Schmiedekunst # 5

Projekt von Elke und Brigitte

Sehr edel und schlicht kommt dieser Zaun daher. Er ist ganz offensichtlich liebevoll restauriert worden, zu sehen im Freilichtmuseum in Bad Sobernheim und umzäunt ein außerordentlich schmuckes Fachwerkhaus:


Einmal am Zaun entlang geschaut.


Und hier sieht man das dazu passende, wunderschön verzierte alte Haus.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

15 Responses to Schmiedekunst # 5

  1. Himmelhoch says:

    Bei Zäunen mit solchen Spitzen habe ich unangenehme Erinnerungen. Meine inzwischen gestorbene Tante wurde mal aus Versehen in den 60er Jahren im Tierpark eingeschlossen. Sie wollte über den Zaun steigen und hat sich dabei an so einer Spitze sehr schwer verletzt.
    Mein Beitrag 5:
    http://chh150845.wordpress.com/2011/06/29/schmiedekunst-5-ephraim-palais-berlin/

    • admin says:

      @Clara: Das tut mir wirklich leid. Ich wollte ganz sicher keine unangenehmen Erinnerungen wecken. Einen schönen Tag noch und lb.Gruß

  2. Birgitt says:

    …schlicht und edel, liebe Moni,
    da hast du es ganz genau getroffen mit der Beschreibung…
    und das Haus mit Zaun: einfach wundervoll,

    liebe Grüße von Birgitt

  3. Marianne says:

    Da paßt wirklich alles ganz prima zusammen.
    Ich mag auch diese klaren Linien.
    Sehr schön.

    Herzlichst ♥ Marianne

  4. Himmelhoch says:

    Moni, muss dir nicht wirklich nicht leid tun – diese Tante lebst selbst schon einige Jahre nicht mehr und außerdem war sie der Schreck meiner Kindheit – aber das hatte ich ihr dennoch nicht gewünscht, dass sie sich am Zaun aufspießt.
    Wie blöd kann man nur sein, mit diesem Gewicht über einen Zaun klettern zu wollen – sie hätte auch Leute herbeirufen können.
    Aber Respekt habe ich seitdem vor solchen Zäunen.

    • admin says:

      @Clara: Auch ich habe großen Respekt vor solchen Zäunen und , seit ich als Kind mal im Stacheldrahtzaun hängengeblieben bin (Narbe ist heute noch sichtbar) klettere ich auch über nichts. Mir hat seinerzeit der Tod von Romy Schneider’s Sohn so leid getan, der hat ja sogar sein Leben verloren. Also, Vorsicht ist bei Zäumen immer gut. Sie stehen nicht nur als Zierde da, gell. Schönen Tag noch und lb.Gruß

  5. Elke says:

    Sehr edel, wirkt aber ein bisschen zu „neu“ für ein Freilichtmuseum, finde ich. Das gilt auch für das schmucke Fachwerkhaus. Wunderschön sieht es aus, aber irgendwie nicht so richtig echt. Vermutlich vergleiche ich das mit den „gebrauchten“ alten Fachwerkhäusern, wie sie bei uns in Neu-Anspach im Hessenpark stehen. Da atmet man immer das Leben der vergangenen Jahrhunderte.
    Danke für’s Zeigen – schön sieht’s auf jeden Fall aus.
    Lieben Gruß
    Elke

    • admin says:

      @Elke: Das sieht zwar alles sehr neu aus, handelt sich aber wirklich um Originalhäuser, die an ihrem Standort abgebaut und im Freilichtmuseum wieder aufgebaut werden. Inwieweit hier der Putzfimmel einiger Restauratoren durchbricht, vermag ich nicht zu sagen.

  6. Bellana says:

    Hier sind Zaun und Haus wirklich sehr gut aufeinander abgestimmt.
    Grüßle Bellana

  7. katerchen says:

    wenn man liest was ALLES durch so einen Zaun passiert ist…viel Kummer und Tränen..

    wir wollen die Zäune nur bewundern und sie nicht als Schutz/Abwehr gegen Eindringlinge sehen.
    LG vom katerchen der den Zaun auch schön findet..

  8. coolpic says:

    Der Zaun sieht richtig gut aus und passt auch zu dem Haus.
    Ein super Projekt…
    Lieben Gruss ♥

  9. Kerstin says:

    Toll, den Gartenzaun würde ich auch nehmen, dass macht doch was her. Aber er ist wirklich unfallträchtig, ich las gerade den kommentar vor meinem und musste sofort an den Unfall von Romy Schneiders Sohn denken, der hat sich doch an sowas aufgespießt…

    LG, Kerstin

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!