Einfach Tierisch # 02

ein tierisches Projekt von BARBARA

Das Thema im Februar 2012 : Enten

Gestatten, mein Name ist ENTE ……WARZENENTE! :winke:

Papa, Mama und 2 Warzenentenküken…da ist ständig was los!

Jetzt mischt sich auch noch die Verwandschaft in die Erziehung ein! :wuerg:

Endlich, ein wenig Ruhe braucht man schon zwischendurch! :mrgreen:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

25 Responses to Einfach Tierisch # 02

  1. ck says:

    Warzenenten – man lernt nie aus. Gut ich hätte für das Projekt in den ZOO gehen können, aber dafür gibt es ja das Blog ;). Deine tierische Fotogeschichte ist köstlich!
    LG, Christiane

    • admin says:

      Liebe Christine, meine Warzenenten dürfen in der freien Natur herumlaufen! Allerdings nicht hier, sondern auf Lanzarote! :))

  2. Freidenkerin says:

    Eine Warzenente – bis jetzt nie davon gelernt. Bloggen bildet, das stimmt in der Tat. ;-)
    Liebe Grüße!

    • admin says:

      Liebe Martha, ich bin ja immer ganz stolz, wenn ich tatsächlich mal einen Namen liefern kann. Ich lerne auch immer in den anderen Vielwisserblogs, wo jedes Pflänzchen, jedes Vögelchen und jedes Tierchen seinen Namen hat. :)

  3. ute42 says:

    Interessante Tiere und eine nette Bildergeschichte.

  4. sweet :-) …. der name ist zwar undschön, aber man kanns sich ja nicht immer aussuchen

  5. Kerstin says:

    Ja immer die liebe Verwandtschaft *gg* SChöne Fotostrecke! Und den Erpel hast ja schön ins Bild bekommen, sehr farbenprächtig der Gute.
    Und der Mensch ist nicht sehr freundlich – dem gutenVieh so einen Namen zu geben *tztztz*
    LG Kerstin

  6. Gerd says:

    Am liebst mag ich Ente ja süß/sauer und da kann es von mir aus auch ruhig eine Warzenente sein. ;-)

    LG Gerd

  7. Klaus says:

    deine Bildergeschichte gefällt mir, winterliche Grüße, KLaus

  8. Brigitte says:

    Oh ja, die hatten wir vor vielen Jahren auch mal und lecker warn sie ebenfalls, nicht nur fotogen :-).
    Tschüssi Brigitte

    • admin says:

      Liebe Brigitte, Warzenente süß-sauer???? Habe ich noch nie gehört und auch nicht angenommen, dass die gegessen werden. Aber eigentlich schon klar, Geflügel wird verfuttert, gell! ;-)

  9. Jutta says:

    Einfach herrlich, liebe Moni – die Bilder und Deine Kommentare dazu. Die kleinen Küken sehen ja auch richtig niedlich aus und die großen haben auch ein schönes Federkleid – zumindest die Männer.
    Und mit dem Wissen kann ich Dich trösten. Ich weiß auch nicht alles. Ich habe nur ein paar schlaue Bücher. Du kennst doch das Sprichwort: Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht!

    Liebe Grüße
    Jutta

    • admin says:

      Liebe Jutta, ich weiß ja, aber ich finde einfach immer gerade genau das Pflänzchen/Tierchen nicht, das ich fotografiert habe. Ich verzweifele dann am Suchen und lasse mich eben (sehr gerne) belehren und sage auch immer ganz brav DANKE.

  10. Berta says:

    Tocktocktock mein Hühnchen – tocktocktock mein Hahn.
    Es sieht aus, als wenn die in einem interessanten Disput wären und die kleinen Gören mittendrin. Süß.
    Das wäre auch noch ein Projekt für mich.

    LG Berta

    • admin says:

      Liebe Berta, dann nichts wie ran an’s Projekt. 1x pro Monat ist doch zu schaffen, für Tierfreunde allemal, gell.

  11. Elke says:

    Tolles Gefieder, aber dieses Gesicht! Das ist ja fast wie bei Kleopatra mit der Nase *gg*.
    Lieben Gruß
    Elke

  12. Birgitt says:

    …die sehen ja lustig aus,
    liebe Moni, der schöne bunte ist wohl wieder der ER???..ist doch im Tierreich so, oder im Gegensatz zu den Menschen…*lach*
    bißchen Ruhe ist gut, aber ich fürchte, mir wird es demnächst zuviel…

    lieber Gruß von Birgitt

    • admin says:

      Liebe Birgitt, ich habe Dich ja schon getröstet und drücke ganz fest beide Daumen, dass Du bald wieder „auf den Beinen“ bist!

  13. minibar says:

    Die Kleinen sehen ja bezaubernd aus.
    Mama und Papa haben ihre eigene Schönheit. Denn, über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten, lach.
    Aber Familienbande haben sie eben auch, ob mit Warze oder ohne…

  14. Karin M. says:

    Das erinnert mich an Kindertage…ist schon lange her. Bei uns durfte das Federvieh auch immer frei herum laufen. Hatte uns aber damals gar nicht so erfreut, wie ich es heute auf deinen schönen Fotos erfreulich finde…
    Liebe Grüße, Karin

  15. Katinka says:

    Warzenente? Noch nie gehört ;-)
    Die Kleinen sind ja süüüüß und die kleine Geschíchte ebenfalls.

  16. wieczorama says:

    ☾uten M☼rgen
    Deine Hühnerbilder gefallen mir. Das Gefieder hat so schöne Farben und die kleine Familie wirkt munter, wobei die Küken besonders süß sind.

    Vielen Dank für deinen Kommentar, über den ich mich riesig gefreut habe. Das Letzte ist auch mein Fav, weil ich dicht an den Plakaten dran bin, aber das Krisselige weggefiltert habe und der Filter auch meiner Meinung nach ganz natürlich wirkt. Jetzt gab es schon einen Ansturm auf die Karten.

    ein grüßle sendet dir wieczorama ♡

  17. Soni says:

    Ah Deine Enten hatte ich total übersehen. Warzenenten, was es nicht alles gibt. Solche hab ich ja noch nie gesehen, die sind klasse und sehr schöne Fotos hast Du von ihnen gemacht.

    LG Soni

  18. carry007 says:

    ein familienausflug bei den warzenenten,man watschelt flott durch die botanik und zeigt dem nachwuchs wo es lang geht ! einfach tierisch guuuuuut :mrgreen:
    liebe grüsse ♥lichst karin

  19. Susanne says:

    Klasse, endlich mal Enten ohne Wasser ;-) Tolle Fotos hast Du gemacht und ganz ehrlich den Namen Warzenenten höre ich heute zum ersten Mal.

    LG Susanne