Ikea spart

In der Vergangenheit war das schwedische Möbelhaus bekannt dafür, dass es dem Kunden und Hobbyhandwerker half, zu sparen. Wer bei Ikea kaufte, wollte aber nicht nur günstig einkaufen. Der Kunde wusste auch, er erwarb qualitativ gute Ware zu einem günstigen Preis, der durch die Selbstmontage erzielt wurde. Das scheint sich aber jetzt grundlegend geändert zu haben! :unhappy:

Nun wird eine Rückrufaktion nach der anderen gefahren: Matratzen zurück, Lampen zurück, Kinderschlafsäcke, Glasbecher zurück! Die neueste Meldung ist, Kaffee-Zubereiter zurück!

Es besteht Bruchgefahr und es können durch den heißen Kaffee Verbrennungen  und durch herumfliegende Glassplitter beim Zerplatzen des Gerätes auch Schnittverletzungen entstehen! Nachdem sich in der Vergangenheit bereits mehr als 20 Kunden an diesem Kaffee-Zubereiter verletzt haben, werden nun alle Kunden, die dieses Gerät zwischen Februar und Dezember 2010 gekauft haben, gebeten, dieses zurück zu bringen.

Ein solcher Schaden kann doch eigentlich nur durch Verwendung billigster Materialien und Fertigung von ungeübten Handwerkern verursacht werden.

Wie gesagt, dies ist kein Einzelfall mehr!!! :horror:  

Ich war einer der ersten Kunden von Ikea. Mir hat die Verkaufsstrategie gefallen. Die Möbel waren gut verarbeitet, die Selbstmontage klappte auch meistens recht gut und das Einkaufen in der schwedischen Möbelhauskette war für mich wirklich immer ein schönes Erlebnis.

Heute allerdings scheint es geraten, sich vorher genau zu informieren, genau zu prüfen, ganz besonders das Preis-Leistungsverhältnis, und nicht zu vergessen, dass auch Ikea vom Gewinn lebt! Wenn dieser Gewinn aber nur noch auf Kosten und zu Lasten der Kunden erzielt wird, finde ich das ungeheuerlich und sträflich leichtsinnig.  :bluemad:

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Ikea spart

  1. Lila says:

    Ja, das kann ich unterschreiben! „Knut“ hat in vielen Punkten sehr nachgelassen… Teilweise auch im Service, wobei der ja häufig von den Filialleitern abhängt und man es nicht immer dem ganzen Unternehmen anlasten kann. Aber auch wir – bislang eingefleischte Ikeafans – überlegen uns schon immer öfter, ob wir ein gleichartiges Teil nicht nicht eher bei der dänischen Konkurrenz kaufen…
    Liebe Grüße, Lila

    • admin says:

      @Lila: Ja, es ist noch immer gültig, das gute alte Sprichwort: „Vertrauen ist gut…Kontrolle ist besser!“ Und als Kunde kontrolliert man heute besser!Lieben Gruß♥ ♥ ♥

  2. coolpic says:

    Ich glaube das liegt daran dass IK.EA jetzt auch in absoluten Billigländer fertigen lässt

    LG ♥

    @Lila, wer ist denn die dänische Konkurrenz, ich stehe da auch dem Schlauch, keine Ahnung

    • admin says:

      @coolpic: Darf ich für Lila antworten? Sie spricht bestimmt vom „Dänischen Bettenlager“, auch so eine Möbelkette! Und – natürlich hast Du recht, Ikea produziert heute fast ausnahmslos in den sogenannten Billigländern :(

  3. Marianne says:

    Och mönsch, das ist ja nun nicht toll.
    Eigenlich habe ich nie gerne bei Ikea eingekauft, aber als ich mir im Versandhaus ein Sideboard kaufte und sah, was das für Plunder war, da ging es zurück.
    Bei Ikea nur der halbe Preis, viel hübscher und mehr Platz, dazu leichtläufige Schubladen, die mit einem Fingertip zurückrollen, fast wie ein teures Designerstück.
    Deko kaufe ich manchmal, weniger Küchenzubehör.

    Herzlichst ♥ Marianne

    • admin says:

      @Marianne: Ich denke, wenn man sorgfältig die Ware anschaut UND den Preis, liegt man auch bei Ikea heute noch nicht daneben. Aber es ist eben nicht mehr billig. Denn Billig = Minderwertig trifft eben auch auf solche Möbel-Giganten zu. Ich habe eine ganze Küche von Ikea und bin seit vielen, vielen Jahren damit zufrieden. Lieben Gruß♥ ♥ ♥

  4. coolpic says:

    Ah danke Moni ,
    ich kenne die „Kette“, habe da auch früher oft gekauft,
    doch hier … irgendwie komme ich da nicht …
    Ich bin nicht so die IKEA Käuferin,
    komme da vll. 1-2 im Jahr,
    obwohl es quasi vor der Haustür ist (DO)
    aber ich gucke da gerne und sammele Anregungen.
    Was ich kaufe sind Deko und Haushaltsartikel…
    Meine Nachbarin hat ihren gesamten Hausstand von I*EA,
    muss ich nicht haben, obwohl die schon nette Möbel haben…

    • admin says:

      @coolpic: Die Deko ist wirklich immer sehr inspirierend, da hole ich mir auch immer Anregungen. Aber mehr als 1-2 x im Jahr maximal komme ich auch nicht in den Laden.

  5. Katinka says:

    Unsere Küche ist auch von Ikea :-)
    Und viele andere Sachen auch. Allerdings merkt man mit der Zeit, dass sie zumindest nicht die beste Qualität haben. Aber Preis-Leistung ist ok.

    Nur noch mehr Nachlassen sollten sie wirklich nicht.

    • admin says:

      @Katinka: Ganz Deiner Meinung, aber leider wird die Qualität ja heute nachrangig behandelt!!! Zuerst kommt die Gewinn-Maximierung!!! Umsatzsteigerung und Gewinn sind das Einzige, was noch zählt. Leider :(

  6. Lila says:

    Sorry, ich war gestern nicht mehr hier… Ja, ich meinte das „Dänische Bettenlager“ – danke Moni :) und liebe Lilagrüße

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!