StoryPics 2014/26

red apples
Herrlich in Form und Farbe, knackig frisch, solche Äpfel versprechen Genuss pur! :lecker:

Aber….es gibt noch so einiges mehr, rund um den rotbackigen Apfel:
Denken wir nur mal an das arme Schneewittchen! Ein Biss und das war’s!
Oder an Isaac Newton, den die Beobachtung eines herunterfallenden Apfels weltberühmt machte!

Wer weiß schon, dass der „Malus“ zur Pflanzengattung von Kernobstgewächsen
innerhalb der Familie der Rosengewächse gehört? Mir war das neu! :whistler:

Vielleicht inspiriert ja allein schon der Anblick dieses „Vitaminkicks“ die Schreiberlinge
und sie finden schnell eine passende Verwendung für mein neuestes StoryPicsWort Äpfel“

StoryPic2014
von Sandra
♠ ♣ ♥ ♦    ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine 24. Unikat 25. Spurensicherung 26. Äpfel

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

19 Responses to StoryPics 2014/26

  1. tonari says:

    Die sehen wirklich knackig und zum Anbeißen aus.
    Ich mag Äpfel besonders, wenn sie nicht zu mehlig und leicht säuerlich sind.

    • Moni says:

      Mehlig geht gar nicht, liebe Frau Tonari!!! Meistens sind ja die „Grünlinge“ besonders knackig und saftig, gell!

  2. Sandra says:

    Hallo Moni,

    welch Glanz auf deinen Äpfeln ;-) Da möchte ich am liebsten gleich meine Zähne hineinschlagen. Sie schauen auch wunderbar saftig aus!!! Auch Tell hat ja seine ganz eigene Geschichte mit dem Malus. Das Wort ist also schon lange geschichtsgeprüft :-), da sollte sie bei dir nicht fehlen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Jutta says:

    Liebe Moni,

    eine tolle Idee hast Du da wieder aufgetan. Ich gehe mal ganz weit zurück in der Geschichte, denn mit so einem roten knackigen Ding nahm das Unheil einst seinen Lauf und unsere Ahnen wurden aus dem Paradies vertrieben.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • Moni says:

      Stimmt, liebe Jutta, diese tragische Geschichte, mit der alles begann, habe ich total vergessen zu erwähnen!

  4. Klaus says:

    Liebe Moni, das sind ja prächtige Exemplare, schönen Sonntag, Klaus

  5. giselzitrone says:

    Einen schönen Sonntag liebe moni und Danke für deinen Besuch so schöne Äpfel zum reinbeissen,aber leider vertrage ich keine Allergie mein Hals schwillt zu.Grüße dich lieb von mir Gislinde

  6. Sabienes says:

    Das die Äpfel auch zu den Rosengewächsen gehören, war mir neu. Bei den Himbeeren wusste ich es.
    Deine Äpfel sehen wirklich zum Anbeißen aus, da könnte sogar ich, die eigentlich nicht so viel Obst isst, schwach werden.
    LG
    Sabienes

  7. hmmm knackig frisch…. und saftig … so muss ein Apfel sein ;)
    Also wegen der Wolle: meist ist es so daß ich ein Projekt im Auge habe und dann die passende Wolle suche. Außer ich hab die Wolle schon lange hier und dann überlege ich mir manchmal was ich daraus mache. Also teils/teils. Bei meinem neuen Projekt war zuerst der Pulli da und dann hab ich mich auf die Suche nach Wolle gemacht.
    Liebste Grüße
    Gusta

    • Moni says:

      Liebe Gusta, also bleibst auch Du immer schön flexibel, gell. Manchmal ist die Wolle aber auch so verführerisch, dass man sie einfach kaufen MUSS und erst dann überlegt, was daraus werden soll. Dadurch wächst der „kleine Wollberg“ stetig weiter! ;-)

  8. minibar says:

    Oh, so herrliche rote Äpfel. Die sind aber sowas von verführerisch.
    Bitte nur einen, dann bin ich schon zufrieden, lach.
    Dir einen tollen Sonntag
    Bärbel

  9. Romy says:

    Vielen Dank für diesen Vitaminkick! Hab mir gleich einen schönen rotenbackenen geholt.

    Dass sie zu den Rosengewächsen gehören *Kopfkratz* – wieder was gelernt.

    LG Romy

  10. hm – bei dir wird es ja wohl eher ein Krimi denn ein Liebesroman. Also wird mit Apfel vielleicht keine vergiftet, damit sie ein in Flammen geratener Prinz erwecken kann. – Aber vielleicht kann man mit solchen knackig-frischen Äpfeln auch jemand erschießen oder erschlagen, wenn er unter einem Apfelregal liegt.

  11. ClauDia says:

    Liebe Moni,
    das sieht wirklich lecker aus und ist toll fotografiert! Leider machen mir Äpfel immer so eine pelzige Zunge :) außerdem munkelt man, dass sie gesund sind… bääähhhhhhh… *grins*
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Moni says:

      Liebe Claudia, ich habe irgendwo gehört/gelesen, sooooo gesund sollen sie für die Beißerchen nicht sein, wegen der Säure etc. ;-) Also ab und zu kann man schon mal zu beißen. Zumindest lieber in einen leckeren Apfel als in die Schulter eines gegenerischen Fußballers, gell! ;-)

  12. Iris says:

    Ich mag auch am liebsten rote Äpfel. Das mit den Rosengewächsen wusste ich. Aber den Namen „Malus“ finde ich ja nun irgendwie unpassend. Heißt das nicht „schlecht“?
    LG Iris

  13. nasch says:

    So rote Äpfel mag das Tochterkind am liebsten. Sohnemann und ich, mögen lieber die grünen Granny Smith Äpfel *lecker*

  14. Julia says:

    Oh lecker. Davon könnte ich jetzt auch einen Essen :)