SchnappWort # 42

Umzug ist Stress PUR
So schön aufgebaut, sortiert und verstaut hat es nur in der Vorbereitungsphase
des Umzugs ausgesehen! Danach wurde es recht schnell chaotisch,
unübersichtlich und vor allem sehr, sehr stressig.
Gottseidank habe ich in all dem Durcheinander auch vergessen,
bzw. hatte einfach keine Zeit, noch mehr Fotos zu machen!
Denn eigentlich möchte ich das alles sehr gerne und ganz schnell vergessen! :horror:

Es gibt in einer Wohnung erstaunlich wenige Dinge, die ihren festen Platz haben,
zum Beispiel Betten, Schränke, Sitzgelegenheiten.
Alles andere – und das ist leider sehr viel mehr – hat man so um sich herum verstaut
und arrangiert, dass es praktisch war und gut aussah.

Nach einem Umzug stehen also die Möbel mit festem Platz direkt dort,
wo sie hingehören. Der Rest wird „vorerst“ verstaut, dann wieder ausgeräumt,
umgeräumt und der neue, optimale Platz gesucht.
Eine Frage, die sicher jeder, der schon einmal umgezogen ist, sehr gut kennt,
wird mindestens dreimal am Tag gestellt:
Ich weiß genau, wo das mal war, aber wo ist es jetzt?

Umzug bedeutet nicht nur Stress PUR!
Für eine gewisse Zeit muss man inmitten eines Chaos leben
und darf einfach nicht verzweifeln, wenn man wieder einmal mit einer Dose,
einer Vase, einer Schale mitten im Zimmer steht und sich fragt:
Wo verstaue ich das, damit ich es später auch ganz gewiss wiederfinde? :nicegirl:

 Schnapp-Wort
Mein Schnapp-Wort für diese Woche lautet also natürlich “Chaos”
für  Sandra / Always Sunny

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

41 Responses to SchnappWort # 42

  1. giselzitrone says:

    Oh je das ist ja eine Menge Arbeit ich wünsche dir einen schönen Sonntag, und noch viel Kraft und Freude bei der arbeit.Liebe Grüße von mir Gislinde

  2. Umzüge sind für mich echter HORROR! Hab mir vorgenommen nur noch 1x umzuziehen und das auch erst, wenn unsere Jungs ausgezogen sind. Dann wird das hier zu groß :-)

  3. Sabienes says:

    Bei jedem Umzug gibt es eine Phase, in der alles ganz schrecklich ist und man das Gefühl hat, aus dem Chaos nie wieder rauszukommen. Aber jeden Tag gewinnt das neue Heim ein wenig mehr Struktur, bis du alles, alles, alles eingeräumt hast.
    Allerdings bleibt einem immer mal gerne eine nicht ausgeräumte Kiste übrig …
    Viel Glück!
    Sabienes

    • Moni says:

      Spricht da etwa jemand aus Erfahrung, liebe Sabiene? Ich befürchte, genau so wird es kommen, irgendwann findet sich doch noch eine volle Kiste…Aaaarrrggghhh ;-)

      • Sabienes says:

        Ja, leider. Ich bin schon etliche Male umgezogen: als Kind, ohne Kinder, mit Kinder …. und jedesmal ein richtiges Chaos!
        LG
        Sabienes

  4. Sandra says:

    Hallo Moni,

    ich selbst bin zwar nicht umgezogen, aber irgendwie dachten fast alle Mitglieder unseres Mädels-Stammtisches das dieses Jahr mal zu machen :-). ich weiß also ziemlich genau, wovon du schreibst. Wenn es einen selbst betrifft ist es aber natürlich noch Mal ne Nummer stressiger. Fröhliches Sortieren und nicht verzagen :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

  5. Bibilotta says:

    Oh ja, so ein Umzug endet immer irgendwann in einem Chaos, ich glaube da kann man durchorganisiert und strukturiert sein soviel man will … irgendwann bricht das Chaos trotzdem aus.

