StoryPics 2014/14

old shop

„Darf’s ein wenig mehr sein?“
Zwischen all den vielen Flaschen,Tinkturen,Gerätschaften,
könnte sich die Ampulle mit den tödlichen Tröpfchen doch gut verbergen?
Vielleicht schlummert aber auch irgendwo zwischen Waage und Brotkorb
das uralte Buch mit der geheimnisvollen Mixtur,
die auch mit den modernsten Untersuchungsmethoden nicht nachzuweisen ist?
Wie oder was auch immer in so einem alten Laden zu finden ist,
überlasse ich gerne der Phantasie der Autorin/nen. B-)
Mein StoryPicsWort in dieser Woche ist „Mixtur“!

 StoryPic2014
von Sandra
♠ ♣ ♥ ♦    ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦   ♠ ♣ ♥ ♦

Meine StoryPicsWorte:
1. Eingangstor 2. Laterne 3. Salon 4. Palisade/n 5. Fluchtfahrzeug 6. Grab 7. Gebeine
8. Gräten 9. Eichhörnchen 10. Handschellen 11. Tatort 12. Polizei 13. Tatzeit 14. Mixtur

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

20 Responses to StoryPics 2014/14

  1. Jutta says:

    Liebe Moni,

    wo hast Du denn das Motiv bloß aufgetrieben – so alt und doch so schön. Eigentlich verbinde ich das Bild nicht so sehr mit einer Mixtur, sondern eher mit eigenen Kindheitserinnerungen, wo es noch Läden gab, in denen man alles bekommen hat.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Tonari says:

    Dieser Kaufmannsladen ist ne Wucht. Gibt es den in lebensgroß oder täuscht uns hier eine supergute Miniatur?
    Egal, denn Mixtur ist ein prima Wort für die Story und in dem Lädchen bestimmt zu finden.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

  3. Melliausosna says:

    Hallo Moni

    Oh das Bild gefällt mir mal wieder sehr gut :-) Ich knipse ja selber auch gerne solche alten Sachen :)

  4. Sandra says:

    Hallo Moni,

    ich liebe dein Bild!!!!! Ein wenig Wehmut kommt dabei auf, denn ein solcher Laden ist um ein hundertfaches schöner als die sterilen Supermärkte in denen wir heute einkaufen. In der Atmosphäre des Ladens und deines Bildes kann man spüren, das es noch Zeit für einen Plausch hatte, während z.B. Kartoffeln
    abgewogen wurden, oder? Ich liebe es!!!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  5. Ich kann in die Nostalgie nur einstimmen, denn auch ich kann mich aus meiner Kindheit noch an solche Läden und solche Waagen erinnern – allerdings musste ich zum Glück solche MIXTUREN nicht schlucken.

  6. Das ist ja ein schmuckes Lädchen – wie gut dass auch an den Feuerschutz gedacht und ein Feuerlöscher angebracht wurde.

    Bin gespannt, welche todbringende Mixtur dort gebraut wird.

    LG Romy

  7. Karin says:

    Welch ein toller, alter Laden. So richtig stimmungsvoll. Aber was sind das für komische Flecken an den Wänden. Doch wohl kein Schimmel oder sowas.
    lg

  8. kristinel says:

    das bild hat echt was und dein schreiberling wird bestimmt auch seine freude mit dem wort haben ;)

    lg und nen schönen sonntag!
    kristin

  9. Na das ist ja mal ein Historisches Bild, welches sicher sehr gut in deine Geschichte passt.

    LG Trixi

  10. moppeline123 says:

    Was für ein heimeliger Laden, schön!

    Viele Grüße, Sandra

  11. Irmi says:

    Liebe Moni,
    das ist ein Foto, wie es schöner nicht sein kann.
    Eigentlich fehlen die Worte.
    Einen schönen Restsonntag wünscht Dir
    Irmi

  12. Mathilda says:

    So ein schöner alten Laden…Erinnerungen an die Kindheit.
    In den riesigen Supermärkten bin ich überfordert, alles viel zu groß.

    Grüßle ♥ Mathilda

  13. Daggi says:

    Ohhh… so schön alt. In neu kenne ich das noch von der Metzgerei in unserem Dorf :)

  14. Danny says:

    da habenw ir ja mal wieder ein besonders tolles bild von dir hier zu begutachten!
    sieht aus wie in den uralten tante emma läden, die es ja inzwischen so gut wie gar nicht mehr gibt, was ich wirklich sehr schade finde!
    aber deine mixtur könnte auch ein geheimrezept für ein besonders leckeres brot sein ;)

  15. Synnöve says:

    Ein herrlicher alter Tante-Emma-Laden mit so schönen Utensilien. Fast wie eine kleine Hexenküche…
    Viele Grüße Synnöve

  16. egbert says:

    So ein Laden hat Charakter und spricht vom Leben der Menschen vor Ort. Leider dürfte ich nicht den EU Vorschriften entsprechen und wird demnächst im sterilen Edelstahlglanz erscheinen, falle nicht ein Museum ist.

    herzliche Grüße und Dank für die schöne Geschcihte,
    egbert

  17. Soni says:

    Das sieht ja toll aus, so richtig schön nostalgisch.

    LG Soni

  18. Julia says:

    Auf jeden Fall toll getroffen das Bild :) das hat was. Liebe Grüße

  19. minibar says:

    Was für ein herrliches Bild aus alten Zeiten.
    Ja, Mixtur ist Klasse.

  20. Liebe Moni,
    dieses Stilleben sieht wirklich ganz herrlich aus!!!
    Ich liebe diese meditarrane Fülle und diesen nostalgischen Touch.
    Angenehmen Abend, Wieczora (◔‿◔)