KbkM # 18

von ELKE (Mainzauber)

In der Altstadt von Bad Kreuznach, in der Klappergasse, steht die Skulptur
des Schambes Klappergässer, einer Romanfigur des
Bad Kreuznacher Heimatdichters Karl-Eugen Schmidt.

Der Fleck am Mundwinkel stammt – wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht – vermutlich
daher, dass der Schambes früher eine Pfeife rauchte. Hat er sich inzwischen das
Rauchen abgewöhnt und will ein gutes Beispiel geben?

Einen gemütlichen Sitzplatz, gleichzeitig Absicherung des Trinkvorrats,
hat er sich jedenfalls reserviert.

Eine Romanfigur „zum Anfassen“ und für alle Vorübereilenden ein guter Tipp,
es vielleicht ab und an etwas ruhiger angehen zu lassen. :whistler:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

16 Responses to KbkM # 18

  1. Elke says:

    Schau an, ihr habt auch eine Klappergasse samt Figur. Gibt es in Frankfurt auch, aber bei uns ist es die Frau Rauscher. Euer Schambes Klappergässer gefällt mir gut. Danke für’s Zeigen und lieben Gruß
    Elke

  2. Jutta says:

    Liebe Moni,

    die Figur gefällt mir. Irgendwie strahlt sie eine positive Stimmung aus – das Leben mit ein bisschen mehr Humor zu nehmen. Das würde uns allen sicher guttun.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • admin says:

      Liebe Jutta, wir geben uns doch jeden Tag Mühe, alles nicht so ernst zu nehmen. Aber an manchen Tagen ist es schon sehr anstregend, diesen guten Vorsatz in die Tat umzusetzen. Bei manchen hilft es dann eben, sich den Tag „schön zu trinken“. Darüber gibt es ja auch einige, sehr bekannte Lieder. ;-)

  3. Mathilda says:

    Das ist aber ein hübscher Mann !!

  4. minibar says:

    Liebe Moni,
    ein super Beitrag, so natürlich. Hihi auf dem Weinfass, auf dass er nie Durst leiden möge…

  5. Bellana says:

    Mir war bisher nie aufgefallen, wie viele Figuren überall stehen. Ich sammle solche Aufnahmen inzwischen auch gerne.
    Grüßle Bellana

  6. Brigitte says:

    Mein Kommentar gilt heute mal weniger der schönen Skulptur, die du hier zeigst, sondern dir, liebe Moni. Ich wünsche dir alles Gute und vor allem Gesundheit und Freude zu deinem Geburtstag.
    Tschüssi Brigitte

  7. Katinka says:

    Hallo Moni,
    der hat sich wirklich einen schönen Sitzplatz ausgesucht :-)

    Wie ich gelesen habe, hast Du Geburtstag…..ich wünsche Dir alles, alles Liebe und Gute, außerdem ganz viel Glück und Gesundheit!
    Feiere schön :-)

    Liebe Grüße
    Kainka

  8. Der/die Skulptur gefällt mir.
    Was ist eine Klappergasse ?
    bzw was bedeutet sie ?

    Auch hier nochmal
    alles liebe und Gute zu deinem Heutigen Geburtstag

    Herzliche Grüsse♥
    Elke

    • admin says:

      Liebe Elke, es gibt in einigen Orten eine „Klappergasse“ und gefunden habe ich nur etwas zu der Klappergasse in Aachen:
      Die Klappergassen-Sage
      (erzählt von Tobias Koch)

      Im Jahre 805, Kaiser Karl hatte gerade den Krieg gegen die Sachsen siegreich beendet, stand auch das Aachener Münster vor seiner Weihe. Zu diesem Festakt hatte Karl sich, zum Zwecke der Demonstration seiner Macht und als Zeichen für seine tiefe Gläubigkeit, etwas besonderes einfallen lassen. Der Weihe am Dreikönigstag sollten neben dem Papst, verschiedenen Grafen und Prälaten auch 365 Bischöfe, einer zu Ehren jedes Tages des Jahres, beiwohnen. Am Vorabend der Feierlichkeit hatten sich, zu des Kaisers Enttäuschung, nur 363 Bischöfe in Aachen eingefunden. Gott sah dies und, da er von der Ehrerbietung des Kaisers gerührt war, sandte er einen seiner Engel aus um die in der St. Servaas-Kirche zu Maastricht bestatteten Bischöfe Mundolph und Gundolph zu wecken und sie ins Aachener Münster zu befehlen. Die beiden Bischöfe taten wie Ihnen geboten, legten ihr Ornat an und eilten gen Aachen.
      Als sie durch Aachens Straßen eilten war das Klappern ihrer Gebeine laut und deutlich zu vernehmen. Vom Dom aus sah man sie durch die schmale Straße kommen und am Ende der Feierlichkeiten auf dem gleichen Wege wieder zu ihrer Ruhestätte zurückkehren. Die Aachener nannten zum Andenken an das Wunder zur Weihe des Münsters die Gasse fortan „Klappergasse“.

      Aber vielleicht trifft etwas ähnliches auch auf die anderen Klappergasse zu, dass nämlich die Leute nach einem nächtlichen Umtrunk Krach machend nach Hause eilten. ☺

  9. Pinseljulie says:

    Wuuuuuuuuuuuuunderschön!

    Von
    Herzen
    wünsche ich
    dir ein gutes
    Wochenende!
    Juliemmentar

  10. @Moni
    Danke für die ausführliche Info liebe Moni.
    Klar macht es Krach wenn Gebeine durch
    die Gassen eilen.
    Auch die andere Alternative hört sich pausibel an..*schmunzel

    Liebe Grüsse,Elke