StoryPics 2014 / 37

 Stricken

Das frühherbstliche, regenreiche Spätsommerwetter war für mich der Startschuss,
nach der Sommerpause wieder das Strickzeug herauszuholen!
Inzwischen ist das (blut)rote Teil längst fertig, hat sich softweich um ein älteres Kisschen gekuschelt,
und ist auf der Couch ein echter Hingucker!

So harmlos sollte es in meinem Psychothriller – wenn möglich – natürlich nicht daherkommen.
Aber vielleicht hat ja auch nur eine der Story-Personen sich am Strickvirus angesteckt
und löst den ganzen Fall während der Handarbeit? :stricken:
Wie auch immer, mein StoryPicsWort der Woche ist „Stricken“!

 StoryPic2014
von Sandra
♠ ♣ ♥ ♦    ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine 24. Unikat 25. Spurensicherung 26. Äpfel
27. Gedanken 28. Henkersmahlzeit 29. Versteck 30. Gezeiten 31. Schneckentempo
32. Information 33. Holzsplitter 34. Vogelfrei 35. Geheimnis 36. Sogwirkung 37. Stricken

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

24 Responses to StoryPics 2014 / 37

  1. melliausosna says:

    Hallo Moni

    Also mit deinem heutigen Wort kann ich echt nichts anfangen, nicht meines :-) Obwohl ich selbstgestrickte Socken ja echt immer liebe :D

    • Moni says:

      Das macht doch nichts, liebe Melli, es sei denn, Du gehörst zu den fleissigen Schreiberlingen. ;-)
      Für mich sind selbstgestrickte Socken nur als Fotomotiv, zum Anschauen, schön. Selber tragen mag ich sowas nicht und das ist auch wieder gut so, denn ausgerechnet Socken kann ich überhaupt nicht stricken!

  2. Danny says:

    Meine Mutter hat mir versucht das stricken beizubringen…. Ist ziemlich daneben gegangen, mit glück reicht es zu einem schal für puppen =D
    Aber das rot ist schon klasse und gefällt mir.

  3. Du bist die geborene Krimistichwortlieferin – ein Wort, was ich hiermit beantrage zuzulassen, besonders das „Lieferin“ – andere würden einfach Lieferantin sagen.

    • Moni says:

      Danke, liebe Clara, ich werde also fleissig weiter liefern. Wie bekomme ich ein „Lieferin-Diplom“? Schließlich möchte man ja gerne etwas „Eigenes“, gell. ;-)

  4. Anne says:

    Moin Moin Moni!

    Wow was für ein Rot…das springt einem ja förmlich ins Gesicht :-))

    „Komm wir stricken uns eine Geschichte“ passt hier hervorragend ;-)

    Einen schönen Sonntag

    wünscht

    Anne

    • Moni says:

      Genau, liebe Anne, eine rechts, eine links, (k) eine fallen lassen….so hieß es doch immer, gell!
      Und die Maschen, in denen sich Schuldige oder auch leider manchmal Unschuldige ver“stricken“ sollte man auch mal erwähnen!!!

  5. Karin says:

    Da bin ich gespannt, wie das heutige Wort in deine Geschichte eingebaut wird. Aber sicherlich für deinen Schreiberling kein Problem.
    Selber stricke ich nicht. Früher habe ich Socken gestrickt. Jetzt nehme ich mir lieber mal ein Buch zur Hand, wenn die Langeweile mich überkommt.
    lg

    • Moni says:

      Liebe Karin, ich bin eine reine Hobbystrickerin, ein echter Bücherwurm, eine Leseratte und passionierte Hobby-Fotografin….ja, alles zu seiner Zeit und wie ich Lust und Laune habe! ;-)
      Ach ja, Socken kann ich nicht, habe eine ausgeprägte Nadelspiel-Allergie! :-)

  6. giselzitrone says:

    Einen schönen Sonntag liebe moni da musst du aber viel Stricken ich kann es leider nicht mehr wegen der Arme tun das weh früher habe ich viel gestrickt für meine Enkelkinder Tochter einfach alle.Ja sind ja auch wieder in Köln das Wetter war nicht so gut.Wünsche dir noch einen schönen Nachmittag lieber Gruß Gislinde

