder dürfen jetzt wieder das alte Kennzeichen „BIN“ tragen!
      Zwischen dem alten und dem neuen „BIN“ musste jahrelang mit „MZ“ rumgefahren werden.

  10. katerchen says:

    mit Reklame?doll
    DANKE moni wusste ich nicht

    LG vom katerchen

  11. Daggi says:

    Neuere dienen als Werbefläche, das war mir ganz neu. Da muss ich mal darauf achten.

  12. Ruthie says:

    Also – ich hätte als Gullydeckel eher den eckigen mit den „Stäben“ (Streifen?) vor Augen und würde die runden Kanaldeckel nennen. Aber wer weiß…

    • Moni says:

      Das allwissende, weltweite Internet, liebe Ruthie,
      weiß alles, informiert uns und beseitigt jedwede Irritationen. ;-)
      Mir war auch neu, dass es da keinen Unterschied gibt zwischen Kanal-oder Gull(y)ideckel. Jaaaa, beide Schreibweisen sind richtig, wir sind in diesem Fall zumindest nicht alternativlos!

      • tonari says:

        Neihein.
        Kanaldeckel sind Schachtabdeckungen und die sind rund.
        Gulli(Gully)-deckel sind eckig, weil Straßenabläufe für Regenwasser.
        Völlig unterschiedliche Dinge. :-)

  13. Zabor says:

    Ach so ist das mit den Gullideckeln…so manche gehören in ein ArtMuseum, findest Du auch?

  14. Klaus says:

    ich freue mich immer, wen sie für mich kein Hindernis darstellen, sei herzlich gegrüßt, Klaus

  15. Ein tolles Wappen schmückt diesen „schnöden“ Deckel.
    Liebe Grüße
    Gusta

  16. doris says:

    Das ist mal ein toller Deckel … „WOW!!

    GLG Doris

  17. die3kas says:

    Wieder etwas dazu gelernt. ich sag`s ja bloggen bildet.

    Liebe Grüsse lässt dir kkk da ♥

  18. Vera says:

    Deine Erklärung habe ich mal in einer Kindersendung gesehen. Darüber hatte ich mir vorher keine Gedanken gemacht. Aber rund finde ich sowieso shöner als eckig.

    Liebe Grüße,
    Vera