Projekt aaPzM/6

Paradalis hat zu einem interessanten Projekt aufgerufen:

 ”30 Wochen, 30 Buchstaben, 30 Aussagen”

Diesmal geht es um den Buchstaben “F
mit der Aussage “Fauler Zauber“

Eine Kaffeefahrt ist die verschleiernde Bezeichnung für eine organisierte Fahrt mit dem Bus oder Schiff mit angeschlossener Verkaufsveranstaltung.

Teilnehmer sind typischerweise Rentner, die das Angebot einer scheinbar billigen Ausflugsfahrt mit Kaffee-und-Kuchen (daher der Name) oder einem Mittagessen nutzen. Bargeld-Gewinne, die nicht ausgezahlt werden. Geschenke, die nicht verteilt werden.Rentner, die gedrängt werden, offensichtlich überteuerte Produkte zu kaufen – oder sogar ausgesetzt werden.

Schlimmer geht’s immer!!! Was als „Glück“ angepriesen wird, entpuppt sich als Schwindel!

Wenn das kein „fauler Zauber“ ist????!!!!

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to Projekt aaPzM/6

  1. Mandy says:

    Liebe Moni, das ist mehr als fauler Zauber. Mein Mann hat früher einen Reisebus gefahren und ich könnte dir dazu Geschichten erzählen. Toller Gedanke zum Thema „fauler Zauber“ und natürlich Klasse umgesetzt. Lieber Gruß, Mandy

    • admin says:

      @Mandy: Mir tun die Leute immer wirklich echt leid, die – nur um der Einsamkeit zu entfliehen – allen Warnungen zum Trotz diese Reisen buchen. Wir haben so viele Gesetze bei uns, warum reicht es da nicht auch zu einem Gesetz gegen Kaffeefahrten? Lieben Gruß ♥ ♥ ♥

  2. minibar says:

    Liebe Moni,
    und ob das fauler Zauber ist.
    Die Dummen sind die, die sich solche Reisen eigentlich nicht leisten können. Sie werden gerade durch die niedrigen Preise angelockt und dann kommt das große Elend.

    Das passt unheimlich gut zu dem Thema.

    Liebe Grüße minibar

  3. Pingback: AAPzM – Buchstabe F « Paradalis Weblog

  4. paradalis says:

    Total falscher Zauber, lieber Moni. Und so richtig böser noch dazu.
    !

    Danke und liebe Grüße, hab einen schönen Tag!
    :-)
    Heike

  5. Marianne says:

    Wir haben aus Jux so eine Busreise mitgemacht, nur um mal durch die Lande zu fahren und billig essen *g*
    Während der Veranstaltung sind wir dann nach draußen gegangen, da uns das nicht interessierte, aber au weia, wir wurden zurückgepfiffen, mußten uns setzen, beschwerten uns, half nichts.
    Mein Mann hat dann….schon lange her….von einer Telfonzelle aus, die Polizei angerufen. Böse Blicke und Beschimpfungen bekamen wir von den Reisenden und natürlich von den Veranstaltern, jedoch hat sich ein einziger Mensch bedankt, er hätte sonst sein letztes, gespartes Geld für Nichts ausgegeben. „Fauler Zauber“, eigentlich noch schlimmer.

    Herzlichst ♥ Marianne

    • admin says:

      @Marianne: Ich gebe Dir völlig recht. Natürlich ist „fauler Zauber“ viel zu sanft ausgedrückt: Es ist Betrug, Erspressung, grenzt an Vergewaltigung. Aber unser sonst so regulierungswütiger „Vater Staat“ kann ja dagegen wohl nichts machen. Und das finde ich noch am Schlimmsten!

  6. Abgesehen das das fürs Thema sehr gut umgesetzt ist.

    Find ich das skandalös diese Fahrten.
    Was mich immer wieder erstaunt, das die Menschen
    auf diese Fahrten immer noch drauf reinfallen.

    Bei uns giebt es das zum Glück nicht, denn es gleicht
    ja an kriminelle Handlung von den Veranstaltern.

    Liebe Grüsse
    Elke

♥ DANKESCHÖN von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, hier vorbeizuschauen, zu lesen und zu kommentieren. Über jedes freundliche und aufmerksame Wort freue ich mich wirklich sehr! Liebe Grüße und bis bald! ♥ THANK YOU so much for stopping by, taking you time to look, to read and to leave a comment. I read and appreciate every single word. Take care and best wishes!