Englische Bulldogge

Die Englische Bulldogge ist für ihre Größe, mit 25 kg und mehr, ein schwerer Hund.
Das Haar ist von feiner Struktur, kurz, dicht und glatt. Es kann auch gestromt,
rot in allen Schattierungen, falb, rehbraun und so weiter sein, ebenso weiß und
gescheckt, nur schwarz ist unerwünscht.
Der Kopf ist im Verhältnis zum Körper sehr groß, massig, und hat eine kurze Schnauze.
Auffällig ist auch die sehr breite Brust und das eher schmale Hinterteil. Die Ohren
sind hoch angesetzt, stehen weit auseinander, hoch über den Augen, klein und dünn –
sogenannte „Rosenohren“. Die Rute ist tief angesetzt, tritt an der Wurzel ziemlich
gerade heraus und ist dann nach unten gebogen.Viele Englische Bulldoggen haben eine
Korkenzieherrute, die zu gesundheitlichen Problemen führen kann.
Die moderne Englische Bulldogge ist hitzeempfindlich, lange Spaziergänge und
ausgelassene Spiele sollten bei höheren Temperaturen vermieden werden. Die Bulldogge
tritt selbstbewusst und freundlich auf. Ihr Mut und ihre Schmerzunempfindlichkeit
sind das verbliebene Erbe ihrer Vergangenheit als Kampfhund. Die Erziehung ist
nicht einfach, der Hund wird als eigenwillig beschrieben. „Kadavergehorsam“ darf
der Mensch von ihm nicht erwarten, bei richtiger Erziehung wohl aber Anhänglichkeit
und absolute Gutmütigkeit.
Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.