    Ich hoffe, dass du es schnellstmöglichst bewältigen kann und wünsche dir starke Nerven und Geduld.

    Liebe Grüßé
    Bibi

  6. Teamworkart says:

    Och…dazu muss ich nicht unbedingt umziehen, das Chaos krieg ich auch so hin :-)…Von mir immer erklärt mit dem Satz: „Ich liebe mein kreatives Chaos“. An Umzügen schätze ich aber die Gelegenheit mal richtig auszumisten und nicht alles, was man eigentlich wirklich nicht braucht, wieder einzuräumen. Am besten schon vorher beim einpacken aussortieren…
    Also, weiterhin fröhliches Räumen und öfter mal Pause machen!
    LG Sabine

    • Moni says:

      Irgendwann, mitten um größten Umzugsgewühl, reicht die Zeit plötzlich nicht mehr und man mistet nicht mehr aus, man packt nur noch ein und murmelt für sich, „beim Einräumen muss ich das nochmal durchschauen“! Und damit endet das Einpacken mit Chaos und das Auspacken beginnt mit Chaos. ;-)

  7. dasBabs says:

    Viel Kraft!!!!

    Liebe Grüsse Babs

  8. Lutz says:

    Da hattest du ja richtig viel Arbeit. Gottseidank brauchte ich bisher nie umziehen. Hab aber mal bei einem Umzug mitgeholfen. Chaos pur. Ich wünsche dir in deiner neuen Wohnung viel Glück und ein schönes Wochenende. L.G.L.

    • Moni says:

      Mithelfen bei einem Umzug, lieber Ludger, das macht Spaß! Man verläßt das Chaos und kehrt heim in sein eigenes, gemütliches Zuhause, gell!

  9. Romy says:

    Uhaaa, ein Umzugs, da hätte ich echt Gänsehaut wenn ich den durchführen müsste. Hier hat sich einfach schon viel zu viel angesammelt. Aber ich bin da ganz positiver Dinge und hoffe nicht aus dem Eigenheim ausziehen zu müssen.

    LG Romy

    • Moni says:

      Liebe Romy, Du gönnst Dir sicher ab und an die Freude des reinen „ausmistens“, gell. ;-)
      Ausziehen müssen, und dann noch aus einem eigenen Heim, das ist sicher Horror. Aber da hilft ja schon ein wenig gute und fürsorgliche Absicherung, gell.

  10. Brigitte says:

    Hach ich kenne das. Bin zwar nicht umgezogen, aber nach dem Renovieren und mit neuen Möbeln weiß ich heute noch nicht, wo alles ist. Nur nicht verzagen. Eine Wohnung verliert nix.
    Tschüssi Brigitte

  11. Bellana says:

    Wenn ich das lese, bin ich froh, dass ich in nächster Zeit nicht umziehen muss. Bei uns hat sich nämlich in den letzten 30 Jahren ziemlich viel angesammelt. Mache alles in Ruhe nach und nach.
    Grüßle Bellana

  12. Jaris says:

    Liebe Moni!
    Das Chaos hast du ganz gut beschrieben und ja, ich bin auch schon oft umgezogen und das… wo ist das Teil denn nur? kenne ich nur zu gut.
    Ich hoffe, dass du dein Chaos schnell beseitigen kannst, so dass du dich in der neuen Wohnung bald richtig wohl fühlst.

    Ganz liebe Sonntagsgrüße von Jaris

  13. Julia says:

    Ohje ich mag auch kene Umzüge, es ist immer so viel Chaos und Arbeit und man hat immer recht lange was davon.

