SchnappWort # 37

AndreaskreuzHier, in Niederhausen an der Nahe, fährt die Bahn noch!  :good:
Die Strecke verläuft direkt vor dem Ort und deshalb ist der Bahnübergang
auch mit einer 3-fachen Signalanlage versehen:
1. Schranken 2. Ampel und 3. ein Andreaskreuz!

Ich habe zwar vermutet, dass die Bezeichnung für das bekannte Kreuz ein echter Name ist,
wusste allerdings nicht wirklich, dass er sich von dem Apostel Andreas ableitet,
der an einem solchen Diagonalkreuz den Märtyrertod gestorben sein soll.

Dieses Schrägkreuz fand in der Folgezeit vielseitige Verwendung,
unter anderem gilt es als Gefahrensymbol, als Christuszeichen,
im Fachwerkhausbau (wegen der besonders hohen Kräfteverteilung),
in Fahnen, Wappen und eben auch als Warnkreuz im Straßenverkehr!

Schnapp-Wort
Mein Schnapp-Wort lautet also heute “Andreaskreuz”
für  Sandra / Always Sunny

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

20 Responses to SchnappWort # 37

  1. Timur says:

    Sehr schön…Gefällt mir richtig gut !

    LG

  2. Klaus says:

    das sieht ja echt cool aus, schönen Sonntag wünsche ich, klaus

  3. Sandra says:

    Hallo Moni,

    ihr kommt aber auch manchmal auf Sachen!! Ich fahre ganz oft an einem vorbei, wäre aber nicht drauf gekommen es für das Schnapp-Wort zu nutzen. Hervorragende Idee :-)

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  4. Iris says:

    Falls du mal bei einer Foto-Aktion zum Thema „Rot-Weiß“ mitmachst, kannst du das Bild auch gut verwenden. Die Farbkombination fiel mir als erstes auf beim Betrachten.
    LG iris

  5. Romy says:

    Tolles Bild. Bei uns fährt die Bahn auch noch, aber nur noch durch, anhalten tut sie nicht mehr, was sehr schade ist.

    Nun bin ich gespannt, was Sandra aus deinem Schnapp-Wort bereitet.

    LG Romy

  6. Karin says:

    Na, da habe ich heute ja was dazugelernt. Dankeschön.
    lg

  7. dasBabs says:

    liebe Grüsse zum Sonntag :)

  8. Birgitt says:

    …immer wieder benennt man Sachen, liebe Moni,
    ohne den Hintergrund zu kennen…interessant, mal wieder davon zu lesen…

    wünsch dir einen gemütlichen Sonntagabend,
    lieber Gruß Birgitt

  9. Danny says:

    *lach* und es gibt noch einen bereich in dem man das andreaskreuz ganz gerne mal sieht ;)
    der SM bereich, aber mir gefällt das an einem bahnübergang deutlich besser, so wird man wenigstens gescheit gewarnt!

  10. Bibilotta says:

    Schönes und wichtiges Schnapp-Wort an solchen Bahnübergängen ;)

    LG Bibi

  11. Jutta says:

    Liebe Moni,

    ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht mal wusste, dass das Kreuz so heißt. Aber dank Deines interessanten Posts werde ich es jetzt mit Sicherheit nicht mehr vergessen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  12. minibar says:

    Oh ja, er, der heilige Andreas ist mit oder an solch eine Art Kreuz genagelt worden, und hat diesen Tod erlitten.
    Da haben sie den Übergang aber intensiv gesichert,
    obwohl, wenn ich recht überlege, ist es bei uns genau so.
    Liebe Grüße Bärbel

  13. Sunny says:

    Ja, es sind die kleinen Dinge, die man täglich sieht, nie richtig wahrnimmt, die ein tolles Foto spendieren.
    Das mit dem Kreuz wußte ich ausnahmsweise. Normal bin ich da nicht sooo bewandert. LG Sunny

  14. Sabienes says:

    Oh, das ist aber interessant, was du uns da über den Begriff Andreaskreuz erzählst! Wusste ich gar nicht ….
    Vielen Dank!
    LG
    Sabienes

  15. katerchen says:

    Schutz..den man dort wirklich braucht..

    LG zum Wochenstart vom katerchen

  16. Solche Übergänge haben wir hier auch noch. Zum Glück aber nicht bei mir in der nähe! Morgen fahre ich wieder mit der Bahn :-)))

  17. Mathilda says:

    An manchen alten Fachwerkhäusern kann man sie gut sehen, wußte aber mit der Bedeutung nichts anzufangen. Danke für die Info!!

    LG Mathilda ♥

  18. Sammy says:

    diese aufnahme ruft gleich wieder erinnerungen an good ol’Germany in mir hervor. das mit dem andreaskreuz wusste ich nicht. habe nie davon gehoert. die info war fuer mich jetzt richtig interessant.

    lg
    Sammy

  19. trisch says:

    War das nicht das Andreaskreuz das abgeschafft werden soll? Irgendwas hab ich gelesen und in erinnerung, oder waren es die Markierungsdinger vorm Bahnübergang, hmmm grübel

    • Moni says:

      Davon habe ich jetzt noch nichts gehört, liebe Trisch. Ich erinnere mich, dass man die „halben“ Schranken abschaffen wollte, weil sich da bis zur allerletzten Sekunde noch viele durchgedrückt haben, was ja nun wirklich sehr, sehr gefährlich ist!