FensterBlick # 78

 Fenster Wildpark PotzbergEin gemütliches und sehr massiv wirkendes Holzhaus dient auf dem Potzberg als Gasthaus.
Ich schaue mir die Fenster etwas genauer an und stutze:
Hier kämpfen zwei Tiere, die sich auch von den kleinen Stoffherzchen nicht ablenken lassen!

foxes are fightingIch trete etwas näher, um besser sehen und erkennen zu können.
Trotz der Sonnenspiegelung erkenne ich eindeutig zwei Füchse und ein Murmeltier!

Huettenfenster von innen Ich gehe also in dieses besondere Blockhaus hinein und tatsächlich:
Zwei Füchse kämpfen offenbar erbittert um den besten Platz am Fenster
und ein Murmeltier spielt den Ringrichter! fox.gif von smiliesuche.de

FensterBlick
“Fensterln” # 78
mit oder ohne Durchblick für
Vera

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to FensterBlick # 78

  1. Elke says:

    Hm – also erstmal fand ich das Fenster doch sehr hübsch. Aber diese ausgestopften Tiere fand ich schon immer gruselig, gar nicht mein Ding. Falls das eine bewirtschaftete Hütte ist – nein, da würde ich mich nun nicht hinsetzen wollen. Aber ein total interessantes Motiv für’s Projekt hast du da auf alle Fälle gefunden, liebe Moni.
    Herzliche Grüße
    Elke

    • Moni says:

      Ich bin auch überhaupt kein Freund ausgestopfter Tiere, liebe Elke!!!
      Ich habe mich da auch nicht reingesetzt sondern bin lieber an der frischen Luft draußen gesessen und da war es wirklich wunderbar!

  2. minibar says:

    Aaah ein Stilleben also, lach.
    Und erst dachte ich echt, dass sich da Katzen kabbeln.
    Toll, dein Fensterblick, liebe Moni, und danke für die Auflösung, lach

  3. Klaus says:

    nicht schlecht, dein Blockhaus, alles Gute, eine gute Woche leider ohne WM, Klaus

    • Moni says:

      Nicht traurig sein, kommt doch ganz schnell wieder, lieber Klaus,
      dauert nur 4 klitzekleine, rasend schnell vergehende Jährchen!!! ;-)

  4. Vera says:

    Ausgestopfte Tiere mag ich auch nicht, aber in die Hütte würde ich mich trotzdem setzen. Das schaut gemütlich dort aus.

    Liebe Grüße,
    Vera