  14. die3kas says:

    Ein Umzug ist schrecklich!!! Egal ob mit oder ohne Umzugsunternehmen und wir suchen jetzt noch Dinge…
    Da wir ja hier schon „so lange“ wohnen *ggg* haben wir die Woche das Zimmer von Göga total umgebaut.
    Sprich alles ausräumen, abbauen, das grosse schwere 140 cm Bett mit elektrischem Rost auf Rollen gesetzt und in die entgegen gesetzte Ecke geschoben *uff*.
    Alles wieder aufgebaut und nun muss er gucken das er alles wieder einräumt, aussortiert und wegschmeisst ;-) Ich sag nur Hortemanie.
    Aber die ganze Wohnung stand Kopf.
    Jetzt steht es so, das Schlaf und Bastelteil von einander getrennt sind und nach meinem *kicher* Geschmack. Aber es gefällt Dr. Vielguut auch viel besser.
    Geht doch!

    Ich wünsche dir ein bisken Erholung vom Umzugsstress und hoffentllich steht bei euch alles so wie es soll *lol*

    Sei ganz lieb gegrüsst ♥
    kkk

  15. Diamantin says:

    Ja, das hat wohl jeder schon mal mitgemacht. Aber wenn es wieder (s)einen Platz hat, freu man sich doch.

    Lg Anett

  16. Iris says:

    Also Umzug ist auch etwas, was zu den unbedingt zu vermeidenden Dingen gehört. Ich wünsche dir, liebe Moni, dass du das Chaos bald überwunden hast und dich wohlfühlen kannst.
    LG Iris

  17. Sabine says:

    Huhu Moni,

    ich hoffe, der größte Stress ist bald vorbei. Wenn der Umzug erst geschafft ist, dann kommt alles Andere mit der Zeit. Gönne dir auf jeden Fall mal ne Pause und mache einen Tag nur schöne Sachen.

    Die Arbeit läuft nicht weg ♥
    LG Sabine

    • Moni says:

      Leider macht sie das wirklich nicht, liebe Sabine. Und die Heinzelmännchen schauen auch nicht mehr rein. Es bleibt einfach nur liegen!!! Aber natürlich hast Du recht, ab und an eine Pause muss wirklich sein, sonst bekommt man einen echten Koller!

  18. Es wird dich wohl kaum trösten, dass ich jetzt noch – nach 12,5 Jahren – teilweise besser weiß, wo die Sacher vorher waren, aber nicht, wo sie jetzt sind. Was man 2 Jahre nicht anfasst, kann man getrost wegwerfen – aber es macht kaum jemand. Wenn ja, würde sich mein evtl. notwendiger Umzug auch stark reduzieren.
    Toitoitoi, es kommen wieder ruhigere Zeiten!

    • Moni says:

      Dein Wort in „Gottes“ Ohr, liebe Clara! Viel wurde ja schon weg geworfen, aber manches hat sich einfach mit umgezogen und frau steht da uns sinniert, wer hat das eigentlich eingepackt??? Wir sind eben doch noch fest verwurzelt in der Jagd-und Sammelvergangenheit! ;-)

  19. twinsie says:

    Umzug bedeutet Stress pur andererseits besteht die Chance Dinge, die nicht mehr verwendet werden und nur rumliegen, endgültig zu entsorgen.

    Wünsche dir, dass sich dein Chaos bald in *rundumwohlfühlen* auflöst.

    Liebe Grüße
    Eva

  20. Irmi says:

    Liebe Moni,
    kennen tun wir das alle. Aber ich habe gelernt:
    ein gesundes Chaos ist inspirierend.
    Wer es glaubt?
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Irmi

  21. Hallo Moni,
    ich wünsche Dir von ganzen Herzen, das Du bald stressfrei sein wirst und ein organisiertes Chaos besitzt. :)

    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang.

    Mein heutiges Schnapp-Wort handelt vom Sparen in Berlin und ob es unbedingt der Frieden sein muss an dem gespart wird.
    http://www.netzblogger.net/frieden-zu-teuer-berlin-muss-sparen-schnapp-wort-42/4120/

    LG Timm

  22. Timur says:

    Ohje….das böse U-Wort !! Ich hasse es…und bin froh, damit auf lange Sicht erst mal nix zu tun haben zu müssen !

