Tierisches Alphabet „W“

Clara hat zu einem reizvollen Projekt aufgerufen:

Zu jedem Buchstaben des Alphabets (außer X und Y) ein Foto.

Diese Woche ist der 23. Buchstabe des Alphabets gefragt, also das “W“!

Eine Touristenattraktion ist die Kolonie Walrösser Seelöwen und Robben am Pier 39 in San Francisco!

Beim tierischen Bustaben „W“ darf natürlich die (eierlegende) Wollmichsau nicht fehlen:

Hier zum wirklich berühmtesten Tier mit „W“ noch ein paar Infos:

Eier legende Wollmilchsau (auch eier legendes Woll(milch)schwein) ist eine umgangssprachliche Redewendung, mit der etwas umschrieben wird, das nur Vorteile hat, alle Bedürfnisse befriedigt und allen Ansprüchen genügt. Die Redensart benutzt hierzu ein imaginäres Hybridwesen, ein Nutztier, das Eigenschaften von Huhn (Eierlegen), Schaf (Wolle liefern), Kuh (Milch geben) und Schwein in sich vereint.

Die Züchterphantasie von einem „eierlegenden Wollschwein“, einem „Schwein, / das Merinowolle trägt / und dazu noch Eier legt“, ist bereits 1959 in einem humoristischen Gedicht belegt. In der Form (eierlegendes) Wollschwein oder Wollmilchschwein gibt es diese Redensart seit Ende der 1960er-Jahre.

Trotz aller Auf-und Abgeklärtheit der modernen Zeit hat sich der Wunsch nach diesem Wundertier bis heute ungebrochen erhalten. Es wäre eben einfach zu schön, gell! :grinsgruen:

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

20 Responses to Tierisches Alphabet „W“

  1. Jutta says:

    Liebe Moni,

    da hast Du Dir aber fantastische Tiere ausgesucht, besonders natürlich das letzte. Wobei mir eine Eigenheit dabei noch fehlt. Es müsste auch noch Dukaten (Geld) sch… , so wie der Goldesel.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • admin says:

      @Jutta: Tja, früher war man halt noch auf echt Essbares aus und Geld kann man ja schlecht essen. Das haben schon viele Leute festgestellt! :)

  2. minibar says:

    Na sag mal, das ist ja eine ganze Parade von W-Tieren, ich bin begeistert.
    Der Waschbär ist ja richtig putzig (passt zu ihm ;-) )
    Die Walrösser, meine Güte, sooo viele auf einmal, das ist ja verrückt.

    Und dann die prima Infos zur Wollmilchsau, Klasse!
    Danke dafür ♥

  3. Freidenkerin says:

    Der bedröppelte Gesichtsausdruck des Waschbären ist ja herzig! :-D
    Und die eierlegende Wollmilchsau wäre DIE Traumpartnerin für meinen Wolpertinger. ;-)
    Herzliche Grüße!

    • admin says:

      @Margot: Das hatte ich Dir bei Deinem Wolpertinger auch gleich reingeschrieben :) Da haben sich aber 2 gesucht und gefunden, gell :) Lieben Gruss♥ ♥ ♥

  4. Vivi says:

    den Pier 37 hatte ich auch schon ueberlegt gehabt, habe ja auch wunderschoene Bilder von dort. deine Bilder sind auch phantastisch davon. Von einer Wollmilchsau hatte ich noch nie gehoert, geschweige denn gesehen. Einmalige Idee!!!! Dein Waschbaer ist richtig putzig.

    • admin says:

      @Vivi: Hoffentlich zeigst Du Deine Bilder auch. Ich konnte ja mangels gutem Objektiv nicht so tolle Fotos machen. Und das Geröhre, Gebrülle, Geschubse und Gedrängel, sprich: die strenge Hackordnung muss man sich auch vorstellen, das sieht auf den Fotos immer alles so friedlich aus, aber Denkste, gell :) Lieben Gruss♥ ♥ ♥

  5. Elke says:

    Der Waschbär ist niedlich. Aber zu den „Walrössern“ muss ich dich korrigieren. Was man am Pier 39 in San Francisco sehen kann, das sind keinesfalls Walrosse. Es handelt sich um Robben bzw. um Seelöwen. Ein Walross ist sehr viel größer und hat mächtige Stoßzähne. Diese Tiere findet man nur im hohen Norden in Grönland, an der Beringsee etc.
    Lieben Gruß
    Elke

    • admin says:

      @Elke: Danke Dir für das Info, ich dachte wirklich ein Walross sei dasselbe wie ein Seelöwe :( Bloggen bildet eben :)

  6. Himmelhoch says:

    Hallo Moni, genau aus diesen Gründen, die dir Elke gesagt hat, werde ich den putzenden, putzigen Waschbär wählen. Ich war im Jahr 2000 in San Francisco und kann mich auch nur an Robben erinnern.
    Seo nicht traurig, der Waschbär macht seine Aufgabe sehr gut.
    Herzlich Clara

    • admin says:

      @Clara: Wie ich Elke schon geschrieben hatte, habe ich jetzt wieder etwas dazugelernt. Gottseidank hatte ich ja diesmal mehrere Fotos eingestellt! :) Schönen Donnerstag und lieben Gruss

  7. tonari says:

    Ach ja, da werden Erinnerungen wach. Weniger an eierlegende Wollmiclhsäue als an die Robbenkolonie. Was für ein faules Geaale in der Sonne. Welch eine Gräuschkulisse. Was für eine nasale Belästigung fischiger Art ;-) Aber war es nicht eher Pier 39 ?

    • admin says:

      @Heike: Natürlich hast Du recht! Was war nur mit mir los????? Nicht nur das es sich um Robben/Seelöwen handelt, es war auch Pier 39!!! Jetzt werde ich gleichmal Korrektur lesen und erledigen! Schönen Donnerstag und lieben Gruss

  8. Lucie says:

    Och, der Waschbär ist ja goldig, wie der drein schaut!

    Das Getümmel der W(robben)-Tiere finde ich toll! Diese W-Sau ist ja der Hit! Schön zusammen gestellt!

    Liebe Grüße ♥

  9. Marianne says:

    Dein Waschbär schaut ganz niedlich und sehr aufmerksam.
    Die Walrösser sind ein imposantes Völkchen.
    Ganz tolle Tiere, die habe ich heute zum ersten mal gesehen.

    Herzlichst ♥ Marianne

  10. coolpic says:

    Och ist der süss,
    das mit den Walrössern hab ich schon mal gesehen, unglaublich so was.
    Die Wollmilchsau ist auch super!

    ♥-liche Grüsse CoolPic

  11. Kerstin says:

    *lach* einfach herrlich :-)

    LG, Kerstin

  12. GZi says:

    Herrlich – der Waschbär ist wirklich ganz ganz putzig :) und die Eierlegendewollmilchsau nach wie vor wirklich begehrt! Es wäre wirklich zu schön :razz:

  13. Ruthie says:

    Nette Viecher! Die SanFranciscos hab ich auch schon live erlebt und gerochen ;) Der Waschbärenblick ist doch wohl herzallerliebst, oder?

    Grüße!

  14. Martin says:

    Super Post, ich komme ab jetzt oefter

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!