StoryPics 2014/23

waescheleine
Heute wird ja überwiegend mit dem Wäschetrockner gearbeitet.
Aber den Duft, den frisch gewaschene Wäsche verströmt, die auf der Wäscheleine
an der frischen Luft, im Sonnenschein trocknet, den bekommt man
auch mit den modernsten Duftzusätzen nicht hin! :grinsgruen:

Und wenn man alle evtuell verräterischen Spuren vernichten möchte,
ist eine gründliche und sorgfältige Wäsche unabdingbar.
Mein StoryPicsWort für den heutigen Sonntag ist „Wäscheleine“,
die man natürlich auch total zweckendfremdet benutzen könnte! ;-)

StoryPic2014
von Sandra
♠ ♣ ♥ ♦    ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur
15. Hochzeit 16. Papagei 17. Kunstraub 18. Fußabdrücke 19. Zeugen 20. Kleinflugzeug/e
21. Flamme/n 22. Tunnel 23. Wäscheleine

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

18 Responses to StoryPics 2014/23

  1. Anne says:

    Wollen wir nur hoffen, dass dort nicht auch noch „schmutzige Wäsche“ gewaschen wird…im Sinne von übler Nachrede und so ;-)

    Ach ja, es geht nichts über den herrlichen Duft von frischer getrockneter Wäsche von draußen. Mir zieht gerade der Duft förmlich durch die Nase :-)

    Schöne Pfingsten liebe Moni!

    LG

    Anne

  2. Jutta says:

    Liebe Moni,

    zuerst möchte ich Dir noch schöne Pfingstfeiertage wünschen. Das mit der Wäsche vermisse ich total. Auf dem Balkon ist es einfach zu dreckig und den Garten habe ich ja nicht am Haus.
    Einen Trockner benutze ich aber auch nicht. Meine Wäsche muss alleine trocknen. Trotz der Wäsche hat Dein Bild irgendwie was idyllisches.

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Melliausosna says:

    Hallöchen

    Da bin ich mal gespannt, was aus der Wäscheleine wird :-) Kann man ja viel mit anstellen

  4. Iris says:

    Bei mir gibt es auch einen Wäschetrockner, den ich früher v.a. für Babywäsche verwendet habe. Heute schmeiße ich den nur noch bei Handtüchern an, denn die werden dann so schön flauschig. Für alles andere gibt es den Garten oder im Winter den beheizten Keller. Der Trockner frisst ja auch übelst viel Strom.
    LG Iris

  5. Sabienes says:

    Bei mir kommt das Meiste nicht in den Trockner, sondern auf die Leine – und im Sommer nach draußen. Man darf halt kein Allergiker sein, die reagieren dann auf die Pollen in der Wäsche. Aber du hast Recht: Der Duft einer solchen Wäsche ist unvergleichlich!
    LG
    Sabienes

  6. Karin says:

    Hoffentlich wird deine Wäscheleine in der Geschichte nicht zweckentfremdet…
    lg

  7. Birgitt says:

    …ist das deine Terrasse, liebe Moni?
    sieht toll aus…ich habe gar keinen Wäschetrockner, also immer diesen Duft ;-)…

    lieber Gruß Birgitt

  8. Danny says:

    ich muss ja gestehen ich mag wäsche aus dem trockner viel lieber. es gibt kaum noch etwas was ich auf der leine trockne, aber wenn doch ist es bettwäsche und die duftet dann wirklich gleich besser :)

  9. Solch gespannte Leinen, sieht man in Italien oft. Ich trockne sehr gerne drazußen weil , wie du schon sagst, der Duft einfach einmalig ist.

    LG Trixi

  10. Susanne says:

    Ich mag den Duft der luftgetrockneten Wäsche auch sehr und nutze wenn möglich oft die Wäscheleine.
    Das ist übrigens ein wunderschöner Platz, wo die Wäsche in der Luft flattert.

    LG und ein schönes Pfingstfest,
    Susanne

  11. Sandra says:

    HAllo Moni,

    das wäre für mich ein weiterer echter Pluspunkt für meinen Garten. Wäsche frisch von der Leine. Lecker Geruch und schön anzufassen. Auf meinem Balkon ist kein Platz für einen Wäscheständer, der groß´genug wäre und toll aussehen würde es auch nicht. Die Wäschespinne, die meine Eltern für Jahre im Garten hatten, habe ich immer sehr gerne bestückt und wieder abgenommen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  12. Brigitte says:

    Also bei mir kommt der Wäschetrockner nur in Aktion, wenn das Wetter mal längere Zeit gar nicht passt. Ich mags lieber frisch von draußen. Nur wenn ich gefühlte 100 Paar Socken habe, dann nehme ich den Trockner auch, sonst bräuchte ich ja einen Tag Urlaub zum Aufhängen *g*.
    Tschüssi und schönen Pfingstmontag
    Brigitte

  13. minibar says:

    Dieses Foto ist ne Wucht, liebe Moni.
    Bestimmt in südlichen Ländern aufgenommen, lach.
    Super!
    Der Begriff ist einfach klasse.

  14. Romy says:

    Die Wäscheleine, ein tolles Wort. Bei uns kommt nur das Notwendigste in den Trockner.

    LG Romy

  15. tonari says:

    Hier übernimmt der Trockner die Handtücher und Bettwäsche.
    Und ab und an ´ne schwarze Jeans, wenn ich mal wieder Taschentücher minderer Qualität mitgewaschen habe.
    Der Rest kommt auf den Wäscheständer oder die Streben über der Badewanne. Dein Bild ist toll und bringt sogar ein wenig Urlaubsfeeling mit sich.

  16. Sammy says:

    hallo Moni,

    das foto mit der waesche auf der leine erinnert mich jetzt direkt an Italien. mein dad war ja damals 3 jahre in Italien stationiert und da sah man so was auch haeuft, allerdings aus dem fenster haengend, ueber eine leine

    aber meine deutsche oma hat das in deutschland auch oft gemacht, dass sie waesche auf der leine getrocknet hat, im winter dann auf dem dachboden.
    hier drueben kennt man so was nicht, da kommt alles in den trockner :D

    lg
    Sammy

  17. Julia says:

    Hi

    eine Wäscheleine kann schon was anstellen. Mal schaue wie das vorkommt. Im Sommer wird diese gerne genutzt.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag.

  18. Uwe says:

    Wenn wir zuhause mit dem Wäschetrockner die Wäsche trocknen, dann verströhmt sich auch im ganzen Haus der duft frisch gewaschener Wäsche. Nur im Sommer hänge ich mal die Wäsche raus, da aber auch nicht alles. Muss ja nicht alles die Nachbarin sehen :)

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!