Schmiedekunst # 16

von ELKE (Mainzauber) und BRIGITTE (Blechi)

In der sogenannten „guten, alten Zeit“ stand in jedem Haus ein Ofen. Diese Öfen sorgten nicht nur für angenehme Temperaturen sondern wurden gerne auch gleichzeitig genutzt, um Wasser zu kochen oder Speisen warmzuhalten. Wenn diese Wärmequelle in der guten Stube stand, leistete man sich gerne etwas Besonderes. Viele Öfen aus dieser Zeit waren deshalb oft Schmuckstückchen der damaligen Handwerkskunst.

Ich vermute, dass die meisten Schmiedekunstwerke aus vergangenen Zeiten leider zur Herstellung von Kanonenkugeln missbraucht wurden, aber einige Exemplare haben diese schlimmen Zeiten Gottseidank überstanden und  lassen in Heimatmuseen die Augen der Betrachter strahlen:

Dieses Prachtstück steht in einem Heimatmuseum in Hessen.

Die oberen Klappen sind mit feinen Reliefs verziert.

Auch die große, untere Ofentür schmücken fein herausgearbeitete Details.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

19 Responses to Schmiedekunst # 16

  1. Elke says:

    Sehr, sehr schön. Sind die aus dem Hessenpark in Neu Anspach? Ich erinnere mich, das ich dort auch mal solche alten Prunkstücke fotografiert habe. Danke für’s Mitmachen und Zeigen.
    Lieben Gruß
    Elke

    • admin says:

      Liebe Elke, die habe ich fotografiert anlässlich einer Ausstellung eines Heimatvereins bei Wetzlar. Aber ich denke mal, jedes „anständige“ Heimatmuseum hat solche alten Schmuckstücke. Lieben Gruß zurück.

  2. Hans-Georg says:

    Hm, ich bin nicht sicher, aber ich vermute, dass die Öfen nicht geschmiedet sondern gegossen wurden. Ich lass mich aber gern eines besseren belehren.

    • admin says:

      Lieber Hans-Georg, das Ofenteil wurde vielleicht gegossen, aber meinst Du auch diese schönen Türen? Bitte verzeih, wenn ich hier nicht ganz dem Projekttitel entsprochen haben sollte, er hat mir eben so gut gefallen. Lieben Gruß!

  3. Marianne says:

    Liebe Moni,

    ich weiß gar nicht was los ist. Jedesmal wenn ich im Feedreader deinen Beitrag sehe, dann führt er mich „Fehler400“, kann ja nicht sein. Klicke ich dann auf Home, dann erscheint dein Artikel, hab aber gar nichts geändert…menno.
    Jedenfalls ist das ein ganz klasse Foto, glaube aber auch eher, dass es ein gußeiserner Ofen ist.

    Grüßlis ♥ Marianne

  4. carry007 says:

    liebe moni,

    wie heimelig dieser anblick des ofens ist, man hört förmlich das knistern des brennenden holzes und spürt die wohlige wärme – so einen ähnlichen ofen hatte meine gross mutter
    mit einer flügeltüre und dahinter stand immer eine blechkanne mit milchkaffee oder es
    wurden dicke äpfel darin gebraten ! mmhhhhh…… was für schöne erinnerungen hast du da in mir wachgerufen……..
    ganz liebe grüsse und eine besinnliche adventszeit für dich und deine familie ♥lichst karin

    • admin says:

      Danke, liebe Karin, das wünsche ich Dir auch, uns allen, denn diese Konsumhetzerei geht einem doch ziemlich auf den (Weihnachts)Keks, gell!

  5. Das ist ja wirklich ein ausgesprochenes Superexemplar von Ofen – ich glaube, so etwas in dieser Art habe ich noch nicht gesehen.
    Lieben Gruß an dich von Clara

  6. Elke says:

    @Hans-Georg: Gusseisernes zählt bei diesem Projekt ausdrücklich auch. – Mir fällt gerade auf, dass ich wieder kommentieren kann. Gestern ging nämlich gar nichts hier. Da wollte ich zum Thema Musik einen Kommentar loswerden, kam aber immer nur auf eine Errorseite.
    LG – Elke

  7. minibar says:

    Boah, suuuuuper!
    So ein Schmuckstück!
    Tolle Aufnahmen hast du gemacht.
    Wunderschön ist dieser alte Ofen.

  8. Birgitt says:

    …ein prächtiges Teil hast du da gefunden, liebe Moni,
    schön präsentiert…

    lieber gruß von Birgitt

  9. Anna-Lena says:

    Ich mag diese schönen alten Öfen sehr.
    Selbst das Kohleschleppen und Anheizen verlor seinen Schrecken, wenn es dann mollig warm in der Stube war.

    Hab einen gemütlichen Abend, liebe Moni.

    LG Anna-Lena

  10. Kerstin says:

    Ein schönes Stück, den würde ich mir glatt in die Küche stellen :-)

    LG, Kerstin

  11. ck says:

    Liebe Moni,
    das ist ja wirklich ein Prachtexemplar! Nur anlehnen kann man sich nicht an ihm! ich habe mich früher im so gerne am Ofen angelehnt. Das fehlt mir etwas.
    LG, Christiane

  12. das ist aber ein schöner ofen! noch besser gefällt mir der kessel :)

  13. Brigitte says:

    Wow, das ist ein feines Stück. Danke fürs Zeigen.
    Tschüssi Brigitte

  14. Bellana says:

    Das ist wirklich ein Prachtstück.
    Grüßle Bellana

  15. Gislinde says:

    Schöne Weihnachtmänner viel zu schade zum Essen wünsche dir einen schönen 2 Advent und einen schönen Tag Gruss Gislinde.

  16. Mona Sweden says:

    A magnificent specimen! It seems to be in excellent condition.

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!