  7. Sabienes says:

    Ich stricke seit 3 Jahren an einem Pullover ….
    Mehr sage ich zu dem mir peinlichen Thema Stricken mal nicht ;-)
    LG
    Sabienes

    • Moni says:

      Macht doch nichts, liebe Sabiene, gut Ding bzw. Pullover braucht eben Weile! ;-)
      Ich habe in meinen wolligen Beständen auch so einen „Unvollendeten“ rumliegen und er wartet geduldig, ohne Murren, vor allem ohne Folgekosten! ;-)

  8. Gute Idee Moni. Nach vielen Jahren möchte ich wieder stricken beginnen. Als erstes wird es auch ein Kischen :-)
    LG Daniela

  9. Bellana says:

    Stricken ist eine gute Beschäftigung beim Fernsehen, wenn das Muster nicht zu schwierig ist. Ein blutrotes Kissen ist mit Sicherheit ein Hingucker.
    Grüßle Bellana

  10. Jutta says:

    Liebe Moni,

    da muss ich ja jetzt echt schmunzeln. Auch ich habe jetzt wieder mein Strickzeug rausgeholt und das letzte angefangene Dreiecktuch zu Ende gestrickt.
    Und wenn ich es mir so recht überlege, beim Stricken kann man gut seine Gedanken schweifen lassen, also warum auch nicht darauf kommen, wer der Mörder ist. Schließlich gibt es da ja berühmte Vorbilder.

    Liebe Grüße
    Jutta

  11. Chaosweib says:

    Hallo Moni,
    ich hatte bei meinem 12. Story-Pic auch ein Bild mit Wolle. Statt „Stricken“ habe ich aber gleich „verstrickt“ genommen. :D

    Und Du hast richtig vermutet. Der Ring ist ein Erbstück.

    Liebe Grüße

  12. Iris says:

    Ich habe schon ewig nicht mehr gestrickt. Kann mich nur erinnern, dass es bei mir immer eher ungleichmäßig aussah. Als Wort für die Geschichte finde ich es auch eher schwierig.
    LG Iris

  13. Romy says:

    Ui, nun habe ich gleich noch einen kreativen Moment, nachdem ich nun schon bei den Farben war. Stricken kann ich irgendwie nicht mehr. Ich kann es bestimmt wieder lernen, aber dafür fehlt es mir im Moment an der notwendigen Zeit. Macht aber nichts, ich nähe dafür lieber was.

    LG Romy

  14. egbert says:

    Ja, es werden auch wieder wesentlich kühlere Tage kommen, denn der Sommer hat seine Kraft so gut wie verloren. Das Rot mahnt regelrecht und die Stricknadeln mit Wolle zeigen einen Lösungsweg auf. Also….

    ;-)
    herzlichst,
    egbert

  15. was für eine mega-farbe. Das ist sicherlich der Hingucker auf deinem Sofa!
    Liebe Grüße
    Gusta

  16. tonari says:

    Stricken kann ich nicht. Meine Mutter ist Linkshänderin und vermochte es nicht, mir diese „Kunst“ zu vermitteln. Das lag wohl an mangelnder Geduld auf beiden Seiten. Sie konnte nicht lehren, ich nicht umdenken von links auf rechts ;-)

  17. moppeline123 says:

    Stricken habe ich versucht, glatt rechts bekam ich hin. Ungefähr 10×10 cm – ich habs Puppenküchentopflappen genannt und meiner Kleinsten geschenkt. Das wars mit Stricken, ich nähe dann doch lieber :)

    Viele Grüße, Sandra

  18. Julia says:

    Hihi das hat meine Freundin sich nun auch wieder alles zusammen gesucht, Wolle gekauft und wird gestrickt. Ich kann leider gar nicht stricken.

  19. Sandra says:

    Hallo Moni,

    da zeigst du mir wieder, was ich absolut nicht beherrsche. Handarbeit geht gar nicht, da fehlt mir absolut die Muse. Werde gleich hibbelig, wenn etwas länger braucht um fertig zu werden.

    Liebe Grüße
    Sandra