    Halt durch :)

    Hab eine schöne Woche

    Ganz liebe Grüße

  23. Arti says:

    ch kenne die Sache mit dem Chaos von früher :) , hatte es aber zum Glück sehr lange nicht mehr.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald für alle Sachen wieder einen festen Platz gefunden hast.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

  24. Klaus says:

    So ein Umzug ist ein halber Neubeginn, halte durch, es wird noch richtig schön, alles Gute, Klaus

  25. Karin M. says:

    Ich weiß genau, wovon du redest. Diese ganze Prozedur haben wir im März hinter uns gebracht. Es gibt heute noch Dinge, die ich suche. Und es gibt Dinge, die ich nicht finde. Aber es wird immer besser. Und wir freuen uns immer wieder über unsere neue und helle Wohnung. Jetzt haben wir auch am Nachmittag in der Wohnstube Sonnenschein….
    Liebe Grüße, Karin

  26. werner says:

    Liebe Moni :-)
    Nun wirst wohl schon fast alles ausgepackt und eingerichtet haben. Wünsch Dir dass Du Dich im „neuen zu Hause“ auch immer recht wohl fühlst :-)
    Herzlichen Gruß
    Werner

  27. Susanne says:

    Oje, ich fühle mit Dir. Ein Umzug ist immer eine stressige Zeit und ich hoffe, dass Du alles bald an Ort und Stelle hast und ggf. auch wieder findest ;-) Ich kenne das verzweifelte Suchen nach einem Umzug oder auch nach irgendeiner Umräumaktion (da reicht manchmal schon ein neuer Schrank….) nur zu gut.
    LG Susanne

  28. Ela says:

    Puh, Umzug. Ich bin bisher 3 Mal umgezogen und mir grauts momentan vor einem erneuten Umzug. Hier hat sich nämlich jetzt so viel Mist angehäuft -bis ich das alles erst mal in Kartons hätte! Naja, noch ist es nciht soweit.

    Lg Ela

    • Moni says:

      Trotzdem einen guten Rat, liebe Ela, fang beizeiten an! Gesammeltes hat die unangenehme Eigenschaft, je mehr man wegräumt/vernichtet/aussortiert….es will einfach nicht weniger werden! ;-)

  29. Trudi S. says:

    Ich wünsche dir gute Kondition – viel Freude in der Neuen Wohnung und vor allem viel Stauraum.
    Ich erinnere mich mit Grausen an verzweifelte Suchaktionen nach bestimmten Dingen, die sich absolut nicht finden lassen wollten.
    Einige nicht ausgepackte Umzugskisten vom vorletzten Umzug habe ich im Dachboden verstaut. Ich will sie gar nicht mehr sehen – da überkommt mich sofort das schlechte Gewissen.
    Liebe Grüße Trudi

    • Moni says:

      Vor allem, liebe Trudi, braucht man Nerven aus Stahl: die Sucherei bringt einen schon ab und an zur Verzweiflung!!! Hier ist einiges in den Keller gewandert und ich wünsche mir, dass ich irgendwann Kraft und Zeit genug habe, auch dort nochmal GANZ GENAU hinzuschauen! ;-)

  30. Annika says:

    Hallo Moni!

    Danke für deinen lieben Genesungswünsche und für deine Abstimmung beim Gewinnspiel.

    Wenn ich an unseren letzten Umzug denke,… oh je! Das war auch das reinste Chaos, dass sich dann auch noch über Wochen (!) hinzog.
    Ich hoffe du fühlst dich wohl im neuen Zuhause und bekommst das Chaos schnell in den Griff.

    Liebe Grüße,
    Annika

    • Moni says:

      Das wird wohl noch eine Weile dauern, liebe Annika! Es fehlen noch (bereits im Juli) bestellte Möbel. :( Aber….kommt Zeit, kommen hoffentlich auch noch die fehlenden Teile!